Marokko
Wanderurlaub in Marokko

Vor den Toren Europas, und doch eine andere Welt: Marokko stillt die Sehnsucht nach Exotik – und ist ein großartiges Reiseziel zum Wandern.

OD Die besten Frühjahrs-Ziele: Marokko
Foto: © Dieter Schütz / PIXELIO

Wenn von Marokko die Rede ist, denken die meisten an Marrakesch und seine berühmte Altstadt. Weniger bekannt ist das Atlas-Gebirge, das sich keine 65 Kilometer südlich von Marrakesch zur stolzen Höhe von 4167 Metern erhebt: im Djebel Toubkal. Die recht leichte Besteigung des Berges von Imlil über die Neltner-Hütte dauert zwei Tage. Oben bietet sich Wanderern ein Blick, der bei gutem Wetter bis in die Sahara reicht – während die eigenen Füße mitunter im Schnee stehen. Doch auch das 100 Kilometer östlich gelegene, ebenfalls über 4000 Meter hohe Mgoun-Massiv lockt zum Wandern. Ein neuntägiger Trek durch das abgelegene Gebiet ist ein Abenteuer.

Unsere Highlights

Tour 1:
Für manche ist Marokkos höchster Berg, der Djebel Toubkal (4167 m), der erste Viertausender. Der Weg vom Ort Imlil zur Neltner-Hütte (3207 m) und weiter zum Gipfel fordert zwar wegen der Höhe und des gerölligen Untergrundes eine gute Portion Ausdauer. Doch technisch ist die Wanderung leicht (1. Tag: Imlil – Neltner-Hütte, 5 h; 1470 Hm; 2. Tag: Neltner-Hütte – Gipfel Djebel Toubkal – Neltner-Hütte: 6 h, 960 Hm).

Tour 2:
Die Nummer zwei im Hohen Atlas ist der Ouanoukrim (4088 m). Er ist wie der benachbarte Djebel Toubkal von der Neltner-Hütte erreichbar, am leichtesten auf dem Normalweg über den Ostgrat. 6 h, 950 Hm.

Tour 3:
Westlich des Toubkal liegt das Tazaghart-Plateau, eine karge Mondlandschaft auf fast 4000 Meter Höhe. Aufstieg vom Melloul-Pass. 6,5 h, 890 Hm.

Tour 4:
Für Pioniere: Rundtrek im Mgoun-Gebirge (9 Tage mit Etappen zwischen 3 und 9 h, 2700 Hm, höchster Punkt ist der Mgoun, 4068 m). Etappen: Iskattafene – Abachkou-Tarbat-n-Tirsal – Imazayn – Tazaght–Ifoulou – Ait Ali-n-Ito – Amezri– Tessaout-Tal – Mgoun – Iskattafene. Wer unterwegs die bis zu 700 Meter tiefe Tessaout-Schlucht erforschen will, braucht Kletterkenntnisse und ein Seil.

Info:
Marokkanisches Fremdenverkehrsamt, Graf-Adolf-Str. 59, 40210 Düsseldorf,
Tel. 0211/370551,
www.visitmorocco.com

Literatur:
Trekking in the Atlas Mountains, Karl Smith, Cicerone 2009, 154 Seiten, 15,90 Euro.

Die aktuelle Ausgabe
01 / 2023

Erscheinungsdatum 06.12.2022

Abo ab 13,50 €