Tibet Aufmacher

Kailash (West-Tibet)

Kailash (West-Tibet)

Wer in Tibet, dem Dach der Welt trekkt, ist dem Himmel bereits ziemlich nah. Nach einer Runde um den heiligen Berg Kailash werden einem zudem alle Sünden erlassen.

Wer in Tibet, dem Dach der Welt trekkt, ist dem Himmel bereits ziemlich nah. Nach einer Runde um den heiligen Berg Kailash werden einem zudem alle Sünden erlassen.

53 Kilomter lang ist die komplette Runde um den Kailash, die jährlich von zehntausenden Pilgern und vielen Trekking-Fans zurückgelegt wird. Allein organisieren kann man die Tour kaum, Veranstalter gibt es allerdings einige.


Beste Reisezeit

Von Mai bis Oktober möglich, im Juli und August ist Regenzeit. Vorteil: Weniger Touristen am Kailash. Nachteil: Die Anreise kann sich bei schlechtem Wetter um einige Tage verschieben, der Kailash ist häufiger von Wolken verhüllt, schlimmstenfalls verhindert Schnee die Chora.



Ausrüstung

Die meisten Veranstalter stellen ein Zelt. Schlafsack und Isomatte selbst mitbringen. Wanderstiefel, Regenbekleidung und warme Kleidung ratsam.



Sprache

Die Guides sprechen gut Englisch, mit Tibetern und Chinesen kann man sich, sofern man ihrer Sprache nicht mächtig ist, mit Zeichensprache verständigen.



Verpflegung

Wird von den Agenturen organisiert; persönliche Zusatznahrung wie Schokolade und Müsliriegel sollte man unbedingt
mitnehmen.



Veranstalter

West-Tibet und den Kailash kann man offiziell nur in organisierten Gruppen bereisen. Die chinesischen Behörden verlangen, dass diese mindestens fünf Mann stark sein müssen. Die Reise wurde mit einer nepalesischen und einer tibetischen Agentur durchgeführt, allerdings kann man die Tour auch in Deutschland buchen.

Karnali Excursions, P.O. Box 4583, Thamel, Kathmandu, Nepal, Tel. 009771/430383, Fax. 410853. Diese Agentur hat die Flüge nach Simikot organisiert, den gesamten Treck bis zur tibetischen Grenze und auch die Verpflegung in Tibet.
Tibet International Sports Travel, No. 6 Lingkor Road, Lhasa, Tibet, Tel. 0086/891/6829229, Fax 6334855. Diese Agentur hat uns mit Jeeps an der Grenze abgeholt, uns zum Kailash und diversen Klöstern in der Nähe gefahren und uns schließlich zur Grenze nach Zhangmu gebracht.
DAV Summit Club, Am Perlacher Forst 186, 81545 München, Tel. 089/642400, www.dav-summit-club.de.
Hauser exkursionen international, Marienstraße 17, 80331 München, Tel. 089/ 2350060, www.hauser-exkursionen.de.


Bücher

Tibet, Bradley Mayhew, Lonely Planet Publications 1999, Melbourne, ca. 45 DM. Zwar auf Englisch, aber einer der besten Tibet-Führer.
Gebrauchsanweisung für Tibet, Uli Franz, Piper Verlag, 2000, 32 DM. Gute Einführung in die Geschichte des Landes und die Mentalität ihrer Bewohner.
Tibet's sacred mountain – the extraordinary pilgrimage to Mount Kailas, R. Johnson/K. Moran, Park Street Press 1999, ca. 60 DM. Das umfassendste Buch über den heiligen Berg. In Deutschland schwer zu kriegen, in Kathmandu kein Problem.
Kailash, Karto Atelier, 19,80 DM, ISBN 3-906593-17-7. Die detaillierteste Karte vom Berg.



weitere Infos

Fremdenverkehrsamt der Volksrepublik China,
Ilkenhansstr. 6, 60433 Frankfurt/., Tel. 069/ 520135, Fax 528490.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite