Essbare Pflanzen richtig nutzen: Feld-Kresse
Feld-Kresse - alle Infos

Alle Infos zur Verbreitung und Nutzung der Feld-Kresse.

od-essbare-Pflanzen-Feld-Kresse-botanikus_Lepidium campestre.jpg
Foto: Botanikus

Pflanze: Feld-Kresse

Lateinischer Name: Lepidium campestre

Beschreibung

  • Größe: 20 bis 40 cm hohes Kreuzblütengewächs
  • Blätter: grün, ungeteilt, gezähnt, stängelumfassend, im unteren Bereich der Pflanze weich behaart, länglich, zum Blattstiel schmaler werdend
  • Stängel: kräftig, aufrecht wachsend, kurzbehaart
  • Blüte: weiß, strahlig, 4 Kelchblätter, 6 Staubblätter, Früchte sind stark zusammengedrückte, eiförmige Schoten
  • Blütezeit: Blütezeit von Juni bis Juli

Sammelzeit

Blätter: im Frühling

Verbreitung

Wächst auf Brachen, Äckern, an Wegrändern und auf Schutt. Regionen: Europa, Vorderasien

Zubereitung

Die ganze Pflanze findet in der Küche Verwendung. Die Blätter schmecken als Suppeneinlage, Salat und verfeinern Quark und Frischkäse. Die unreifen Schoten und Samen dienen als senfartiges Würzmittel. Keimlinge lassen sich an einem hellen Ort auf einem Stück angefeuchtetem Küchenpapier ziehen.

Gräser, Kräuter, Blumen

Anwendung

Enthält viel Vitamin A und C. Soll den Appetit anregen und blutreinigend wirken.

Merkmale/Besonderes

Feld-Kresse enthält viele Senföle, die für den scharfen Geschmack verantwortlich sind. Je älter die Pflanze, desto höher ist der Anteil an Senfölen. Ältere Pflanzen sind daher schärfer als jüngere Pflanzen.

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €