Best of Klettersteige

Das Climbers Paradise Tirol

Gleich 86 Klettersteige entführen im Tiroler "Climbers Paradise" in die Welt der hohen Wände ...

In 15 Top-Gebieten findet sich die ganze Bandbreite an Schwierigkeitsgraden, von kindertauglichen Routen wie dem Familienklettersteig Little Ballun (A/B) bei Galtür im Paznaun bis zu echten Herausforderungen wie dem Osttiroler Dopamin-Klettersteig (D/E) bei Lienz. Von den Felsbändern und Eisentritten öffnen sich fantastische Aussichten: auf funkelnde Gletscher, auf herabstiebende Wasserfälle, in sattgrüne Täler und spektakuläre Felsfluchten.

Climbers Paradise Tirol
JohannesMair / AlpsolutPictures
Die meisten Klettersteige haben auch Gehpassagen – perfekt, um zwischendurch zu verschnaufen und das Bergpanorama zu genießen.

Vielleicht sieht man auch einige Gämsen. Je nach Jahreszeit bieten sich unterschiedliche Steige an. Im Frühjahr zum Beispiel entfalten Routen an oder nahe von Wasserfällen ihren ganzen Reiz. Denn jetzt sprudelt und gurgelt es hier mit aller Kraft. Der Stuibenfall (C) im Ötztal ist so ein Steig, aber auch der »Dalfazer Wasserfall« (D), der außerdem noch mit seinem freien Blick auf den blauen Achensee tief unten begeistert.

Climbers Paradise Tirol
JohannesMair / AlpsolutPictures
Gleich fünf Aussichtslogen verbindet der »5 Gipfel Klettersteig« (B/C bis C/D) am Achensee. Jeden Abschnitt kann man auch einzeln angehen.

Im Sommer geht es in die höheren, kühlen Regionen. Hoch über dem Stanzer Tal folgt etwa der Arlberger Klettersteig (D) bei St. Anton dem Grat in Richtung Weißschrofenspitze (2752 m) – ein ganztägiges, alpines Vergnügen, das eine ordentliche Portion Ausdauer verlangt. Ähnlich viel Reserven erfordert der »Lachenspitze Nordwand« (C/D) im Tannheimer Tal.

Werden die Tage langsam kürzer, sucht man sich am besten Wege durch sonnenbeschienene Flanken, wie den Klettersteig Klamml (C/D) am Wilden Kaiser. Nach der Tour verlockt die Gruttenhütte zur Einkehr. Kletterparks wie der am Pitztaler Gletscher und Hochseilgärten gehören ebenfalls zum Climbers Paradise – hier warten viele Routen auf engstem Raum für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene.

Climbers Paradise Tirol
JohannesMair / AlpsolutPictures
Sicherungen erlauben geübten Wanderern spektakuläre Gratüberschreitungen.

Motiviert? Sehr gut!
Um dich vor lauter Auswahl nicht ganz verwirrt hängen zu lassen, hier einige der besten Klettersteige im Climbers Paradise Tirol. Wir sehen uns im Fels!

  • Innsbrucker Panoramaklettersteig (C/D): Blick nach rechts: Unberührte Natur, der Naturpark Karwendel. Blick nach links: Das urbane Innsbruck. Mehr Kontrast geht nicht!
  • Steinsee Klettersteig (B/C): Man darf schon runterschauen zum malerischen Steinsee in den Lechtaler Alpen. Nur reinspringen muss man danach auch! Brrrrh...!
  • "Holderli Seppl"-Klettersteig (B/C): Schon am Ausgangspunkt bist du auf über 2.000 Metern, da wirkt die imposante Kulisse des Kaunertals gleich noch unendlicher.
  • Arlberger Klettersteig (D): Selten wirst du dich so exponiert fühlen. Alpin am Grat entlang, war der Arlberger Klettersteig einer der ersten in Tirol und ist noch immer einer der anspruchsvollsten!
  • Klettersteig Klamml (C/D): Die Sonnenseite des Wilden Kaisers lockt. Und die Gruttenhütte mit einer Erfrischung und kulinarischen Schmankerln!
  • Klettersteig Dalfazer Wasserfall (D): Vollgespickt mit Naturhighlights: Talnah, entlang eines Wasserfalls, Blick auf den kristallklaren Achensee – geht’s noch Tirolerischer?
  • Dopamin Klettersteig (D/E): Der Osttiroler Hammer: Im "Götterquergang" gibt’s einen Ausblick auf gleich drei Wasserfälle gleichzeitig. Den muss man sich aber erst hart erarbeiten, die E-Variante heißt gar: "Der Masochist".
  • Tajakante Klettersteig (E): Große Schwierigkeiten, große Länge, große Aussicht. Und immer an der Kante entlang. Extremklettersteigherz, was willst du mehr?
  • Familienklettersteig Little Ballun (B): Wenn Wandern schon zu langweilig ist, die Sprösslinge für alpine Unternehmungen aber noch zu klein: Little Ballun wurde extra für die Zwergenkletterer gebaut, Kurzweiligkeit und grandiose Ausblicke garantiert!
  • Kletterpark Pitztaler Gletscher: Murmel, Gams, Steinbock: Gleich mehrere Klettersteige starten hier auf 2.200 Metern von einem Ausgangspunkt. Das gibt’s wohl nur im Pitztal – Dach Tirols.
  • Lachenspitze Nordwand (C/D): Schattig und hoch oben, die Lachenspitze im Tannheimer Tal ist das ideale Hochsommerziel. Allerding nur, wer genug Muckies und absolute Schwindelfreiheit mitbringt, denn dieser Steig fordert beides!
  • Stuibenfall (C): Die spielerische Routenführung entlang Tirols größtem Wasserfall und die herrliche Landschaft machen den Stuibenfall zu einem großen Klassiker im Ötztal. Ein must-climb!
  • Kufsteiner Klettersteig – Unteres Gamskarköpfl D: Schon der Anstieg zum alpinen Klettersteig durchs idyllische Kaisertal lässt keinen Zweifel offen, dass es zum schönsten Platz Österreichs gekürt wurde.
  • Hanauer Klettersteig A/B bzw. C/D: Fantastischer Hüttenklettersteig mit langer Seilbrücke. Malerisch sitzt die Hanauer Hütte auf einem Felspodest, welche über verschiedene Varianten – von einfach bis schwierig – zu erreichen ist.

Alle Infos und viele weitere Tipps gibt es auf www.climbers-paradise.com

Zur Startseite