Hochkönig, Watzmann, Königssee: Wandern im Berchtesgadener Land

Wandertouren am Königssee

Diese Touren bieten Wanderern Abwechslung und reizvolle Landschaften am Königssee im Berchtesgadener Land. Highlight: Eine Mehrtagestour vom Jenner bis nach St. Bartholomä ...

Eine traumhafte Mehrtagestour lockt Wanderlustige am Königssee im Berchtesgadener Land. In vier Tagen geht es vom Jenner über den Schneibstein, Hocheck, Funtensee, Saugasse nach St. Bartholomä (siehe Karte oben). Mehr Infos und GPS-Daten zur Tour gibt es hier:
Die 4 tägige Könissee-Trumrunde im Detail

Weitere Traumtouren am Königssee:

Tour 1: Durch den Nationalpark
2 Tage, 1800 Hm, 23 km

Am ersten Tag bringt das Schiff Wanderer von Schönau über den Königssee: Am Obersee landet man an, am Ende der Saletalm. Von dort führt die Tour (10 km, 6,5 h, 1000 Hm) immer steiler werdend durch das Landtal und biegt bei der Laafeldwand nach Westen ab, quert eine steile Flanke und kommt über flaches Gelände zur Gotzenalm. Nach der angenehmen Nachtruhe auf der Alm wandert man an Tag 2 (13 km, 8 h, 800 Hm) zunächst zurück zur Laafeldwand. Von hier aus biegt man nach Norden ab zum Seeleinsee und weiter über Karst hoch zum Schneibstein. In steilen Serpentinen geht es bergab zum Stahlhaus und dann zur Bergstation der Jennerbahn, mit der man nach Schönau fährt.

Tour 2: Königsjodler
9 h, 700 Hm, 1,7 km

Der Königsjodler ist Fortgeschrittenen vorbehalten und gehört zu den schweren Klettersteigen in den Ostalpen. Der Einstieg liegt auf 2200 Meter in der Hochscharte; der erste Teil ist zugleich auch der schwierigste. Ausgesetzte und technisch anspruchsvolle Stellen findet man aber auf den ganzen 1,7 Kilometern. Der Abstieg erfolgt entweder über das Birgkar oder über den Normalweg vom Matrashaus.

Tour 3: Vom Arthurhaus zur Erichhütte
4 h, 300 Hm, 10 km

Die leichte Tour ist besonders im Herbst sehr beliebt, da auf den Südhängen des Hochkönigs die Sonne Wärme spendet. Vom Arthurhaus (von Mühlbach aus über die Panoramastraße erreichbar; Parkplatz am Haus) wandert man auf gut ausgebauten Wegen über Almen und Wiesen unter den Felswänden des Hochkönigs bis zur Erichhütte am Dientner Sattel. Auf dem Weg liegen bewirtschaftete Almen und Hütten. Zurück entweder zu Fuß oder per Wanderbus (www.hochkoenig.at/de/urlaubserlebnis/sommer/wandern/wanderbus).

07.10.2012
Autor: Heiko Mandl
© outdoor
Ausgabe 09/2012