OD-0916-Norwegen-Jotunheimen-3 (jpg) Ben Wiesenfarth

Norwegen - Jotunheimen - Hurrungane - Utladalen

Jotunheimen: Grüne Täler, graue Gipfel

Reiseredakteurin Kerstin Rotard hat das "Land der Riesen", Jotunheimen erkundet. Das sind die schönsten Wanderungen (und eine Kanutour) in den Hurrungane-Bergen im Westen Jotunheimens.

Hjelledalsrunde

OD-0916-Norwegen-Jotunheimen-Karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

15km, 6-8 Stunden, 1000 Höhenmeter, anspruchsvoll

Vom Parkplatz Hjelle steigt man steil zum Brotet auf. Hier öffnet sich der Blick zum Hof Avdalen auf der anderen Talseite und die dahinter aufragenden Berge. Danach geht es weiter zu den zwei Hjelledalen-Almen und zum See Øytjørni. Langsam führt der Weg bei guten Blicken auf die Hurrungane-Gipfel wieder abwärts und zum Hof Vettismorki. Hier schießt der Wasserfall Vettisfossen 273 Meter hinab – Nordeuropas höchster unregulierter Wasserfall. Steil leitet der Pfad hinab zum Hof Vetti Gard und über den breiten »Folkewegen« zurück.

Lauvnostind (1950 m)

OD-0916-Norwegen-Jotunheimen-Karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

4km, 6 Stunden, 700 Höhenmeter, anspruchsvoll

Mit dem Auto über den »Tindevegen« bis zum Parkplatz an der Brücke über den Tverrelvi. Ein unmarkierter Pfad führt am Fluss entlang und an Seen vorbei. Danach hält man pfadlos in nordöstlicher Richtung auf den Höhenzug zu, der sich zum Bergrücken des Lauvnostind aufschwingt. Das erste Stück führt über weiches Fjell (Flechten, Moose), später klettert man über große Felsblöcke und braucht auch die Hände. Im Sommer markieren Steinmännchen die Route. Der Bergrücken wird oben zu einem schmalen Grat, der Trittsicherheit verlangt. Vom höchsten Punkt (1950 m) schaut man über Gletscher hinweg zum Store Skagastolstind (2405 m) und ins Rydalen mit dem Hotel Turtagrø. Ohne Kletterausrüstung dem Grat nicht weiter folgen. Ab- wie Aufstieg.

Avdalen

OD-0916-Norwegen-Jotunheimen-Karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

5km, 2,5 Stunden, 300 Höhenmeter, leicht - mit steilem Aufstieg

Perfekte Runde, um das grüne Utladalen mit seinen Wasserfällen und einen der traditionellen Höfe kennenzulernen. Der »Folkevegen« bringt Wanderer bis zur dritten Brücke ab dem Parkplatz beim Wasserfall Hjellefossen. Dann geht es steil hinauf zum Hof Avdalen (im Sommer bewirtschaftet). Auf gleichem Weg zurück. Äußerst trittsichere Wanderer können über den ausgesetzten, ungesicherten Steig jenseits des Wasserfalls absteigen.

Kajak: Årdalsvatnet

OD-0916-Norwegen-Jotunheimen-Karte (jpg)
outdoor Jochen Fischer

Paddelstrecke: ca. 4 km hin und zurück; Nundalen: 500 Höhenmeter

Vom Ortsteil Farnes in Øvre Årdal aus kann man den neun Kilometer langen Süßwassersee Årdalsvatnet per Kajak erkunden. Wer ins Tal Nundalen will, paddelt knapp zwei Kilometer am Nordufer entlang und legt dort in einer Bucht an. Die aufgelassene »Straße« führt an uralten Höfen vorbei talaufwärts bis zum Hof Haugstad. Er wird gerade restauriert und soll ein Museum beherbergen und Übernachtungsplätze bieten. Rück- wie Hinweg.

Zur Startseite
Traumtouren Skandinavien od-1118-island-teaser (jpg) Island - Hornstrandir Ganz weit draußen: Die Halbinsel Hornstrandir

Nirgends sonst auf Island sind Wanderer so den Elementen ausgesetzt wie...

Mehr zum Thema Jotunheimen
od-1217-norwegen-jotunheimen-7 (jpg)
Skandinavien
od-1216-jotunheimen-001
Skandinavien
OD 0816 Leserreportage Norwegen Jotunheim
Menschen und Abenteuer
OD Pulka Norwegen
Skandinavien