Zelte im Test

Testbericht: Kuppelzelt Vaude Mark II

Kuppelzelt-Test - Vaude Mark II
Ausgereiftes, wetterfestes und günstiges Zelt für Touren aller Art, das etwas geräumiger sein dürfte.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Klassischer Mehrzweckbau
Seit Jahrzehnten besticht das Vaude Mark II mit solider Leistung und raffiniertem Aufbaukonzept: Das Gestänge wird als Skelett aufgerichtet, das Zelt daran einfach eingehängt. Das gelingt selbst allein und im Wind problemlos! Und Wind verkraftet die Konstruktion, ob von vorne oder von der Seite. Auch Bodennässe oder Regen macht nichts aus. Zwei Eingänge an Kopf- und Fußende bieten genügend Stauraum und lassen sich weit zu beiden Seiten oder komplett öffnen, Apsislüfter dienen zugleich als (verschließbare) Fens­ter. Nur innen geht‘s etwas enger zu: Schulter- und Kopffreiheit sind nicht überwältigend, aber für zwei nicht allzu große Outdoorer (< 1,75 m) ausreichend.

Wetterschutz:
Wehrt Regen und Bodennässe zuverlässig ab und legt sich erst bei starkem Wind (> 80 km/h) nieder.

Komfort:
Heller, gut belüfteter Raum und top Bedienung. Könnte mehr Kopffreiheit und Liegelänge bieten.

Passende Zelttipps für Outdoor-Abenteuer:

Zelt, Feuer, Lagerplatz - die besten Tipps fürs Zeltleben

Tipps, wie Sie auf Tour das Wetter vorhersagen

Sechs Tipps, in Deutschland richtig wild zu zelten

Zeit der Stille: Zelttouren im Schnee

Wärmer schlafen - Tipps gegen die Kälte im Zelt

Wasser gefunden, aber ist es trinkbar?

Alles, was Sie brauchen: Ausrüstung für Wandern & Trekking

5 Tipps für sichere und gemütliche Zeltnächte

Technische Daten des Test: Kuppelzelt Vaude Mark II

Preis: 340 Euro
Gewicht: 3910 g
Wassersäule Boden: 10000 mm
Windstabil bis: * 70/80 km/h
Aufbauprinzip: Außen/Innen zusammen
Nutzlänge: 180 cm

*Erster Wert = maximale Windgeschwindigkeit, bis zu der das Zelt stabil steht; zweiter Wert = Zelt wird flach gedrückt.

Wetterschutz

Komfort

Auf-/Abbauprozedur

Gewicht

Qualität

Zeltskizze

Fazit

Ausgereiftes, wetterfestes und günstiges Zelt für Touren aller Art, das etwas geräumiger sein dürfte.

27.08.2009
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2009