Klettersteig Bocchette im Trentino - Italien Trentino Marketing / D.Lira

Klettersteige im Trentino

Via Ferrata Abenteuer in Italien Klettersteige im Trentino

In der Trentiner Bergwelt, den Brenta Dolomiten und rund um Molveno warten Klettersteigtouren der Extraklasse auf Einsteiger und Fortgeschrittene ...

Diese 5 Klettersteige zählen zu den schönsten im Trentino:

Sentiero SOSAT

  • 1350 Hm, 6–7 h, Schwierigkeit: A/B, (zum Teil C)
  • Einstieg: Rifugio Tuckett, über Rifugio Vallesinella (Parkplatz), nahe Madonna di Campiglio
  • Route: Der eigentliche Klettersteig beginnt am Rifugio Tuckett, aber schon der Aufstieg von Vallesinella über das Rifugio Casinei zeigt die ganze Pracht der Dolomiten. Der SOSAT führt als leichtere Variante des bekannten Sentiero delle Bocchette etwas tiefer durch den Fels. Unterwegs bezwingen Klettersteiggeher einige gut gesicherte Leitern und folgen schmalen Felsbändern. Wer will, kehrt auf dem Abstieg noch im Rifugio Brentei ein. Wunderbare Dolomitenrunde, die mit etwas Erfahrung gut machbar ist.
  • Einkehr: in den Rifugi Vallesinella, Casinei, Tuckett, Brentei

Burrone-Klettersteig / Via Ferrata Burrone Giovanelli

  • 650 Hm, 5 h, Schwierigkeit: B
  • Einstieg: Parkplatz am Waldrand, drei Kilometer von Mezzocorona
  • Route: Leitern führen spektakulär empor, dann geht es über Serpentinen in die Klamm. Immer mit dem Gurgeln des Wildwassers im Ohr folgt man der Schlucht. Gegen Ende gischtet ein Wasserfall herab, und eine letzte Leiter führt aus der Klamm heraus. Abstieg über Monte und zurück zum Parkplatz. Besonders schöne Tour an heißen Tagen.
  • Einkehr: keine, Gasthöfe in Monte

Sentiero Bozzetto

  • 330 Hm, 3,5 h, Schwierigkeit: B
  • Einstieg: Bergstation der Pradalago-Seilbahn, Madonna di Campiglio
  • Route: Kurz und mit feinen Aussichten auf die Brenta führt der Steig vom Rifugio Pradalago-Agostini zum Rifugio Malghette. Unterwegs warten einige ausgesetzte, gut gesicherte Passagen. Abstieg zum Pass Campo Carlo Magno (zweites Fahrzeug für die Rückfahrt nach Madonna nötig). Ideal, um sich an das Abenteuer Klettersteig heranzuwagen.
  • Einkehr: in den beiden Rifugi

Sentiero delle Aquile / Adlerweg

  • 200 Hm, 2,5 h, Schwierigkeit: C/D
  • Einstieg: Rifugio Paganella, erreichbar von Andalo aus
  • Route: Der 2016 eröffnete Klettersteig Sentiero delle Aquile führt vom Rifugio Paganella spektakulär über 3,5 Kilometer durch die 1000 Meter hohe Felswand der Paganella.
  • Einkehr: Rifugio Paganella

Sentiero Brentani und Sentiero dell‘Ideale

  • 600 Hm, 3 h, Schwierigkeit: C/D
  • Einstieg: Rifugio Vallesinella, erreichbar über Molveno
  • Route: Der Sentiero Brentani wird oft mit dem Sentiero dell’Ideale kombiniert. Wer viel Kondition hat, geht die Steige als eine lange Tagestour: Vom Rifugio Vallesinella zum Rifugio Pedrotti aufsteigen, ab hier auf Bändern Richtung Cima Tosa (3173 m). Danach über die Leitern und Bänder der beiden Steige, Gletscherberührung inklusive. Besteigung der Cima Tosa vom Sentiero dell’Ideale in leichter Kletterei möglich, ungesichert. Abstieg über das Rifugio 12 Apostoli und weiter zum Rifugio Vallesinella (2400 Hm, 11–12 h). Alternativ kann man auch über das Rifugio Agostini zu- oder absteigen; die meisten werden aber auf dem Rifugio Pedrotti übernachten und anderntags die Steige begehen.
  • Einkehr: Rifugi Vallesinella, Pedrotti, 12 Apostoli, evtl. Agostini
Kompletten Artikel kaufen
OD_0918_Klettersteig-Special_Klaus_Fengler_01
Klettersteigtipps - Ausrüstung - Touren
Sie erhalten den kompletten Artikel (25 Seiten) als PDF

Weitere Top-Klettersteige im Trentino

Im Norden Italiens locken noch viele weitere Klettersteige zu großartigen Abenteuern:

  • Einer der berühmtesten Höhenwege im Trentino ist die Via delle Bocchette, die auf schmalen Pfaden quer durch die Brenta-Gruppe führt und zu den besten Klettersteigen Europas zählt. Selbst unter erfahrenen Alpinisten gilt dieser Steig als absoluter Klassiker der Alpen.
  • Der lange und recht anspruchsvolle Klettersteig Catinaccio d'Antermoia verspricht außerordentliche Landschaftseindrücke beim Auf- und Abstieg durch die Wände des Kesselkogels.
  • Zu einem der schwersten Klettersteige in Italien zählt der Rino Pisetta. Besonderes Schmankerl sind die glatten Platten und die steilen, exponierten Felswände, die ohne Hilfe vieler Tritte überwunden werden müssen.
  • Neu angelegt wurde der kurze aber einzigartige Signora delle Acque Klettersteig beim Wasserfall Sajant am Rio Ruzza.

Geführte Touren, Karten, Buchtipps

Mehr über die Region Trentino erfahrt ihr in unserem Web-Special

Trekking in den Brenta-Dolomiten - Trentino
Weltweit

Grundausrüstung für den Klettersteig

Helm, Gurt, Klettersteig-Set, Handschuhe – viel ist es nicht, was man für einen Klettersteig benötigt. Aber die Qualität sollte stimmen. Hier ein paar Empfehlungen:

Klettersteigausrüstung - Basics - Klettersteigset
LACD
Klettersteigausrüstung - Basics - Klettersteigset Klettersteig - Klettergurt - Salewa Via Ferrata Evo Kletterhelm Petzl Boreo Klettersteigausrüstung - Basics - Handschuhe von Hestra 7 Bilder
Zur Startseite
Tipps Klettersteig OD_0918_Klettersteig-Special_Klaus_Fengler_03 Klettersteige Grundausrüstung & Technik

Passende Ausrüstung + richtige Technik fürs erste Mal ...

Mehr zum Thema Klettersteige
OD_0918_Klettersteig-Special_Klaus_Fengler_03
Klettersteig
Pidinger Klettersteig im Chiemgau
Klettersteig
Klettersteig in der Schweiz
Klettersteig
Paternkofel-Klettersteig Dolomiten
Klettersteig
Mehr anzeigen