Vier Namensvettern der Schweiz

Naturgenuss pur: Wo Schweizen reizen

Foto: Boris Gnielka Klettern Elbsandstein Bernd Arnold

Fotostrecke

Viele Landschaften der Welt sind nach der Schweiz benannt, allein bei uns fast 70 - lesen Sie, welche zu den schönsten gehören und welche Wanderungen Sie nicht verpassen sollten.

Sächsische Schweiz

Die zerklüfteten Felsriffe, bizarren Steintürme und aussichtsreichen Tafelberge der Sächsischen Schweiz bilden eine der spektakulärsten Naturlandschaften Deutschlands.

Wer an einem Tag möglichst viele Highlights sehen möchte, folgt der gut fünfstündigen Rundtour von der Schrammsteinbaude über die Affensteinpromenade zum Großen Winterberg.

Eine detaillierte Wegbeschreibung samt Karte und GPS-Daten finden Sie im Netz unter: www.wandern-saechsische-schweiz.de

Foto: Pegasus 2/ Wikimedia Commons Fränkische Schweiz

Blick auf die Fränkische Schweiz.

Fränkische Schweiz

Wildromantische Flusstäler, mächtige Kalkfelsen und urige Dörfer prägen die Kulisse bei Wanderungen in der Fränkischen Schweiz. Mitten hindurch führt ein Teilstück des insgesamt 517 Kilometer langen Frankenwegs: die fünf Tagesetappen von Scheßlitz bis Weißenohe. Die rund 120 Kilometer lange Tour leitet auf zahlreiche Anhöhen mit herrlichen Weitblicken, aber auch unter Tage: Bei Muggendorf geht´s durch die geheimnisvolle Oswaldhöhle.

Mehr Infos: www.frankenweg.de

Foto: Bunte Nordlichter / Wikimedia Commons Holsteinische Schweiz

Plöner Schloss in der Holsteinischen Schweiz.

Holsteinische Schweiz

Wer Deutschlands nördlichste Schweiz besucht, kommt nicht wegen der Berge: Ihr höchster, der Bungsberg, erhebt sich gerade mal auf 168 Meter. Stattdessen entdecken Wanderer die Reize der Region an den Ufern ihrer zahlreichen Seen. Gleich acht davon verknüpft der Naturparkweg E. Die rund 20 Kilometer lange Tour startet am Großen Plöner See, in Rathjensdorf lohnt ein Besuch der Seeadlerbeobachtungsstation.

Mehr Infos: www.naturpark-
holsteinische-schweiz.de

Foto: Anna16 / Wikimedia Commons Luxemburgische Schweiz

Labyrinth im Müllertal, Luxemburgische Schweiz.

Luxemburger Schweiz

Lichtdurchflutete Buchenwälder und moosbewachsene Felsgärten, beklemmende Schluchten und eindrucksvolle Sandsteinformationen: In der Kleinen Luxemburger Schweiz fühlen Wanderer sich wie im Märchen.

Eine hervorragende Möglichkeit zur Erkundung bieten die drei Schleifen des 110 Kilometer langen Müllerthal-Trails. Am spannendsten: Tour 2, die auf 33 Kilometern zu Höhepunkten wie der Wolfsschlucht und der Kohlscheuer-Spalte führt.

Mehr Infos: www.mullerthal-trail.lu

Apropos Schweiz ...

13.10.2011
© outdoor