Zelte im Test

Testbericht: Robens Osprey 3 EX

Foto: outdoor
Das neue Robens Osprey 3 EX leistet sich keine Schwäche: ein leichter, geräumiger und wetterfester Allrounder.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Genau wie seine Tunnelbrüder Nordisk Oppland 3 SI und Rejka Antao Light III HC bietet auch das Robens Osprey 3 EX Platz für drei und einen riesigen Vorraum – wiegt aber ein halbes Kilo weniger. Dafür muss man auf einen zweiten Apsiseingang verzichten: Statt auch nach vorne, kann man das Robens Osprey 3 EX nur zur Seite öffnen. Vorbildlich sind hingegen der hohe Wetterschutz, die von innen voll verschließbaren Lüfter, der kinderleichte Aufbau und das straffe, helle und mit einem Meter angenehm hohe Innenzelt.

Wetterschutz: Vor Regen und Bodennässe ist man hierin sicher. Stürmen hält es stand, wird aber dabei stark eingedrückt.

Innen- und Außenansicht:




Video:




Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Robens Osprey 3 EX

Preis: 650 Euro
Gewicht: 3090 g
Packmaß: 9,0 l
Gestängelänge: 37 cm
Windstabil bis: 100 km/h (Zelt steht noch gut) > 125 km/h (wird niedergedrückt)
Liegefläche : 2,9 qm (gemessen in 30 cm Höhe)
Fläche Apsis: 2,3 qm
Länge: 190 cm (gemessen in 30 cm Höhe)
Innenhöhe: 100 cm

Grundriss

Einsatzbereich

Wetterschutz

Komfort

Innenraum

Eingänge/Apsis

Belüftung

Gewicht/Packmaß

Handling/Aufbau

Materialqualität

Fazit

Das neue Robens Osprey 3 EX leistet sich keine Schwäche: ein leichter, geräumiger und wetterfester Allrounder.

26.07.2017
Autor: Boris Gnielka / Ralf Bücheler
© outdoor
Ausgabe /2017