OD SOS Verletztentransport vorbereiten Franz Scholz
OD SOS Beinbruch
OD SOS Verletztentransport vorbereiten
OD SOS positionieren
OD SOS aufstehen 9 Bilder

Notfall auf Tour - So reagieren Sie richtig

Brüche schienen, Verletztentransport und Notsignal senden

Sie befinden sich auf einer gemütlichen Tour. Plötzlich stürzt Ihr Partner, bricht sich das Bein oder schlägt mit dem Kopf so auf, dass er bewusstlos ist. Eine heikle Situation, in der ein kühler Kopf und die richtigen Maßnahmen gefragt sind. outdoor sagt Ihnen, was zu tun ist.

Nach dem Unfall kommen eine Menge Aufgaben auf Sie zu. Sie müssen den Bruch schienen, Helfer alarmieren und den Verletzten eventuell zu einem Helikopter-Landeplatz schaffen. Keine einfachen Aufgaben - aber mit den outdoor-Tipps schaffen Sie es

Diese Erste-Hilfe-Tipps gibt es in aller Ausführlichkeit hier

Alpine Notsignale und Heli-Rettung

Unfälle passieren meist anderen. Doch was, wenn man selbst in Not gerät? Wenn man aus eigener Kraft nicht mehr den Rückweg antreten kann? Dann – und nur dann – holen Sie Hilfe. Mit einem Handy kein Problem (europaweit: 112). Und ohne? Da gilt das alpine Notsignal: sechs kurze Licht- oder Schallsignale in einer Minute. Danach eine Minute Pause. Empfängt man ein Notsignal, bestätigt man es mit drei Signalen pro Minute – und holt sofort Hilfe. Die Bestätigung zeigt dem Notrufenden, dass er entdeckt wurde und Hilfe unterwegs ist. Als Sig­nalgeber eignen sich Lampe, Pfeife oder reflektierende Gegenstände (z.B. Alufolie).

Notfall auf Tour - so reagieren Sie richtig

OD SOS Arm
OD SOS Arm OD SOS Beinbruch OD SOS Verletztentransport vorbereiten OD SOS positionieren 9 Bilder

Körpersprache:
Befindet sich ein (potenzieller) Helfer in Sicht-, aber außer Hörweite, teilen Sie ihm über die Körperhaltung mit, ob Sie Hilfe brauchen oder nicht. Wie's funktioniert, sagen wir Ihnen in der Mediashow.

Wenn der Hubschrauber kommt:
Abseits von Pisten und Fahrwegen kommt die Rettung meist per Heli. Zum Landen braucht er einen festen, ebenen Platz von 25 mal 25 Metern. Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände wie Jacken, Skier oder Äste herumliegen – sie werden sonst vom Abwind aufgewirbelt. Halten Sie stets Augenkontakt mit dem Piloten und nähern Sie sich nur nach Aufforderung an – geduckt und von vorne.

Zur Startseite
Tipps Fitness & Ernährung OD 1009 Besser Wandern Blasen beim Wandern vermeiden Die besten Tipps bei Blasen & Scheuerstellen

Blasen beim Wandern vermeiden – was bei Fußproblemen hilft, zeigen wir...

Mehr zum Thema Erste-Hilfe-Material
OD-0815-News-Ident-medical-Next-Generation-SOS-loop (jpg)
Touren & Planung
OD-2015-Hundeschlafsack Alcott Explorer (jpg)
Schlafsäcke
OD 0711 5 Tipps Verhalten gegenüber Hunden Heft 07
Touren & Planung
OD-1213-Erste-Hilfe-Set-Test-Drakeimages-Ortlieb-Regular (jpg)
Sonstiges