OD 2012 Heimgartenhütte Herzogstand Walchensee Bayern Heimgartenhütte

Abenteuer Alpen: Deutsche Alpengipfel

Top-3: Deutsche Alpengipfel

Man muss nicht unbedingt tief ins Herzen des Gebirges vordringen, um auf aussichtsreichen Gipfeln Höhenluft zu schnuppern. Auch auf der deutschen Seite am Alpennordrand strecken sich zahlreiche Steinriesen in den Himmel, von deren Haupt sich ein umwerfendes XXL-Panorama eröffnet.

Meist sind es international wenig bekannte Berge, die sich hier in vorderster Front erheben, doch auch echte Prominenz ist dabei – zum Beispiel der von Mythen umwehte Watzmann (2713 m). Die Überschreitung seiner drei majestätisch über dem fjordähnlichen Königssee thronenden Hauptgipfel gehört zu den besten Touren der Ostalpen, doch nur erfahrene Berggänger fühlen sich auf ihr wohl. Bis zu 15 Stunden dauert das Abenteuer, dabei werden rund 2200 Höhenmetern in oft anspruchsvollem und ausgesetztem, nicht durchgängig gesichertem Gelände bewältigt. Wer sich dem (noch) nicht gewachsen fühlt, hält etwas Abstand und umrundet den König des Berchtesgadener Landes auf der viertägigen, mit zahlreichen Highlights gespickten Watzmanntour (Infos und Wegbeschreibung auf: www.davplus.de). Weitere Highlights in den deutschen Alpen:

Allgäuer Alpen: Auf den Hochvogel

Seine markante Form und der fantastische Gipfelblick machen den Hochvogel (2592 m) zu einem der begehrtesten Bergziele der Allgäuer Alpen. Für den langen Normalweg über das Prinz-Luitpold-Haus (1846 m, Übernachtungsmöglichkeit) braucht man Kondition, Schwindelfreiheit und einen sicheren Tritt: Leichte Kletterstellen würzen den Weg, dazu muss im Kalten Winkel ein steiles Firnfeld gemeistert werden (Leichtsteigeisen hilfreich). Abstieg über die Kreuzspitze (2367 m).


Zeit: 10 Stunden
Aufstieg: 1630 Hm
Info: Allgäuer Wanderberge, Herbert Mayr, erschienen im Bergverlag Rother 2012, 14,90 Euro.

Bayerische Voralpen: Herzogstand und Heimgarten

Einst war der Herzogstand (1731 m) der Lieblingsberg des Märchenkönigs Ludwig II., heute zählt er zu den am meisten besuchten Gipfeln der Bayerischen Voralpen. Wer ihm vom Walchensee aus aufs Haupt steigen möchte, kommt also am besten unter der Woche – dann ist auch auf der großartigen Gratwanderung zum benachbarten Heimgarten (1790 m) weniger los. Schwierig ist die Kammüberschreitung nicht, doch trittsicher und schwindelfrei sollte man sein.


Zeit: 6,5 Stunden
Aufstieg: 1160 Höhenmeter
Info: Münchner Wanderberge, Siegfried Garnweidner, erschienen im Bergverlag Rother 2010, 14,90 Euro.

Wettersteingebirge: Auf die Zugspitze

Fast schon Pflicht für Outdoorer: einmal auf die Zugspitze steigen. Am leichtesten lässt sich die 2962-Meter hohe Zugspitze auf der Route durch die Partnachklamm, das Reintal und über das Zugspitzplatt erobern. Der Anstieg auf die Zugspitze dauert gute 10 Stunden, es empfiehlt sich eine Übernachtung in der Reintalangerhütte (1369 m) oder der Knorrhütte (2052 m). Am Folgetag geht es dann durch steiles Geröll und leichte, gesicherte Kraxelei ganz nach oben bis auf die Zugspitze. Talfahrt per Seil- und Zahnradbahn.


Zeit: 2 Tage
Höhenmeter: 2350
Info: Münchner Berge, Sommer/ Abler, Rother Verlag 2012, 14,90 Euro.

Zur Startseite
Traumtouren Deutschland Reiseboote Kanutour auf der Regnitz im Faltboot Eine Tour im Faltkanu Onak

Wie paddeln sich Kanus, die auch ins Reisegepäck passen? Wir haben es mit...

Mehr zum Thema Deutschland
OD 2016 Baumwipfelpfad Saarschleife
Touren & Planung
OD 0418 Mittenwald Bayern Törlspitzen
Deutschland
OD 0419 Oberstdorf Allgaeu Allgaeuer Alpen Tour 1 Rubihorn Teaser
Weltweit
Wandern im Elbsandsteingebirge
Deutschland