Steward Island Aufmacher

Neuseeland: Stewart Island

Neuseeland: Stewart Island

Weltweit genießt Stewart Island im Süden Neuseelands unter Trekkern und Naturfans einen legendären Ruf. Diese Traumroute führt mitten durchs Herz.

Weltweit genießt Stewart Island im Süden Neuseelands unter Trekkern und Naturfans einen legendären Ruf. Diese Traumroute führt mitten durchs Herz.

Die Insel hat unter Trekkern einen legendären Ruf, vor allem wegen der Abenteuerstorys von hüfthohen Schlamm- passagen und Überflutungen. Die Durchquerung ist das Filetstück der Insel und Tracks – und nicht nur für harte Extremtrekker machbar. Erfüllen Sie sich diesen Traum!


Anreise

http://Es gibt mehrere Flugverbindungen von Deutschland nach Neuseeland. Fast alle Airlines fliegen die Asien-Route und haben eine Begrenzung von 20 kg Freigepäck. Air New Zealand fliegt über Los Angeles nach Auckland und erlaubt als einzige Fluggesellschaft zwei Freigepäckstücke von je 32 kg zuzüglich Handgepäck. Air New Zealand ermöglicht zudem kostenlose Stopover im pazifischen Streckennetz: auf Fidschi, Tonga, Samoa ...!

Preise: Bei Air New Zealand Hin- und Rückflug Frankfurt–London–Los Angeles– Auckland–Christchurch zwischen 1280 und 1566 Euro je nach Saison. Hin- und Rückflug Christchurch–Invercargill 233 Euro. Infos: www.airnewzealand.com oder gebührenfrei unter Tel. 0800/1817778.
Flug Invercargill–Mason Bay mit Stewart Island Flights, Preis bei 3 Pers. 95 NZ $ p.p., bei 2 Pers. 142,50 NZ $ p.p. Rückflug Halfmoon Bay–Invercargill: 80 NZ $. Infos: www.stewartislandflights.co.nz.
Fährverbindung Foveaux-Express von Halfmoon Bay nach Bluff/Invercargill:
45 NZ $ (einfach). Infos: www.foveauxexpress.co.nz.
Die Bahnlinie The Southlander (Christchurch–Invercargill) wurde Anfang 2002 ein-gestellt. Täglich Busverbindungen von Christchurch nach Invercargill und retour (49 NZ $ einfach). Infos: www.southland.org.nz,


Beste Reisezeit

Der Track ist ganzjährig möglich, am besten aber im Sommer von November bis April (außer von Weihnachten bis Ende Januar: Haupturlaubszeit Down Under).



Ausrüstung

Wegen des häufigen Niederschlags ist eine sehr gute Trekkingbekleidung erforderlich. Ferner schnell trocknen-de, knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Sohle. Teleskopstöcke und eine Regenschutzhülle für den Rucksack sind sinnvoll. Ein Zelt ist nicht nötig, Schlafsack, Kocher, Geschirr und Besteck aber schon. Über Weihnachten empfiehlt sich die Mitnahme einer Isomatte, damit man gegebenenfalls auf der Veranda übernachten kann. Ferner Insektenrepellant (vor Ort kaufen), Kerze, Erste-Hilfe-Set, Multitool, Lampe und Sonnenschutz.



Geld/Telefon

1 NZ $ entspricht etwa 0,5 Euro (Mai 02). Auf Stewart lsland sind Bargeld oder Traveller Cheques erforderlich.



Verpflegung

In Halfmoon Bay gibt es ei-nen kleinen, gut sortierten Laden. Auf dem Track besteht keine Verpflegungsmöglichkeit (außer eventuell Muscheln). Es ist preiswerter, die Tourenverpflegung im Supermarkt von Invercargill einzukaufen. Dort gibt es im Sportfachgeschäft Northern Adventure gute dehydrierte Tourenverpflegung. In Halfmoon Bay hat es ein Internet-Café und mehrere Restaurants – die Fischgerichte sind köstlich.



Übernachtung

Auf dem Track: In gebüh-renpflichtigen Hütten, die vom DOC (Department of Conservation) verwaltet werden. Tickets in den DOC-
Büros (siehe infos). Kosten: Mason Bay Hut 5 NZ $, Freshwater Landing Hut 5 NZ $, North Arm Hut 10 NZ $, Port William Hut 10 NZ $. Die Registrierung beim DOC vor Beginn und nach Beendigung der Tour ist Pflicht.
Invercargill und Halfmoon Bay: Unterkünfte in allen Kategorien (Backpackers ab 15 NZ $ p.p.), Camping (ab 8 NZ $). Infos: Southland Tourism oder bei den örtlichen Visitor Information Centers (siehe Infos).



Bücher

Neuseeland: Stewart Island, Mathias Maaß, Conrad Stein Verlag, 2000, Outdoor Handbuch Bd. 83, 9,90 E. Detaillierte Beschreibung der Haupt-Tracks, aus denen sich auch die Durchquerung ergibt. Klein, praktisch, gut.
Neuseeland, Reiseführer Natur, Matthias Schellhorn, BLV 1996, 15,95 E. Ausgezeichneter Naturführer.
Neuseeland Handbuch, Ulrich Strobel, Reise Know How Verlag, 2000, 22,50 E. Allgemeiner Neuseelandführer.
Beim DOC ist kostenlos Infomaterial über die Tracks erhältlich. Ferner Bestimmungsbücher zu Bäumen, Vögeln, Farnen und mehr – klein, fein und preiswert (ab 10 NZ $).



Karten

Halfmoon Bay,
1:50 000, Land Information NZ, 12 NZ $. DOC Parkmap
Stewart Island, 1: 150 000, 14,95 NZ $. Karten und Führer sind online bestellbar: www.cpp.co.nz oder www.jasons.com.



weitere Infos

Tourism New Zealand, Rossmarkt 11, 60311 Frankfurt.
Tourism Southland, Cnr Forth and Clyde Streets, NZ–Invercargill, Tel. 0064/ 32149733 oder: www. southland. org.nz.
Invercargill Visitor Information Center, Victoria Avenue, Invercargill, E-Mail: tourismandtravel.invercargill@thenet.net.nz.
Department of Conservation Visitor Center, Main Road, Halfmoon Bay, Stewart Island, E-Mail: stewart-islandfc@ doc.govt.nz, Internet: www.doc. govt.nz.
Allgemein: www. purenz.com, und neu: www.nz.com.
Top-Infoquellen zu den schönsten Touren in Neuseeland: outdoor 11 (Nord- und Südinsel) und outdoor 4/2001 (Milford Track); bestellbar unter Tel. 0711/1822313.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite