Zelte im Test

Testbericht: Helsport Fonnfjell Pro 2

Foto: Boris Gnielka
Wer eine tolle Zeltaussicht schätzt und mit einer Seitenapsis auskommt, wird beim Helsport Fonnfjell Pro 2 fündig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Das neue Helsport Fonnfjell Pro 2 bietet auf der Apsisseite drei Eingänge, die, allesamt geöffnet, eine prächtige Aussicht bieten. Und die Option, mit Trekkingstöcken eine regensichere "Veranda" aufzuspannen. Allerdings liegt bei dieser Konstruktion immer nur einer direkt am Ausgang – und dem anderen somit im Weg nach draußen. Auch das faltig in den Raum hängende Innenzelt trübt den Wohngenuss. Dafür bietet das für seine Größe leichte Fonnfjell guten Wetterschutz, zumindest solange es nicht zu stürmisch wird.

Wetterschutz: Super Nässeschutz, doch schon bei nur starkem Wind geht das Zelt mit verbogenem Gestänge zu Boden.

Komfort: Bietet eine top Aussicht und genügend Platz. Innenzelt hängt labbrig. Nur eine Person kann am Eingang liegen.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Video: Ralf Bücheler

Technische Daten des Helsport Fonnfjell Pro 2

Preis: 700 Euro
Gewicht: 3000 g
Aufbau: Außen- und Innnenzelt zusammen
Windstabil bis: 80 km/h (Zelt steht noch gut) > 90 km/h (wird niedergedrückt)
Liegefläche : 2,4 qm
Fläche Apsis: 1,4 qm
Länge: 190 cm
Innenhöhe: 90 cm

Grundriss

Einsatzbereich

Wetterschutz

Komfort

Gewicht

Auf-/Abbau

Qualität

Fazit

Wer eine tolle Zeltaussicht schätzt und mit einer Seitenapsis auskommt, wird bei Helsport fündig.

02.08.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016