Schweden: Trekking auf dem Bohusleden

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Ingolf Endreß Fünf tage auf dem Wanderweg Bohusleden in Schweden.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Unsere Trekkingtour startet in Kungälv an der Bohus-Festung - eine mittelalterliche Burg, die durchaus sehenswert ist. Kungälv eignet sich gut als Einstiegspunkt in den Bohusleden, weil man sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, als auch mit dem Auto gut anreisen kann. In Kungälv gibt es Langzeitparkplätze, auf denen man das Auto während der Tour stehen lassen kann.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Zu Beginn der Tour gleich ein Wolkenbruch! Bereits nach den ersten Metern zeigt sich, ob die Imprägnierung der Schuhe hält oder nicht.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Und wenn es anfängt zu regnen in Schweden, dann hört es auch so schnell nicht wieder auf. Zum Glück gibt es auf den besonders sumpfigen Wegabschnitten des Bohusleden Bretter, über die man trockenen Fußes gelangt (meistens zumindest).

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Immer wieder trifft man entlang des Weges auf Wegweiser, die die nächsten oder letzten Etappenziele auf dem Bohusleden anzeigen.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Der erste Tag auf dem Bohusleden verläuft sehr abwechslungsreich. Der Weg führt durch Wiesen und Sumpf, durch Wald, über Bauernhöfe, über befestigte Straßen, oder wie hier, über befestigte Forstwege.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Zeit für die erste Pause und ein paar selbstgemachte Müsliriegel.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Ein Sinnbild für das Wetter und die Bedingungen an unserem ersten Tag auf dem Wanderweg.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Unsere erste Etappe ist geschafft. Am Romesjön treffen wir in einer Wetterschutzhütte auf weitere Wander-Teams, die im Schutze des Bretterverschlages den Regen abwarten ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... und hoffen, dass die Schuhe und die Kleidung wenigstens ein bisschen abtropfen. Circa 4 Stunden später, konnten wir wieder ins Freie.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Praxistipp: Auf dem Bohusleden Wasservorräte mit sich herumzuschleppen ist im wahrsten Sinne des Wortes "überflüssig". Mit einem Wasserfilter hat man wirklich mehr als genug Möglichkeiten, seine Trinkflasche am Wegesrand wieder aufzufüllen.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Auch am zweiten Tag der Bohusleden-Wanderung haben wir kein Glück. Direkt, nach dem Aufbruch fängt es an zu regnen ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

In diesem Dickicht ist es praktisch unmöglich, nicht nass zu werden! Der Bohusleden ist übrigens hervorragend markiert. Wir hatten nur selten Schwierigkeiten herauszufinden, wo der Weg lang führt.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Wer hier neben die Bretter tritt, sinkt tief ins Moos ein, ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... und das sieht dann in etwa so aus.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Aber es ist auch verdammt schwierig nicht in den Matsch zu treten, wenn einen der Weg durch solche Gebiete führt.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Wer für einen Moment innehält, kommt in den Genuss der atemberaubenden Schönheit dieser schroffen Natur!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Und irgendwann kommt dann auch mal die Sonne raus!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Auf dem Bohusleden gibt es auch immer wieder Trinkwasserquellen. An diesem Schullandheim in typisch schwedischer Optik, auf einer Lichtung im Wald, findet man zum Beispiel einen Brunnen mit Handpumpe aus dem man frisches Wasser zapfen kann. Diese Wasserquellen sind auf dem Bohusleden gut ausgeschildert und auch auf guten Wanderkarten vermerkt.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Und wieder geht es zurück in den Wald ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Kleine Kletterpartien gibt es immer wieder. Mal mit ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... und mal ohne Hilfestellung.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Wenn es aber doch zu schlimm wird ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... haben die schwedischen Kommunen vorgesorgt. Aber Vorsicht! Die alten Holz-Konstruktionen sind extrem glitschig im feuchten Wald!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Über zu wenig sportliche Betätigungen kann man sich am Ende des Tages jedenfalls nicht beklagen.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Schon nach dem zweiten Tag ist der Zeltaufbau reine Routine und gelingt am dritten in rekordverdächtigen 1:30 min.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Streckenweise gleicht der Bohusleden einem Hindernisparcours auf dem man neben klettern, auch kriechen, ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... balancieren, ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... oder schwimmen muss.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Zwischendrin wird man aber immer wieder mit Ausblicken wie diesen belohnt!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Oder diesen ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Frische Blaubeeren wachsen am Wegesrand - lecker!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Ein Zeltplatz ist schnell gefunden ...

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

... auch in Kombination mit der Wetterschutzhütte "Holmevatten", an der man seine Klamotten trocknen lassen und gemütlich kochen kann.

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Die Strapazen der Tour werden mit solchen Sonnenuntergängen am See entschädigt!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Und den entsprechenden Sonnenaufgängen!

Wandern in Schweden: Der Bohusleden im Sommer

Genau für diese magischen Momente fährt man nach Schweden!
Mehr zu dieser Fotostrecke: