Teil des
OD-2013-Meilensteine_Garmin (jpg) Archiv/Hersteller

Outdoor-Meilensteine

Top-Ten: Meilensteine der Outdoor-Ausrüstung

Welche Produkte haben das Outdoor-Leben maßgeblich beeinflusst? Die outdoor-Leser haben entschieden. Die zehn wichtigsten Meilensteine hier.

W.L.Gore: Gore-Tex

OD-2013-Meilensteine_GoreTex_Schoeffel_Tibet-1983 (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Auf Platz eins liegt Gore-Tex, das erste wasserdichte, atmungsaktive Material. Ende der 60er entdeckte der Amerikaner Bill Gore, dass man Teflon zu ­einem wasserdichten, dampfdurchlässigen Film dehnen kann. Es dauerte aber weitere acht Jahre bis ­daraus Funk­tionsjacken ­her­gestellt wurden: 1976 von Early Winters. 1977 war das Wundermaterial auch in Europa zu haben: bei der Norrona Trollveggen. Doch durch ­anfängliche Qualitätsprobleme verschwand Gore-Tex fast wieder von der Bildfläche - bis Mitte der 80er der Durchbruch folgte. In Deutschland durch die tausendfach verkaufte Schöffel Tibet.

Victorinox Offiziers­messer

OD-2013-Meilensteine_Victorinx_Soldiersknife_1891 (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Den Zweitplatzierten kennt jeder: das Schweizer Offiziersmesser. 1897 beim Eidgenössischen Militär eingeführt, ­eroberte es bald auch die kommer­ziellen Märkte. Mittlerweile gibt es das Victorinox Offiziersmesser in über 100 Varianten - vom federleichten ­Minimalisten mit ­einer Klinge und ­Flaschenöffner bis hin zum dicken Swisschamp mit 33 Funktionen. Jeder von uns hat zumindest schon einmal eines ­besessen, auch Museen wissen um den Kultstatus: So wird das Offiziersmesser beispielsweise im ­Museum of ­Modern Art in New York oder im Staatlichen Museum für angewandte Kunst in München ausgestellt.

Fjällräven Grönland

OD-2013-Meilensteine_Fjallraven_Greenland (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Die Mutter aller modernen Trekking­hosen belegt den dritten Rang. Ihre Wurzeln gehen zurück in die 60er als Fjäll­räven-Gründer Åke Nordin die Grönland Jacke fertigte. Er benutzte ­dafür das für Zelte gedachte Material G-1000, einen Polyester-Baumwoll-Stoff. Dadurch trocknete sie schneller, war wasserfester und ­robuster als die zu dieser Zeit übliche Outdoor-Kleidung. Kein Wunder, dass sie sich zum Bestseller mauserte. Vom ­Erfolg beflügelt, stellte ihr Fjällräven ­Anfang der 70er die aus dem gleichen Material hergestellte Grönland Hose zur Seite. Sie ist heute noch erhältlich und hat seither Generationen von ­Trekkern auf ihren Touren begleitet.

Therm-a-rest Originals

OD-2013-Meilensteine_Therm_a_Rest (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Platz vier geht an Therm-a-Rest. Zwei von Boing entlassene Luft- und Raumfahrtingenieure (Jim Lea, Neil Anderson) suchten 1971 bei ihrem Freund und Therm-a-Rest-Gründer John Burroughs einen neuen Job. Sein Auftrag: Baut ­eine bequemere Schlaf­unter­lage als die bis dato üblichen Schaummatten. Bei der Gartenarbeit entdeckte Jim, dass sein mit Luft ­gefülltes Kniepolster die ideale Basis darstellt. Mit Hilfe eines Sandwichtoasters packte das Trio Schaumstoff in eine luftdichte Stoff­hülle mit Ventil - und erfand so die selbstauf­blasende Matte. 1972 wurden die ­ersten Modelle produziert, seither ist dieser ­Mattentyp ein Verkaufsschlager.

Meindl Island

OD-2013-Meilensteine_Meindl_Island-1990 (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Mit weit über einer Million verkaufter Paar gilt er als erfolgreichster Gore-Tex-Trekkingstiefel: der fünftplatzierte Meindl Island. Bei seiner Markteinführung im Jahr 1990 ­gehörte er zu den ersten Modellen mit Gore-Tex-Futter. Seither wurde das Meindl-Flaggschiff ständig weiterentwickelt und spielt auch heute noch in der Topliga der Trekking­stiefel. In der aktuellen Version ­Island MSF Active kommt ein spezieller, ­extrem luftiger Schaum zum Einsatz. Er verbessert nicht nur das Klima, sondern nimmt ­außerdem sehr ­wenig ­Nässe auf, was den Tragekomfort bei Regen erhöht und die ­Trockenzeit des Stiefels spürbar beschleunigt.

ABS Lawinenairbag

OD-2013-Meilensteine_ABS_1989 (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

1980 stellte Mercedes den ersten ­Serien-PKW mit Airbag vor. Zur gleichen Zeit experimentierte ABS-Gründer Peter Aschauer mit einem aufblasbaren Luftsack für Rucksäcke, dem Lawinen-airbag. Der erste Rucksack kam 1985 auf den Markt, damals noch mit einem Luftkissen (Volumen: 150 l). Seit 1996 gibt es die Version mit seitlichem Doppelairbag (Gesamtvolumen 170 l). Dank dieser Technik wurden schon viele ­Leben gerettet: Sie reduzieren das ­Risiko, verschüttet zu werden, und erleichtern im schlimmsten Fall das Auffinden von Lawinenopfern, weil sich diese meist nahe an der Oberfläche befinden und die Airbags sichtbar sind.

Trangia Sturmkocher

OD-2013-Meilensteine__Trangia (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Benzinkocher der ersten Stunde erforderten ein glückliches Händchen und starke Nerven, um sie zum Laufen zu bringen. Der mit Spiritus betriebene Trangia Sturmkocher (Rang sieben) war dagegen selbst von Laien einfach und sicher zu bedienen. Außerdem han­delt es sich bei dem seit 1951 angebotenen ­Modell 25 um mehr als ­einen ­Kocher: Das Set besteht aus ­einem Windschutz, der auch als Topfhalter dient, zwei Töpfen, Pfanne und Zange. In der üppigsten Ausstattung gibt es auch einen Teekessel. Mittlerweile sind ein Gas- oder Multi­fueleinsatz erhältlich, alle Teile lassen sich kompakt ­ineinander verstauen und halten ewig.

Garmin GPS 50

OD-2013-Meilensteine_Garmin (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Heute lotsen einen kompakte Smartphones sicher ans Ziel - oft sogar mit Sprachansage und 3D-Ansicht. Davon hätte man vor rund 25 Jahren noch nicht einmal zu träumen gewagt. ­Damals verkaufte Magellan mit dem Nav 1000 den ersten kommerziellen GPS-Handempfänger. Er benötigte zur Positionsbestimmung bis zu einer halben Stunde. 1991 folgte das ­Garmin GPS 50 - ein Handgerät, das endlich gut funktionierte und von den outdoor-Lesern auf Platz acht ­gewählt wurde. Damit - und weiteren Innovationen - legte GPS-Spezialist Garmin den Grundstein für den heutigen Erfolg.

Hilleberg Nallo 2

Hilleberg Nallo 2

Leichtzelte gibt es seit den 70ern, doch keines beeinflusste die Entwicklung in den letzten zwei Jahrzehnten stärker als das Hilleberg Nallo 2 - diese Leistung wird mit Rang neun belohnt. Seit Ende der 80er erhältlich, besaß es zwei gleich hohe Gestängebögen und kaum Belüftungsmöglichkeiten. Durch ständige Verbesserungen wie unterschiedlich ­hohe Bögen, ultraleichte, aber stabile Materialien und pfiffige ­Lüfter wurde die mobile Behausung immer funktioneller - und kaum schwerer. Derzeit bringt das Nallo 2 rund 2,2 Kilo auf die Waage - ein top Wert für ein so sturmfestes, vielseitiges und lang­lebiges Vierjahreszeitenzelt.

Teva All-Terrain

OD-2013-Meilensteine_Teva (jpg)
Archiv/Hersteller
Outdoor-Meilensteine - Ausrüstung

Die Geschichte des Zehntplatzierten geht zurück bis 1984. Damals bastelte sich ein Raftführer Wassersportsandalen, i­ndem er stabile Flipflops mit einem Knöchelriemen pimpte - die Geburtsstunde von Teva. Schon im ersten Jahr verkaufte er rund 200 Paar aus dem Kofferraum seines Lieferwagens. 1988 folgte die erste Outdoor-Sandale, der Startschuss für ein komplett neues Schuhsegment. 1991 verkaufte Teva gut eine Million Paar Sportsandalen. Zum Durch­bruch in Deutschland verhalf der Vertrieb Mountain Sports GmbH, der heute unter dem Markennamen ­Tatonka firmiert - und sich noch ­immer um die Marke Teva kümmert.

Zur Startseite
Tipps Camp & Equipment Primus Kocher Primus-Kocher zu gewinnen Kocher-Ratgeber: Gas oder Multifuel?

Ob Gas- oder Multifuelkocher: Beide haben ihre Vorzüge – wir helfen euch...

Mehr zum Thema Klassiker
Wanderrucksack-Test-Osprey Stratos herren (jpg)
Bestenlisten
od-2013-dreilagenjacken-arcteryx-alpha-sv-men (jpg)
Regenjacken
OD-2013-Trekkingstiefel-Lowa-Tibet-Pro-GTX (jpg)
Wanderschuhe
OD-2013-Trekkingstiefel-Meindl-Island-MSF-Active (jpg)
Wanderschuhe