Teil des

8 Hausmittel gegen Erkältung

So werden Sie Ihre Erkältung schnell wieder los

Bei einer Erkältung hilft nicht viel. Einige Hausmittel gibt es allerdings, die die Genesung beschleunigen. Hier gibt es die besten Tipps gegen Erkältung.

Ruhe

Es gibt kein wirkungsvolleres Mittel als Ruhe. Schlaf, um genau zu sein. Sobald Sie sich angeschlagen fühlen, legen Sie sich ins Bett. Schlafen Sie lang, gönnen Sie sich Ruhe, erlauben Sie Ihrem Körper, alle seine Kraft und Energie in den Genesungsprozess zu stecken. Je früher Sie reagieren, desto besser.

Fieber

Zugegeben, Fieber ist nicht angenehm. Und auch nicht unbedenklich - beobachten Sie Ihr Fieber genau. Aber: Das Fieber als ureigene Antwort des Körpers auf Infekte bekämpft viele Bakterien, Viren oder Pilz-Infektionen sehr effektiv. Widerstehen Sie also der Versuchung, Ihre erhöhte Körpertemperatur zu senken.

Zwiebeln und Honig

Ob als Sud (1-2 Zwiebeln grob schneiden, mit zwei Esslöffeln Honig kurz in Wasser aufkochen, gut durchziehen lassen und so heiß wie möglich trinken) oder als Extrakt (1-2 Zwiebeln fein schneiden, mit zwei Teelöffeln Honig über Nacht abgedeckt stehen lassen; Extrakt abseihen und trinken): Die antibakterielle Wirkung von Zwiebeln und Honig hilft bei Atemwegserkrankungen und Ohrenschmerzen. Achtung, schmeckt wie Medizin.

Knoblauch

Die antibakterielle Wirkung von Knoblauch entfaltet sich am besten, wenn man ihn presst und roh verzehrt. Unangenehm ist natürlich, seine Mitmenschen mit dem vermutlich entstehenden Knoblauch-Geruch zu belästigen. Doch wer erkältet ist, sollte aus Rücksicht den Kontakt zu seinen Mitmenschen sowieso meiden. Wer Erkältungssymptome zeigt, ist auch ansteckend.

Alltag herunterfahren

Zusätzlich zu viel Ruhe und Schlaf sollte man generell sein Leben etwas "herunterfahren" und sich schonen. Nehmen Sie keine heißen Vollbäder, vermeiden Sie alles, was den Kreislauf stark beansprucht. Verzichten Sie auf Alkohol und sonstige Genussmittel, trinken Sie viel Tees und Saftschorle, vermeiden Sie Zucker und Schwerverdauliches. Tipp: Achten Sie auf Ihren Appetit. Essen Sie (nur), worauf Sie Lust verspüren. Sollten Sie länger als zwei Tage an Appetitlosigkeit leiden, suchen Sie ihren Arzt auf. Sparen Sie sich den Sport auf - wer angeschlagen trainiert, riskiert ernsthafte Gesundheitsschäden.

Süßholz

Die nach Lakritz schmeckende Süßholzwurzel wirkt entzündungshemmend, krampflösend, expektorierend (auswurffördernd), sekretolytisch (schleimverflüssigend) und sekretomotorisch (schleimlösend). Bei Süßholzextrakten wurde eine antibakterielle und antimykotische Wirkung nachgewiesen. Gibt es in der Apotheke.

Ingwer und Zimt

Ingwer heizt Ihnen und den Bazillen ein, Zimt hat antibakterielle Eigenschaften. Und das Beste: Die beiden passen gut zueinander. Werfen Sie einige frisch geschnittene Ingwerscheiben mit einer Stange Zimt in etwas Wasser, kochen Sie die Mischung kurz auf und trinken Sie den wärmenden Tee. Hm, lecker!

Lachen

Lachen ist gesund. Wenn Ihnen nach Lachen nicht zumute ist, dann versuchen Sie trotzdem, eine positive Stimmung an den Tag zu legen. Das stärkt die Selbstheilungskräfte.

AL-Illu-Lachen-Smiley-S-Hofschlaeger-Pixelio
Fitness & Ernährung
Zur Startseite
Tipps Fitness & Ernährung OD 0519 Interview Fernsehkoch Markus Sämmer Teaser Bild Markus Sämmer Interview: So kocht man draußen Kochtipps vom Profi

Der Fernsehkoch Markus Sämmer ist begeisterter Outdoor-Sportler.

Mehr zum Thema Sport und Fitness
OD Slackline Colourbox 2018
Sonstiges
OD 2017 colourbox Outdoorsport Laufen Dehnen Joggen Trailrunning Frauen
Fitness & Ernährung
AL-Illu-Blütenblühen - Kirschblüte
Fitness & Ernährung
AL-shutterstock-fuer-burmester-0313-shutterstock_108603413 (jpg)
Fitness & Ernährung