Bolivien Aufmacher

Bolivien

Bolivien, das bedeutet Abenteuer zwischen Salzseen und Tropenwäldern, Vulkanen und Wüsten. Folgen Sie Lars Schneider in das wohl aufregendste Land von Lateinamerika.

Bolivien, das bedeutet Abenteuer zwischen Salzseen und Tropenwäldern, Vulkanen und Wüsten. Folgen Sie Lars Schneider in das wohl aufregendste Land von Lateinamerika.

Bolivien liegt zwischen Peru, Chile, Argentinien, Brasilien und Paraguay und ist dreimal so groß wie Deutschland.
Im Land leben allerdings nur neun Millionen Menschen. Ca. 35 Prozent des Landes bildet das Altiplano, eine Hochebene, die sich
auf durchschnittlich 3800 Metern zwischen zwei Andenketten im Westen und Osten ausbreitet. Das Amazonas-Tiefland, das von weitaus weniger Reisenden besucht wird, bildet einen starken Kontrast zum Altiplano, ist sehr grün, heiß und feucht. Die Infos beziehen sich größtenteils auf Reisen ins Hochland.


Anreise

http://Per Flugzeug für etwa 1500 bis 2000 DM, z.B. mit Aerolineas Argentinas, Iberia,
Varig, American Airlines. Nach den günstigsten Tarifen suchen, alles hängt von der Jahreszeit ab. Im Internet z.B. bei www.travel-overland.de. Viele kommen von Peru nach Bolivien. Die Busstrecke führt von Cusco über Puno nach Copacabana am Titicaca-See und dann weiter nach La Paz. Täglich Busse auf dieser Route.



Beste Reisezeit

Die schönste Jahreszeit ist der Winter auf der Südhalbkugel, also Juni bis September. In dieser Zeit regnet es fast nie, die Temperaturen klettern tagsüber bis auf 20 Grad, gehen nachts bis –10 Grad herab. Blauer Himmel und Sonnenschein sind normal. Außerhalb dieser Zeit regnet es regelmäßig, viele Straßen sind nach starken Regenfällen unpassierbar.



Ausrüstung

Normale Trekkingausrüstung für eine Tour im Gebirge. Warme Kleidung für die Abende ist unerlässlich, ein Schlafsack mit einem Komfortbereich bis –10°C sinnvoll für die, die zelten
wollen. Sonnschutz extrem wichtig, dazu eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser. Nichts aus dem Wasserhahn trinken, immer entkeimen oder filtern. In
La Paz ist es bei diversen Trekkingveranstaltern in der Calle Sagarnaga möglich, Ausrüstung für Trekkingtouren zu mieten. Leih-Ausrüstung auf jeden Fall aber vorher überprüfen.



Geld/Telefon

Währungseinheit ist der Boliviano (1 DM=2,90 B). Am besten reisen Sie aber mit US-Dollar ins Land und wechseln diese erst dort. Achten Sie darauf, dass Sie keine zu großen Geldscheine bekommen, da es für diese oft kein Wechselgeld gibt.

Aus Bolivien nach Europa zu telefonieren ist extrem teuer, geht aber von der Technik völlig problemlos. Einfach ein Büro der Telefongesellschaft ENTEL aufsuchen. Vorwahl von B nach D: 0049, nach Ö: 0043, in die S: 0041, nach Bolivien: 00591. Es gibt mittlerweile viele Internet-Cafés, in denen man für einen Minuten-Telefon-Preis etwa eine Stunde ins Netz gehen kann.


Sprache

Bolivien-Reisende sollten sich vor der Abfahrt einen spanischen Grundwortschatz aneignen. Im Land sprechen nur sehr wenige Menschen Englisch, außerhalb der Städte eigentlich niemand.



Verpflegung

Für Trekking- touren nicht ganz einfach. Entweder man bringt von zu Hause Trockenfutter mit oder man besorgt sich auf dem Markt Käse, Wurst, Brot und Schokoriegel. Beim Essen in
Restaurants und Garküchen darauf achten, dass man nur zuvor gekochte Mahlzeiten isst oder solche Lebensmittel, die nicht mit Wasser abgewaschen wurden. Der Leitspruch »cook it, peel it or forget it« gilt nach wie vor.



Übernachtung

In den Städten kann man ab fünf US-Dollar übernachten, wer 20 Dollar auf den Tisch legt, bekommt ein sehr ordentliches Hotel. (Mein Tipp für Low-Budget-Reisende in La Paz: Alojamiento Universo, Calle Inka 175.) Zelten kann man auf dem Land normalerweise problemlos. Trotzdem darauf achten, dass man nicht von zu vielen Leuten gesehen wird und das über Nacht nichts vor dem Zelt liegenbleibt. Das Risiko ist zu groß.



Transport vor Ort

Öffentliche Busse steuern fast jeden Punkt im Land an, der eine Straßenanbindung hat. Dabei gibt es Modelle, die in den USA schon vor Jahren als Schulbusse ausgedient haben und auf asphaltierten Paradestrecken wie zwischen La Paz und Cochabamba und Sucre moderne Busse mit Videoprogramm und Schlafsesseln. Wenn es einmal keinen Bus gibt, kommt man oft auf Lkws per Anhalter weiter.



Veranstalter

Wer nicht von vornherein organisiert reisen will, sich vor Ort aber Unterstützung wünscht, kann sich für Touren aller Art an Veranstalter in der Calle Sagarnaga in La Paz wenden. Dort gibt es ein gutes Dutzend Veranstalter. Von Deutschland aus kann man z.B. mit Hauser Reisen (Tel. 089/2350060) mehrwöchige Reisen buchen, die allerdings entsprechend viel Geld kosten.



Karten

Peru/Bolivien, Kai Ferreira Schmidt, Reise Know-How, 2000, 48,90 DM.

Bolivien: Choro Trail, Lars Schneider, Conrad Stein Verlag, 1999, 22 DM.
Trekking in Bolivia, Yossi Brain, 1997, Cordee, 42 DM.
Bolivia, Deanna Swaney, Lonely Planet, 2001, 48 DM.


weitere Infos

Derzeit gibt es in Deutschland kein offizielles Fremdenverkehrsbüro. Die Aufgabe als Informationsstelle übernimmt daher die
Botschaft der Republik Bolivien, Wichmannstraße 6, 10787 Berlin, Tel. 030/ 2639150, Fax 26391515,
E-Mail: embolberlin@t-online.de.

South American Explorers Club, 126 Indian Creek Rd., Ithaca, NY 14850,
Tel.: 001-607-277-0488, e-mail: explorer@samexpl.org, www.samexplo.org.


Einreise:

Für den Aufenthalt von nicht länger als drei Monaten benötigen Deutsche, Schweizer und Österreicher lediglich einen noch sechs Monate gültigen Reisepass. Bei der Einreise erhält man dann einen Stempel für 30 oder
60 Tage Aufenthalt.



Gesundheit:

Wer direkt nach La Paz fliegt, wird höchstwahrscheinlich Probleme mit der Höhe bekommen. Kopfschmerzen und Übelkeit sind häufige Merkmale für eine leichte Höhenkrankheit. Offiziell sind zwar keine Impfungen für Bolivien vorgeschrieben, doch in eigenem Interesse sollte man sich gegen Hepatitis A und B, Cholera, Thyphus und Gelbfieber impfen lassen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Südamerika
OD 1216 Patagonien Huemul Massiv
Weltweit
od-2018-leseraktion-carolin-hebenstreit-teaser (jpg)
Menschen und Abenteuer
od-0618-leserstory-peru-isla-del-sol-tobias-panwitz-teaser (jpg)
Menschen und Abenteuer
od-2018-CMT-Messebild (jpg)
Touren