OD_0711_Wilderkaiser_Touren_hm_wilderkaiser_039 (jpg) Heiko Mandl

Rundtour über die Gaudeamushütte

Von Hütte zu Hütte unter steil abbrechenden Wandfluchten wandern und durch eine faszinierende Felsspalte klettern: Diese Rundtour macht mit der ganzen Vielfalt und Wildheit des Kaisergebirges vertraut.

Mehr zum Thema:
Länge 4,78 km
Dauer 2:31 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 440 Meter
Höhenmeter absteigend 481 Meter
Tiefster Punkt 1128 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Von Hütte zu Hütte unter steil abbrechenden Wandfluchten wandern und durch eine faszinierende Felsspalte klettern: Diese Rundtour macht mit der ganzen Vielfalt und Wildheit des Kaisergebirges vertraut.

Hüttenwanderung und Rundweg im Kaisergebirge

Anspruch
Leichte Wanderung mit wenig Höhenmetern. Der Steig durch die Klamm erfordert aber Trittsicherheit und sollte nicht bei nassem Wetter in Angriff genommen werden.

Anfahrt
Über Kufstein und Scheffau nach Ellmau. Zur Wochenbrunneralm über eine kostenpflichtige Bergstraße.

Ausgangspunkt
Start ist am Parkplatz bei der Wochen­brunner Alm (1087 m).

Einkehr
Wochenbrunner Alm, ganzjährig bewirtschaftet, Tel. 0043/5358/2180
Gruttenhütte, im Sommer bewirtschaftet, Tel. 0043/5358/2242
Gaudeamushütte, nur in den Sommermonaten bewirtschaftet, Tel. 0043/5358/2262.

Übernachtung
Hotel Kaiserhof, Harmstätt 8, A-6352 Ellmau, Tel. 0043/5358/2022

Frühstückspension – Josef Fuchs Alexander, Dorf 12, A-6352 Ellmau, Tel. 0043/5358/44269.

Beste Zeit
Anfang Mai bis Oktober

Karte
ÖAV, Alpenvereinskarte Kaisergebirge, Nr. 8, 1:25000, 9,80 Euro
Freytag & Berndt, WK 301, Kufstein – Kaisergebirge – Kitzbühel, 1:50000, 6,95 Euro

Info
Tourismusverband Wilder Kaiser
Dorf 35
A-6352 Ellmau
Tel. 0043/50509
www.wilderkaiser.info

Buchtipp
Wanderführer Kaisergebirge, Walter Theil, Kompassverlag, 14,95 Euro.

outdoor-Tipp
Die Kaiserwelt mal aus der Kutsche heraus genießen? Kutschenfahrten bietet der Achlhof in Ellmau, Tel.0043/5358/2809, www.achlhof.at

Route
Von der Wochenbrunneralm geht man zuerst durch einen Wald und anschließend auf einem leichten Weg hinauf zu einem weitflächigen Kar. Das Kar nach rechts bergauf queren und danach über einige Serpentinen auf einen Sattel hinauf. Jetzt sieht man bereits die Gruttenhütte, die nur noch ein paar Schritte entfernt ist. Von der Gruttenhütte ein paar Meter zurück auf den Anstiegsweg gehen und bei einer Tafel links abbiegen Richtung »Klamml«. Über einige steile Kehren hinab bis zu einer Felsscharte und durch das mit Eisenbügeln und Drahtseil gesicherte »Klamml« klettern. Etwas Trittsicherheit ist nötig. Weiter führt der Wanderweg in eine Rinne und steil abwärts durch einen lichten Wald, bis man auf den Weg von der Gaudeamushütte zum Ellmauer Tor bergauf trifft. Der Markierung bergab auf einem breiten Wanderweg Richtung Gaudeamushütte folgen. Dann zieht ein breiter Wanderweg über Grashänge bergab und zurück zum Ausgangspunkt der Rundtour beim Parkplatz der Wochenbrunneralm.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Tirol
Tiroler Zugspitz Arena - Winter
Österreich
Österreich
5-Gipfel-Klettersteig im Rofangebirge
Österreich
od-2019_03_28_Sommer_TannheimerTal_Ehn (jpg)
Weltweit