od-2019-advertorial-zillertal-Spieljoch-Sommer-Andi-Frank-1 (jpg) Andi Frank

Österreich: Fügen-Kaltenbach

Zauber der Berge im Zillertal

Ob Gipfeltour oder Talwanderung, ob sportlicher Bergtag oder Familienausflug – in der »Ersten Ferienregion im Zillertal« findet jeder seinen Lieblingsweg.

Im Westen ragen die Felsbastionen der Tuxer Alpen mit dem 2344 m hohen Kellerjoch auf, im Osten die von Almwiesen grün gesprenkelten Kitzbüheler Alpen mit dem Wiedersberger Horn (2127 m) – und dazwischen dehnt sich weit und einladend das vordere Zillertal aus.

Die zwölf Orte zwischen Strass und Aschau haben sich zur »Ersten Ferienregion im Zillertal« zusammengeschlossen, einem Wanderrevier, das alle Ansprüche erfüllt: Ob man allein die gut ausgeschilderten Wege unter die Sohlen nimmt oder mit Freunden oder sogar gleich der ganzen Familie zum Bergabenteuer aufbricht – überall spürt man den Puls der Natur. Wer will, verzichtet ganz auf das eigene Auto und nutzt stattdessen die Wanderbusse, die zwischen den Talorten und den Ausgangs- und Endpunkten der Touren verkehren.

od-2019-advertorial-zillertal-Spieljoch-Sommer-Andi-Frank-2 (jpg)
Andi Frank
Wandertipp: Der ausgezeichnete Höhenweg führt vom 1920 Meter hohen Spieljoch über aussichtsreiche Almwiesen nach Hochfügen.

Besonders spannend für Kinder sind die vielen Themenwege, auf denen sie spielerisch die Tiere und Pflanzen der Bergwelt kennen lernen. Aber auch Weitwanderer kommen hier auf ihre Kosten: Die Alpenüberquerung vom Tegernsee nach Sterzing in Südtirol folgt leichten und anspruchsvollen Wegen durch die spektakuläre Landschaft des Zillertals.

Wer tiefer in die Geheimnisse der Berge und Täler eindringen möchte, schließt sich einer geführten Tour an. Erfahrene Berg- und Wanderguides bringen ihre Gäste zu den schönsten Plätzen; zwischen Juni und Oktober warten außerdem jede Woche spezielle Wanderungen zu unterschiedlichen Themen.

Nach all den neuen Eindrücken, den weiten Blicken und den herausfordernden Auf- und Abstiegen wird es Zeit für eine urige Einkehr. Ob Jausenstation oder Bergrestaurant, ob regionale Schmankerl oder gehobene Küche – im Zillertal findet garantiert jeder etwas nach seinem Geschmack. Denn schließlich gilt die Region nicht nur als Wiege des Alpinismus, sondern hat sich auch bis heute eine naturnahe Vieh- und Felderwirtschaft bewahrt. Der leckerste Beweis dafür: der bekannte Heumilchkäse.

Mehr Informationen zu den Wanderrouten, Bergführern, geführten Wanderungen und Restaurants unter www.best-of-zillertal.at

od-2019-advertorial-zillertal-TVBFuegenSimonGehr-371 (jpg)
TVB Fügen / Simon Gehr
Lecker: goldbrauner Kaiserschmarrn.

EXTRA-TIPPS

Alle Highlights der Ersten Ferienregion auf einen Blick:

1400 Kilometer Wanderwege
Das Zillertal auf guten Wegen erkunden – vom Grund bis in luftige Höhen

1200 Kilometer Rad- und Bikewege
Auf zwei Rädern zu urigen Hütten fahren, mit Guide oder auf eigene Faust

Zillertal ActivCard
Vorteile von Bergerlebnissen bis zur uneingeschränkten Mobilität nutzen

Themenwege
Alle Naturwunder entdecken, zum Beispiel mit Eichhörnchen Putzi

Erlebnistherme Zillertal
Von Zirbensauna bis Kleinkindspielbereich: Spaß & Entspannung garantiert

Zillertaler Höhenstraße
Per Rad oder im Auto auf einer Panoramastraße durch die Zillertaler Bergwelt

Zur Startseite
Traumtouren Österreich Ötztal Haute Route Skidurchquerung in den Alpen Die Ötztaler Haute Route

Die Ötztaler Haute Route zählt zu den ganz großen Skitouren der Alpen –...