Bushcraft: Leben in der Wildnis Essen pflücken

1/6 Pflanzen pflücken Weisse Taubnessel

2/6 Pflanzen pflücken Löwenzahn

3/6 Pflanzen pflücken Schafgarbe

4/6 Pflanzen pflücken Giersch

5/6 Buchtipp: Wildkräuterfibel "Raus in die Botanik" Viele weitere Tipps gibt's in diesem Buch

6/6 Buchtipp: Wildkräuterfibel "Raus in die Botanik" Über die Autorin

Bushcraft: Essen pflücken David Schultheiß
Start

Essen pflücken

Welche vier Wildpflanzen als Nahrung taugen und welche Materialen ihr für's pflücken braucht, zeigen wir euch hier ...

Saftige Blätter, bunte Blüten, knackige Wurzeln – die Natur gleicht einem Selbstbedienungsladen für Wildpflanzen-Feinschmecker. Zum Einstieg sammelt ihr am besten leicht erkennbare, unverwechselbare Pflanzen. Fangt doch einfach mit diesen vier Kandidaten an und nascht euch in den Sommer!

Das braucht ihr zum Pflanzen pflücken:

  • Netz
  • Papiertüte oder Schüsselchen zum Sammeln
  • Messer mit glatter Klinge oder Wiegemesser zum Zerkleinern
  • Brettchen
  • wer mag: Salatschleuder

In den folgenden Media-Blöcken findet ihr vier Pflanzen, die sich besonders eignen. Viel Spaß!

Hier könnt ihr euch außerdem noch unseren Podcast zum Thema "Wildkräuter" anhören:

Das passende Messer findet ihr hier:

od-2015-messer taschenmesser topten aufmacher nah (jpg)
Sonstiges

Ein echtes Wildgemüse ist die Taubnessel. Sollte man bei anderen Pflanzen vorsichtig dosieren, kann man von ihr quasi unbegrenzt essen. Sie wird wie Spinat zubereitet, in einen Wildsalat geschnitten (Blüten als Deko!) oder in Quark gerührt ... Gesundheitsplus: Flavonoide (Zellerneuerung), Schleimstoffe (Entgiftung).

Die Allerweltspflanze Löwenzahn bietet sich perfekt für Einsteiger an. Die ganze Pflanze ist essbar: junge Blätter im Salat, die Knospen blanchiert oder angebraten, die feinen, gelben Blütenblätter als Deko, die Wurzel im Frühjahr als kräftigendes Salz. Löwenzahn strotzt vor Bitter- und Gerbstoffen, Mineralien, Vitaminen und Flavonoiden.

Unglaublich würzig – die Schafgarbe enthält gesunde Bitter- und Gerbstoffe und ätherisches Öl. Man kann das ganze Kraut verwenden, später im Jahr aber am besten nur den oberen Teil mit den ersten drei, vier Blattständen. Die Blätter ergeben ein Gemüse (an die Menge herankosten) oder veredeln Salate, Suppen, Quark.

Hassobjekt von Akkuratgärtnern, Leckerbissen für Wildpflanzenfans: Giersch ist ein deftiges Wildgemüse für Aufläufe, Salate, zu Spiegelei. Später im Jahr nutzt man seine Blätter wie Petersilie als Würze. Wie man ihn erkennt? Mit der Formel 3 x 3 x 3: dreieckiger Stängel mit drei mal drei Blättern. Enthält ätherische Öle, Vitamin C.

Was wächst eigentlich ungesät im Garten und am Wegesrand? Und ist Unkraut wirklich Unkraut, oder ersetzt es mitunter auch teure Heilmittel aus der Apotheke, wie es bereits Hildegard von Bingen und Sebastian Kneipp empfahlen? Das Wildkräuterbestimmungsbuch »Raus in die Botanik« von Sonja Greimel liefert Antworten auf viele solcher Fragen: Es ist eine Pflanzen- wie Medizinfibel und zugleich ein Kochbuch. Dabei bleibt es angenehm klar in Aufmachung und Sprache. Erhältlich bei amazon für 20 Euro

Die gebürtige Münchnerin Sonja Greimel verbrachte schon seit ihrer Kindheit ihre Freizeit am liebsten in der Natur. Sonja Greimel machte ihr Hobby zum Beruf und ist seit vielen Jahren in der Sportbranche tätig. Nebenbei absolviert sie Kurse und macht eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin. Außerdem führt die Naturliebhaberin seit vielen Jahren Kräuterwanderungen für den Deutschen Alpenverein durch und bietet spezielle Workshops rund um verschiedene Themengebiete an. Mit ihrem Buch "Raus in die Botanik" möchte sie Einsteiger und Pflanzenliebhaber gleichermaßen für die Natur begeistern und inspirieren.

zurück weiter
alle anzeigen
Essen pflücken Weisse Taubnessel Löwenzahn Schafgarbe Giersch Viele weitere Tipps gibt's in diesem Buch Über die Autorin
Start
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Mehr zum Thema Ernährung
Bushcraft 10/2021: Gargrube bauen
Camp & Equipment
od-0815-trekkingrucksack-test-teaserbild Sarek Trinkwasser Wasser finden Boris
Fitness & Ernährung
OD 2015 Zelttest Outdoor-Küche kochen Gemüse
Fitness & Ernährung
Angeln mit der selbstgebauten Angelrute
Camp & Equipment
Mehr anzeigen