OD Hohe Tauern Mohar © Stefanie Abel / PIXELIO

Tour 1: Mohar (2.604 Meter)

Der Mohar bietet sich mit seinem grasigen Haupt und dem markanten Südwestrücken für eine aussichtsreiche Überschreitung geradezu an. Unterwegs stehen drei Einkehrmöglichkeiten zur Auswahl, was den recht gemütlichen Charakter dieser Gipfeltour nur unterstreicht.

Der Mohar (2.604 m) bietet sich mit seinem grasigen Haupt und dem markanten Südwestrücken für eine aussichtsreiche Überschreitung geradezu an. Unterwegs stehen drei Einkehrmöglichkeiten zur Auswahl, was den recht gemütlichen Charakter dieser Gipfeltour nur unterstreicht.

Mehr zum Thema:
Länge 9,13 km
Dauer 4:48 Std
Schwierigkeitsgrad medium
Höhenunterschied 801 Meter
Höhenmeter absteigend 794 Meter
Tiefster Punkt 1885 m ü. M.
Höchster Punkt 2589 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

Anspruch

Die technisch und konditionell leichte bis mittelschwere Rundwanderung weist beim Abstieg vom Mohar einige steile Stellen auf.

Anfahrt

In der Ortschaft Mörtschach nach Nordosten fahren, Richtung Asten, Sadnig-Haus/Gasthof Petersbrünnl abbiegen und der Straße bis zum Ende beim Berghaus/Gasthof folgen. Ausgangspunkt Großer Wanderparkplatz Petersbrünnl beim Sadnig-Haus, 1876 m.

Einkehr

Sadnig-Haus, 1876 m, Tel. 0043/4825/2?0050, www.sadnighaus.at; Almgasthof Petersbrünnl, 1876 m, Tel. 0043/4825/6172, www.petersbruennl.info; Almgasthaus Glocknerblick, 2050 m, www.tiscover.at/alm gasthaus-glocknerblick

Übernachtung

Sadnig-Haus, 1876 m, Tel. 0043/4825/20050, www.sadnighaus.at; Almgasthof Petersbrünnl, 1876 m, Tel. 0043/4825/6172, www.petersbruennl.info; Almgasthaus Glocknerblick, 2050 m, geöffnet Anfang Juni bis Ende Oktober, 10 Betten, www.tiscover.at/almgasthaus-glocknerblick

Beste Zeit

Je nach Schneelage Mitte Juni bis Ende September.

Karten

Alpenvereins-Karte Nr. 42, Sonnblickgruppe, 1 : 25000, 9,80 Euro; Freytag & Berndt, WK 225 Mölltal, Kreuzeckgr., Drautal, 1 : 50000, 6,95 Euro.

Buchtipp

Glockner-Region, Heiligenblut, Mölltal, Kreuzeckgruppe, Walter Mair, Bergverlag Rother, 2008, 12,90 Euro.

Info

Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten, Döllach 1, A-9843 Großkirchheim, Tel. 0043/4825/20049, www.nationalpark-hohetauern.at; Tourismus-Information Großkirchheim, Döllach 47, A-9843 Großkirchheim, Tel. 0043/4825/52121, www.grosskirchheim.at

Route

Vom Parkplatz beim Gasthaus Petersbrünnl dem ausgeschilderten Wanderweg links Richtung Mohar/Glocknerblick (ca. 2 Stunden) folgen. Gleich darauf rechts auf einen Pfad abbiegen. Zunächst steigt man durch lichten Wald aufwärts und quert immer mal wieder die Forststraße, um anschließend wieder einem hübschen Wanderpfad zu folgen. Bei der Weg­verzweigung rechts Richtung Mohar halten. Der Pfad führt in einigen Kehren weiter durch lichten Wald bergan. Später quert er ein kleines Geröllfeld und folgt dann dem kleinen Weg durch grasiges Hügelgelände in angenehmer Steigung aufwärts. Auf dem Wiesenweg erreicht man schließlich das Göritzer Törl, 2463 m, eine Scharte und der Kulminationspunkt von vier Wander­wegen. Von hier führt ein Abstecher in rund 30 Minuten rechts zum Waschgang (s. outdoor-Tipp). Wer darauf verzichten will, folgt dem Pfad links vor dem Zaun am Nordostrücken des Mohar entlang bis zu seinem Gipfel mit dem gewaltigen Steinmann und dem Gipfelbuch. Der Abstieg vom Mohar nimmt den steinigen Weg in südwestlicher Richtung und steigt immer am Gratrücken entlang zum Moharkreuz, 2451 m, ab. Anschließend geht es steil auf dem Gratrücken hinab zum Almgasthof Glocknerblick. Hier hält man sich links Richtung Sadnig-Haus/Petersbrünnl und folgt der relativ ebenen Forststraße immer wieder durch lichten Wald an der Blaslalm vorbei. Schließlich kommt die Stelle in Sicht, wo rechts der vom Aufstieg her bekannte Pfad zum Sadnig-Haus/Gasthof Petersbrünnl abzweigt und der wieder zurück zum Parkplatz hinabführt.

outdoor-Tipp

Vom Göritzer Törl, 2463 m, empfiehlt sich ein Abstecher zum sogenannten Waschgang (insgesamt 1,6 km, ca. 30 Minuten). Hier findet man Stollen und Überreste von zerfallenen Mauern – alles Zeugen aus der Zeit des Gold-Bergbaus. 50 Tonnen des Edelmetalls wurden in den Tauern abgebaut.

Zur Startseite
Traumtouren Österreich Österreich - Lechtaler Alpen Wanderung zum Schafkarsee

Glasklare Seen und dazu ein Alpenpanorama wie aus dem Bilderbuch ...

Mehr zum Thema Österreich
Alpinmesse Innsbruck
Menschen und Abenteuer
5-Gipfel-Klettersteig im Rofangebirge
Österreich
OD 0815 Ötztal Bike Hike Tour Achsellehn
Österreich
OD 0818 Salzkammergut Salzburger Land Österreich Langbathseen
Österreich