Zehn Müsliriegel im Test
Kraftpakete

Müsliriegel sind ideale Energiespender für die Tour und wie geschaffen als Mittags-Snack für Trekker und Wanderer. Aber welche schmecken am besten? outdoor hat 10 Riegel probiert.

OD Müsliriegel Teaserbild
Foto: Daniel Geiger

Ein Müsliriegel muss in erster Linie schmecken – darin ist sich die outdoor-Crew einig. Schließlich dienen die Barren unterwegs oft als einzige Mittagsmahlzeit. An Auswahl hapert's nicht: Neben klassischen Müsliriegeln mit hohem Getreideanteil gibt es Riegel mit Vitamin- und Mineralzusätzen und solche aus Fruchtmark.

Doch welche eignen sich für Wanderer am besten? outdoor hat zehn Riegel in einem Blindtest mit 17 Verkostern auf Geschmack untersucht. Fünf Tester haben die Riegel zudem auf Mehrtagestouren verglichen – dort favorisiert man aufgrund tagelanger Müsli- und Tütenfutterdiät sowie starker körperlicher Leistung oft andere Riegel als zu Hause. Zuletzt wurden alle Riegel auf 45 Grad erhitzt sowie auf minus 15 Grad abgekühlt, um zu prüfen, ob die Konsistenz darunter leidet.

Unsere Highlights

Ergebnis: Auf Wanderungen sind Fruchtriegel ideal. Sie bekamen die besten Geschmacksnoten (top: Allos und Seitenbacher) und behalten bei jedem Wetter ihre Konsistenz. Auf Trekkingtouren bewährt sich ein Mix aus Frucht- und Getreideriegeln (lecker: Oatsnack). Tipp für Gipfelstürmer: Power Bar.

Touren-Equipment im Test

Die aktuelle Ausgabe
01 / 2023

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,50 €