OD 0408 Mallorca Wanderin 2 Daniel Geiger
OD 0408 Mallorca Aufmacher
OD 0408 Mallorca Santuari de Lluc
OD 0408 Mallorca Santuari de Lluc Umgebung
OD 0408 Mallorca Torrent de Pareis 12 Bilder

Infos zur Wanderung auf die Massanella

Infos zur Wanderung auf die Massanella

Die Massanella (1365 m) ist der höchste besteigbare Gipfel Mallorcas. Der nicht zu unterschätzende Anstieg wird mit grandiosen Panoramen belohnt – bei klarem Wetter zeigt sich die Silhouette der Nachbarinsel Menorca.

Mehr zum Thema:
Länge 14,78 km
Dauer 5:35 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 917 Meter
Höhenmeter absteigend 923 Meter
Tiefster Punkt 488 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Die Massanella (1365 m) ist der höchste besteigbare Gipfel Mallorcas. Der nicht zu unterschätzende Anstieg wird mit grandiosen Panoramen belohnt – bei klarem Wetter zeigt sich die Silhouette der Nachbarinsel Menorca.

Anspruch:
Konditionell fordernde Bergtour mit alpinem Charakter. Beim Gipfelanstieg führt ein Steig über stark ausgesetzte Passagen, beim Abstieg erfordert ein kantiges Blockfeld absolute Trittsicherheit. Die anspruchsvolle Bergtour setzt eine stabile Wetterlage voraus, nach Niederschlägen besteht erhöhte Abrutschgefahr. Eventuell ist an der Finca Comafreda eine Mautgebühr zu entrichten.
Beste Zeit:
Mai bis Juni und September bis Oktober; die Tour ist auch im zeitigen Frühjahr reizvoll.
Start-/Endpunkt:
Parkplatz an Bushaltestelle und Infozentrum Serra de Tramuntana am Kloster Lluc.
Übernachtung:
Santuari de Lluc, Escorca, Tel. 0034/971871525, www.lluc.net, DZ um 35 Euro. Zur Klosteranlage gehören ein Restaurant und ein kleiner Lebensmittelladen.
Transport:
Mit dem Pkw folgt man vom Autobahnring in Palma der MA-13 bis Inca, von dort auf der MA-2130 über Selva zum Kloster Lluc. Die Anreise mit dem Bus setzt eine Übernachtung im Kloster voraus, da das Zeitfenster für die Rückfahrt am selben Tag zu kurz ist.
Karte:
Editorial Alpina, Mallorca Tramuntana Nord, 1 : 25000, 14,20 Euro.
Route:
Vom Infozentrum am Kloster zum oberen Rand des Parkplatzes und dort auf dem GR 221 in Richtung Font des Prat. Der gepflasterte Weg läuft durch Steineichenwald und kreuzt nach knapp 30 Minuten die MA-10. Ein bequemer Forstweg führt zunächst sanft ansteigend zum von der mallorquinischen Mauerbauschule restaurierten »Camí de ses Voltes des Galileu«.
Der Weg steigt durch die Felswand Puig d’en Galileu zu einem Hochplateau hinauf. Dort macht der Wald einer meterhohen Grasflur Platz, mit nun prächtigen Ausblicken auf die umliegenden Tausender. Am Coll de ses Cases de Neu (1142 m) zeigt sich erstmals das Gipfelziel. Nahe am Pass liegen verfallene Schneehäuser, in denen früher Schneesammler das damals kostbare Gut zwischenlagerten, um es dann auf Maultieren talwärts zu transportieren.
Kurz nach dem Coll des Prat (1205 m), Mallorcas höchstem Übergang, verlässt man den GR 221 an einem markanten Felsblock. Weiter geradeaus auf unmarkiertem, anfangs wenig ausgeprägtem Pfad. Der luftige Steig führt über teils ausgesetzte Passagen durch felsiges Terrain, bis schließlich der Gipfel der Massanella erreicht wird. Der Abstieg ins Tal von Comafreda folgt der viel begangenen Normalroute. Sie führt durch ein verkarstetes scharfkantiges Blockfeld zur Pla des sa Neu (Schneeebene) hinab und nach dem Avenc des Camí wieder durch Steineichen zum Coll de sa Linea (824 m). Dort mündet der Weg in einen breiten Waldweg, dem man links ins Tal von Comafreda folgt. Im Talgrund wird die Finca Comafreda rechts umlaufen.
Der Eigentümer hat kurz nach dem Gehöft eine Mautstelle eingerichtet, bis 15 Uhr wird von jedem Wanderer ein »Wegzoll« von 5 Euro kassiert. 10 Minuten weiter trifft der Weg auf den GR 222, dem man links zur Tankstelle am Coll de sa Batalla und über die Berghütte Son Amer zurück zum Kloster Lluc folgt.
Tourenart Wanderung Dauer 6 Stunden Höhenunterschied 1100 Höhenmeter Länge 15 Kilometer Charakter Mittelschwer
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Meist gelesen 1 Janja Garnbret hat auch bei den Olympischen Spielen in Tokio gute Chancen auf Gold Olympia: Klettern im Überblick Klettern bei Olympia: alle Athleten, alle Termine 2 ASOLO FALCON LTH GV Wanderschuh - Testsieger 2021
Wanderschuh-Tests Welches sind die besten Wanderschuhe? 3 Nigor Piopio Solo-Zelt Gewicht sparen beim Trekking Die besten Leichtzelte aus unserem Test 4 Wanderrucksack-Test 2020 Wanderrucksack-Test 2021 Tagesrucksäcke für Kurztrips und Wochenendtouren 5 Regenjacken-Test  - Powerberegnung Regenbekleidung für Wanderer Günstige Regenjacken im Test
Mehr zum Thema Wandern
Schwarzwald
Menschen und Abenteuer
OD 08/2021: Reisereportage Tessin Valle di Lodano
Schweiz
Hanwag Advertorial 3: Hanwag Passform & Wanderschuhe bei Hallux Valgus
Schuhe
OD Instructor 3 509 Wundversorgung
Fitness & Ernährung
Mehr anzeigen