OD 2014 GPS-Test Falk Lux 32 Falk

Testbericht: Falk Lux 32

Testurteil

Kompletten Artikel kaufen
od-0316-navi-app-aufmacher (jpg) Karte Hütte Handy Smartphone
Sammlung: GPS-Geräte & Navi per Smartphone
Sie erhalten den kompletten Artikel (12 Seiten) als PDF
Testsieger-Logo: Testurteil gut

Wie alle Navis von Falk glänzt auch das Falk Lux 32 durch einfache Bedienung und vielseitige Routing- Funktionen. So erstellt der GPS-Guide sogar Rundtouren oder wandelt Tracks in Routen mit Sprachführung um. Zu den Stärken des GPS-Gerätes Falk Lux 32 zählt auch die vorinstallierte, routingfähige OSM-Karte. Manko des Falk Lux 32: die schlichte Deutschlandkarte, in der Pfade und breite Forstpisten nicht zu unterscheiden sind.

Bedienung:
Klares Touchscreen-Menü, das sich auch Einsteigern schnell erschließt.

Display:
Hochauflösender, mit Beleuchtung noch gut ablesbarer Bildschirm.

Navigation:
Sichere Zielführung mit Sprachansage. Trackaufzeichnung bisweilen ungenau.

Karten:
Kleines, relativ einfaches Sortiment, das sich nicht am PC nutzen lässt.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Technische Daten

Preis 400 (mit Karte D) Euro
Packmaß 7 x 12 x 3 cm
Gewicht 230 g
Kartensystem Vektor/Raster
Wegpunkte/Routen/Tracks unbegrenzt
Routing unbegrenz
Extra Höhenmesser/Barometer, Kompass, Routing Outdoor & Straße, OpenStreetMaps vorinstalliert; Routen

Empfang

Bedienung

Dosplay

Navigation

Karten

Vielseitigkeit

Strom

Falk Lux 32 im Vergleichstest

OD-2013-Garmin-Oregon 600
GPS & Outdoor-Handys

Fazit

Wer seine Touren lieber auf dem Navi als am Computer plant, findet im Falk Lux 32 einen guten Begleiter. Das ergab unser GPS-Geräte-Test 2014.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite