Test: Die 18 besten Funktionsjacken des Jahres

Zweilagenjacken - Idealer Regenschutz für Sommertouren

Sie sind bequem und verhältnismäßig günstig. Hier finden Sie die sechs besten Zweilagenjacken.

Mit der richtigen Zweilagenjacke kann man jeder Tour entspannt entgegen treten.

Der Klassiker unter den Funktionsjacken ist noch immer ein Verkaufsschlager: Mehr als die Hälfte aller Kunden entscheidet sich für eine Zweilagenjacke. Kein Wunder, denn beim Preis-Leistungs-Verhältnis setzen die Bestseller Maßstäbe. Schon für weniger als 200 Euro bekommt man sehr gute Modelle - vorausgesetzt, der Wetterschutz stimmt. Und daran hapert es oft, so das Ergebnis vergangener outdoor-Tests.

Mit den sechs outdoor-Kauftipps dagegen kommen Sie auch bei mehrstündigen Wolkenbrüchen trocken ans Ziel: Dank ausgeklügelter Konstruktionen und gut schützender Kapuzen halten die sechs einem Wind und Wetter vom Leib. Nur die Imprägnierung des Außengewebes könnte bei den günstigsten Modellen im Vergleich zu teureren Jacken noch dauerhafter sein. Aber das lässt sich mit Hilfe eines guten Imprägniersprays (Mammut Toko, Fibertec) einfach und für wenig Geld beheben.

Auch in puncto Komfort begeistern die sechs Auserwählten. Trotz ihrer robusten Materialien tragen sie sich geschmeidig, engen nicht ein und sind problemlos zu bedienen. Außerdem lassen sich die Kapuzen gut an den Kopf anpassen und machen Kopfbewegungen mit – eher die Ausnahme in diesem Jackensegment. Der Klimakomfort liegt auf einem guten bis sehr gutem Niveau – auch wegen guter Ventilationsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Reißverschlüssen in den Achseln (Pitzips). Die Vaude Cervin setzt aufgrund des extrem atmungsaktiven Event-Materials sogar Maßstäbe in diesem Bereich. Dafür kostet sie aber auch mit Abstand am meisten.

Fazit:

Preisbewusste Outdoor-Fans liegen mit einer der sechs Zweila­gen­jacken auf dieser Doppelseite richtig. Am günstigsten bekommt man die Aravis Shell von Columbia. Sie eignet sich aber eher für gemütliche Tou­ren, während die Vaude mit einem top Klimakomfort und großer Viel­sei­tigkeit glänzt. Die Jack-Wolfskin-Model­le Black Range und Mountain Range bestechen durch top Ausstattung, das Purist Jacket ist ein echtes Allroundtalent.

11.08.2009
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe 06/2009