OD 2017 Outdoor Love Romantik Liebe Outdoorer Herbst pixabay

Das Liebesleben der Outdoorer

20 gute Gründe für einen Outdoorer als Partner

Wer ständig in der Wildnis unterwegs ist, sein Essen mit den eigenen Händen fängt und in Schnee und Sturm draußen schläft, taugt nicht für die Liebe? Falsch! Outdoorer jeder Coleur sind optimale Partner fürs Liebesleben, denn sie verfügen über unschlagbare Qualifikationen. Wir nennen die 20 wichtigsten.

Wir kennen die Vorurteile gegenüber Liebe mit Outdoorern: Sie sind immer unterwegs, verstopfen die Waschmaschine mit verdreckten Klamotten und wollen an den unmöglichsten Orten übernachten (Schneehöhle, Gipfel, Nadelwald). Nicht eben föderlich für das erotische Einverständnis, zumal mit Nicht-Outdoorern.

Man kann das so sehen – muss aber nicht. Denn es sprechen eine Menge guter Gründe für Outdoorer als Partner. Wir nennen die 20 wichtigsten ...

Grund

  1. Outdoorer lieben es, sich auf engstem (Zelt)-Raum zusammenzukuscheln
  2. ... Kein Wunder, dass sie darin geübt sind, komplexe Bewegungsmuster bei null Spielraum perfekt zu synchronisieren.
  3. Outdoorer wissen, wie man Dinge auch auf kleiner Flamme am Köcheln hält. Aber …
  4. … sie können auch ein richtiges Feuer entfachen.
  5. Sicherheitsausrüstung ist bei Outdoorern Pflicht, aber …
  6. … sie wissen auch, in welchen Situationen sie den Berghelm absetzen müssen.
  7. Outdoorer können gut mit Seilen, Bändern und Karabinern umgehen.
  8. Outdoorer sind geschickt mit ihren Fingern – kein Wunder, sie müssen ja auch regelmäßig klatschnasse und steif gefrorene Schuhsenkel und Zeltschnüre aufpopeln.
  9. Wenn es schwierig wird, fängt für Outdoorer der Spaß erst richtig an.
  10. Schlechte Bedingungen? Kennen sie nicht.
  11. Outdoorer brauchen kein GPS, um den richtigen Weg zu finden, und …
  12. … wer sich am Sternenhimmel orientieren kann, findet sich auch daheim im Dunkeln prächtig zurecht.
  13. Auch wenn nicht alle Outdoorer einen Wingsuit tragen oder Gleitschirm fliegen, lassen sie sich doch auch gerne mal fallen.
  14. Outdoorer kommen lange mit Konservennahrung aus – perfekt für Fernbeziehungen.
  15. Für sein Gipfelerlebnis ist dem Outdoorer kein Weg zu weit und zu mühsam.
  16. Outdoorer sind genügsam und ausdauernd und haben kein Problem mit längeren Durststrecken.
  17. Outdoorer kennen die schönsten Plätze – für alles. Und sie stören sich nicht dran, wenn’s von unten piekt und stachelt.
  18. Outdoorer wissen, wie man unterkühlte Körperteile auftaut.
  19. Outdoorer sind extrem gewichtsbewusst – kein Gramm zu viel in den Rucksack!
  20. Outdoorer kennen sich mit Herzmassage, Mund-zu-Mund-Beatmung und allgemein erster Hilfe aus. Und mit zweiter. Und mit dritter …
Zur Startseite
Tipps Familie od-0519-bayern-family-TM_BayrWald_18_6888 (jpg) Bayerischer Wald Mit Rangerin Kristin Biebl auf Tour

Sie sind unsere Wurzeln, unser Ursprung.

Mehr zum Thema Natur
od-essbare-pflanzen-Blaubeere_COLOURBOX7733076.jpg
Fitness & Ernährung
od-essbare-pflanzen-Baerlauch_COLOURBOX7955179.jpg
Fitness & Ernährung
Holzsäge selber bauen
Camp & Equipment
od-0419-greenissue-biene-insekten-COLOURBOX1689586
Menschen und Abenteuer