OD-0314-Tested-on-Tour-Ortlieb-Velocity (jpg) Ortlieb
OD-1214-Tested-on-Tour-Porlex-JP30 (jpg)
OD-1214-Tested-on-Tour-Casio-PRW-6000 (jpg)
OD-1214-Tested-on-Tour-Mammut-Mitteleggi-Pro (jpg)
OD-1114-Tested-on-Tour-Ternua-Noshaq (jpg) 65 Bilder

Testbericht: Ortlieb Velocity (Kauftipp)

Bewertung:

Was uns gefällt:

 robustes, wasserdichtes Material

 hoher Tragekomfort bis 12 Kilogramm

 einfachstes Handling

Was uns nicht gefällt:

 wenig Befestigungsmöglichkeiten

Schlichter als der Ortlieb Velocity kann ein Rucksack kaum ausfallen: Er besteht allein aus Schulterträgern, Hüftriemen und einem 20 Liter großen, wasserdichten Packsack, der sich über einen simplen Rollverschluss flott und einfach beladen lässt – und selbst nach über 400 Einsatztagen keine Gebrauchsspuren zeigt! Befestigungsmöglichkeiten gibt es beim Ortlieb Velocity Rucksack nur für ein Rücklicht (zum Radeln), dafür flattert aber auch nichts im Wind. Top: die gute Lastübertragung (max. 12 kg) und der hohe Tragekomfort des 80 Euro teuren Ortlieb Velocity.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Technische Daten

Preis 80 Euro
Gewicht 1020 g
Sonstiges Dauertest: 14 Monate
Zur Startseite
Mehr zum Thema Rucksäcke
Wanderung auf dem Forststeig im Elbsandsteingebirge
Trekkingrucksäcke
Evoc Hip Pack Capture 7L
Sonstiges
Lowepro Photo Sport BP 300 AW II Rucksack
Rucksäcke
OD 0612 Alpencross MTB MS_BEN8791 (jpg)
Weltweit