OD-0914-Tested-on-Tour-Camp-M3-Light (jpg) M3
OD-1214-Tested-on-Tour-Porlex-JP30 (jpg)
OD-1214-Tested-on-Tour-Casio-PRW-6000 (jpg)
OD-1214-Tested-on-Tour-Mammut-Mitteleggi-Pro (jpg)
OD-1114-Tested-on-Tour-Ternua-Noshaq (jpg) 65 Bilder

Testbericht: Camp M3 Light

Bewertung:

Was uns gefällt:

 sehr leicht – und preiswert

 hoher Tragekomfort

 vielseitig einsetzbar

Was uns nicht gefällt:

 Material nicht sehr robust

Vor allem unter Alpinisten ist der Rucksackklassiker Camp M3 Light eine feste Größe: extrem leicht, aber dank des großen Stauraums (29 l) und der üppigen Ausstattung mit Skihalterungen und rückseitigem Zugriff aufs Hauptfach sehr vielseitig einsetzbar. Wander-, Berg-, Hoch- und Skitouren sind das Metier dieses Alpinrucksacks – das hat der Camp M3 Light in den letzten 15 Monaten outdoor-Dauertest bewiesen. Die Einsätze sind an ihm nicht spurlos vorbeigegangen: viele Löcher, ein paar Risse und eine ausgrissene Stock-/Pickelhalterung zeigen die Grenzen des dünnen Silikonmaterials des Camp M3 Light. Verblüffend ist aber, wie bequem sich der Leichtrucksack (nach wie vor) trägt - und das bei Lasten von bis zu acht Kilogramm.

Technische Daten

Preis 90 Euro
Gewicht 750 g
Volumen 29 l
Zur Startseite
Mehr zum Thema Bergtouren
Urlaub in Oberstdorf im Oberallgäu
Deutschland
Mount Kazbek in Georgien
Weltweit
outdoor klettern advertorial alpsolut klettersteig
Österreich
OD 0519 Hängematte Infos Nässeschutz
Touren