Teil des
od-0715-thueringerwald-ebertswiese (jpg) Public Domain (Wikipedia)

Thüringer Wald: Wanderung zur Ebertswiese

Die blumenreiche Ebertswiese gehört zu den schönsten Flecken im Thüringer Wald. Ebenso malerisch sind der geheimnisvolle Spittergrund, der rauschende Spitterfall und ein versteckter Bergsee - Baden erlaubt.

​Die blumenreiche Ebertswiese gehört zu den schönsten Flecken im Thüringer Wald. Ebenso malerisch sind der geheimnisvolle Spittergrund, der rauschende Spitterfall und ein versteckter Bergsee - Baden erlaubt.

Mehr zum Thema:
Länge 14,04 km
Dauer 4:19 Std
Schwierigkeitsgrad leicht
Höhenunterschied 427 Meter
Höhenmeter absteigend 424 Meter
Tiefster Punkt 455 m ü. M.
Höchster Punkt 795 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch

Die einfache Rundtour führt größtenteils über Forstwege. Nur am Spitterfall wartet eine steilere, aber unproblematische Stelle.

Anfahrt

Mit dem Auto: Von Gotha über die B247 und B88 bis nach Tambach-Dietharz. Per Bus: Von Gotha mit der Linie 851. Der Fahrplan steht unter rvg-gotha.de

Ausgangspunkt

Die Wanderung zur Eberstwiese startet und endet in der Schützengasse, Tambach-Dietharz.

Einkehr

In Tambach-Dietharz gibt es einige Gaststätten. Auf halber Strecke rastet man im Berg gasthof Ebertswiese oder stärkt sich beim Imbiss am benachbarten Bergsee.

Beste Zeit

Ende April bis Ende Oktober; Tipp: Tour auf Blütezeiten legen!

Karte

Topografische Karte des Thüringer Landesvermessungsamts, Naturpark Thüringer Wald, Blatt 8, »Tambach-Dietharz und Umgebung«, 1:25.000, 5,10 Euro; Kompass-Karte »Westlicher Naturpark Thüringer Wald« WK 812, 1:50.000, 9,95 Euro; Rother Wanderführer »Thüringer Wald mit Rennsteig«, 12,90 Euro, Tour 21.

Infos

Tourist Information Thüringen, Tel. 0361/37420, thueringenentdecken.deTourist Information Tambach-Dietharz, Tel. 036252/34428, tambach-dietharz.de

outdoor-Tipp

Wem die Tour zu kurz ist, der kann sie mit der Wanderung »Rund um die Höhnberge« (17 km) zu einem Zwei-Tages-Trip mit Übernachtung in Floh-Seligenthal erweitern, feine Ausblicke und im Sommer die Orchideenblüte genießen.

Route

​Von der Schützengasse aus führt die Route zunächst über die Spitterstraße in den Spittergrund. Wer will, stattet hier einem der ältesten Schwimmbäder Thüringens einen Besuch ab. Das Becken wird vom benachbarten Bergbach gespeist (Tel. 036252/34428). Anschließend folgt der Weg, mit einem gelben Quadrat markiert, der Spitter über eine kleine Forstwegallee. An der Georgenthaler Wand und der Schnapsbuche vorbei überquert man kurz hinter einem kleinen Teich den Bergbach und erreicht wenig später die Kaskaden des Spitterfalls. Nach einem kleinen Anstieg trifft der Weg auf den Rennsteig, dem man bis zur Ebertswiese folgt. Hier lohnt sich ein Abstecher zu dem kleinen, in einem ehemaligen Steinbruch gelegenen Bergsee, der im Sommer zu einem Bad einlädt. Aber Vorsicht, die Ufer fallen steil bis zu dreizehn Meter tief ins Wasser ab! Auf dem Rückweg von der Ebertswiese hält man sich rechts in Richtung der Alten Ausspanne. Dort stößt man auf den mit einem grünen »L« gekennzeichneten Lutherweg, der nach links in Richtung Tambach-Dietharz führt. Nach gut 1,5 Kilometern beschreibt er an einer Schutzhütte eine scharfe Rechtskurve und setzt sich entlang des Rechten Tambach zu einer Wegkreuzung fort. Hier wählt man die zweite Abzweigung links, und nach rund einem Kilometer zeigt ein kleiner Pfad nach rechts oben zum Lutherbrunnen. Nach einem Schluck Quellwasser geht es schließlich über die Tammichstraße und die Schmalkalder Straße wieder zurück zum Ausgangspunkt.  
Zur Startseite
Traumtouren Deutschland Wandern im Donautal Donautal - Das Tal der Felsen Wandern im Oberen Donautal

Wild und lieblich: mächtige Aussichtsfelsen und stille Auen machen das...

Mehr zum Thema Wanderweg
Wandern im Donautal
Deutschland
Wandern im Donautal
Deutschland
Wandern im Donautal
Deutschland
Wandern im Donautal
Deutschland