In den Frühling rollen Fahrrad fit machen: Der 10-Punkte-Check

1/10 Fahrrad fit machen Schritt 1: Steuersatz

2/10 Fahrrad fit machen Schritt 2: Hinterreifen

3/10 Fahrrad fit machen Schritt 3: Hinterradnabe und Bremse

4/10 Fahrrad fit machen Schritt 4: Kette

5/10 Fahrrad fit machen Schritt 5: Züge

6/10 Fahrrad fit machen Schritt 6: Tretlager

7/10 Fahrrad fit machen Schritt 7: Vorderradnabe und Bremse

8/10 Fahrrad fit machen Schritt 8: Federgabel und Dämpfer

9/10 Fahrrad fit machen Schritt 9: Hinterbau

10/10 Fahrrad fit machen Schritt 10: Rahmen

Fahrrad fit machen, Heft 05/201 Benjamin Hahn
Start

Fahrrad fit machen: Der 10-Punkte-Check

Wie du dein Fahrrad für die Sommersaison vorbereitest, erfährst du hier in unserem 10-Punkte-Check ...

Mit der Temperatur steigt zur Zeit auch die Lust, sich aufs Rad zu schwingen. Oftmals stand das aber über die kalten Monate in den Tiefen der Garage. Hier erfährst du, wie du dein Bike nach der Winterpause wieder fit machst.

Fahrrad fit machen, Heft 05/2021
Getty Images
Nach der langen Winterpause müssen beim Fahrrad einige Dinge kontrolliert werden bevor es losgehen kann.

In den folgenden Media-Blöcken findet ihr eine Schritt für Schritt Anleitung dafür. Los geht's!

Um Spiel am Lager festzustellen, ziehe die Vorderradbremse, umgreife das obere Lager mit zwei Fingern und schiebe das Rad vor und zurück. Ist Spiel spürbar, löse den Vorbau und ziehe die Steuersatz-Schraube nach.

Ein Blick auf den Gummi verrät, ob ein Reifenwechsel ansteht. Checke die Profiltiefe. Ist der mittlere Stollenbereich stark abgefräst, baut der Reifen bergauf keinen Grip mehr auf und bremst schlechter. Ein neuer ist fällig.

Bewege das Laufrad seitlich hin und her, um die Nabe auf Spiel zu prüfen. Spiel am Lager einstellen. Checke die Bremsbeläge. Sind sie fast bis auf die Trägerplatte abgefahren, müssen neue her.

Mit einem Kettenprüfer (zum Beispiel »Parktool«, ca. 35 Euro) kannst du den Verschleiß deiner Kette messen. Überschreitet die Längung den vorgegebenen Wert, solltest du die Kette zu deiner Sicherheit austauschen.

Ausgefranste oder gar rostige Züge können die Schalt-Performance deutlich verschlechtern. Beim Neuverlegen solltest du zudem die Außenhüllen auf Gängigkeit prüfen. Ist die Reibung hoch, lohnt auch hier ein Tausch.

Spiel und Knarzen im Tretlager sind Nerven-Killer. Mache den Schnell-Check, indem du die Kurbel drehst und auf Leichtgängigkeit prüfst. Das Spiel checkst du durch seitliches Hin- und Herbewegen der Kurbel.

Prüfe auch das Spiel an der vorderen Nabe durch Hin- und Herwackeln in seitlicher Richtung. Auch die Bremsbeläge der Vorderbremse sollten noch mindestens 1 mm Belag aufweisen, sonst wechseln.

Prüfe die Dichtungen an den Federelementen und wische die Laufflächen von der Dichtung weg mit einem Lappen ab. Tritt Öl an den Dichtungen aus, ist ein Service beim Händler oder Service-Center nötig.

Fullyfahrer sollten die Hinterbaulager prüfen. Demontiere das Hinterrad, fixiere den Hauptrahmen mit einer Hand und wackele am Hinterbau. Spürst du Spiel? Dann ziehe das Lager fest oder gib das Rad zum Service.

Kontrolliere den Rahmen auf Beschädigungen. Putze ihn mit einem Lappen und etwas Seifenlauge und inspiziere gefährdete Stellen. Hierzu zählen zum Beispiel die Kettenstreben, an denen verdreckte Reifen schleifen können.

zurück weiter
alle anzeigen
Fahrrad fit machen: Der 10-Punkte-Check Schritt 1: Steuersatz Schritt 2: Hinterreifen Schritt 3: Hinterradnabe und Bremse Schritt 4: Kette Schritt 5: Züge Schritt 6: Tretlager Schritt 7: Vorderradnabe und Bremse Schritt 8: Federgabel und Dämpfer Schritt 9: Hinterbau Schritt 10: Rahmen
Start
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Mehr zum Thema Tipps für Mountainbiker und Radfahrer
Sonstiges
OD 0612 Alpencross MTB MS_BEN8791 (jpg)
Weltweit
Cannondale Canvas NEO
Sonstiges
Sonstiges
Mehr anzeigen