5 Tipps für Outdoor-Köche
Draußen kochen und Brennstoff sparen

Hier ein paar Tipps, wie Sie beim Kochen auf Tour Brennstoff sparen und mehr Spaß am Kochen haben.

OD Tipps und Tricks Kochen Teaser
Foto: Franz Scholz

1. Essen aus der Tüte

OD-fertigmahlzeit-TreknEat (jpg)
TreknEat
TreknEat Fertigmahlzeit

Outdoor-Fertiggerichte sparen Abwasch und Brennstoff: Tüte aufreißen, Heißwasser rein, ziehen lassen – und mit einem langstieligen Löffel direkt aus der Packung futtern.

2. Die richtige Würze

OD 2015 Pfeffermühle GSI
GSI
Pfeffermühle von GSI

Wem ein Tütenessen zu fad schmeckt, peppt es mit gefriergetrocknetem Gemüse auf. Auch Pfeffer und frischer Knoblauch wiegen nicht viel, würzen dafür aber umso mehr. Praktisch: die kleine GSI-Pfeffermühle für 11 Euro.

Inhalt

3. Windschutz

od-0415-test-msr-reactor-stove (jpg)
Hersteller

Systemkocher leiden bei Wind deutlich weniger als normale Outdoor-Brenner, dennoch sollte man die Kochstelle vor Wind schützen – das verkürzt die Kochzeit und senkt den Verbrauch zum Teil deutlich. Top-Systemkocher: der MSR Reactor Stove für 180 Euro.

4. Warmes Wasser

OD 2015 Ortlieb Wassersack Wasserbeutel 2-Liter
Ortlieb
Ortlieb Wassersack Wasserbeutel 2-Liter

Wasser, frisch aus der Quelle oder dem Fluss entnommen, ist meist sehr kalt. Wer es vor dem Zeltaufbau oder vor der Mittagsrast abfüllt und an der Luft oder in der Sonne erwärmt, spart viel Brennstoff. Ein Wassersack hilft dabei – bspw. der 2-Liter Wasserbeutel von Ortlieb.

5. Praktische Spülmaschine

OD 2015 Teebeutel
Ralf Bücheler
Teebeutel

Wer artig aus der Tüte futtert, spart den Abwasch. Sie essen lieber aus dem Topf? Wenn Wasser knapp ist, reinigen Sie den Topf mit einem benutzten Teebeutel oder einem Wasser-Sand-Mix (nicht bei beschichteten Töpfen!).

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €