OD Daunenjacke - Marmot Greenland Baffled

Prüfung auf Wintertour: Softshell, Daunenjacke, Stirnlampe & Co.

Tested on Tour: alles für den Winter

Im Check auf Wintertour: Daunenjacke, Softshell, Stirn­­lampe, Hose & Co. Was die aktuellen Top-Produkte in der Kälte aushalten, lesen Sie hier.

Wer im Winter auf Zelttour geht, braucht eine warme, möglichst leichte Daunenjacke – wie das Marmot Greenland Baffled Jacket (350 Euro). Im Praxis-Test musste sie auf einer fünftägigen ­Runde durchs norwegische Jotunheimen ihr Wärmeversprechen einlösen - was sie schaffte.

Außerdem im Winter-Praxischeck: die kuschelige Softshelljacke Patagonia Speed Ascent mit Plüschfutter sowie die Stirnlampe Black Diamond Sprinter, die mit hervorragender Ausleuchtung, problemlosem Handling und umweltfreundlichem Lithium-Akku glänzt. Ideal für Verfrorene: die Hose Rab Photon Hoody Pants die mit einer sehr großen ­Bewegungsfreiheit punkten und gut als Zwi­schenschicht getragen werden kann. Getestet wurde auch der wasserdichte Mountain Pro 30 von Exped (34 l, 1390 g, Minimalgewicht: 980 g), der dem Ideal des perfekten Alpinrucksacks sehr nah kommt.

Die detaillierten Ergebnisse des Winter-Praxistests finden Sie auf den folgenden Seiten.

Kuschelige Winter-Accessoires aus Wolle

OD_1111_Wolle_Hagloefs_Stripe_Beanie_Verdigris (jpg)
OD_1111_Wolle_Hagloefs_Stripe_Beanie_Verdigris (jpg) OD_1111_Wolle_Hestra_Deerskin_Wool_Crochet_Glove (jpg) OD_1111_Wolle_Vaude_perce_pullover (jpg) OD_1111_Wolle_Fjallraeven_Canada_shirt (jpg) 11 Bilder

Die wichtigsten Ski-Neuheiten der ISPO 2011

OD 0211 Adidas ID2 Pro (jpg)
OD 0211 Adidas ID2 Pro (jpg) OD 0211 Voelkl Nunata  (jpg) OD 0211 Fritschi Eagle 12 (jpg) OD 0211 Ortovox S1 (jpg) 17 Bilder

Die besten Tipps für die Wintersaison

Zum großen outdoor-Skitouren-Special

Tested on Tour: Daunenjacke - Marmot Greenland Baffled

Wer im Winter auf Zelttour geht, braucht eine warme, möglichst leichte Daunenjacke – wie das Marmot Greenland Baffled Jacket (350 €). Im Test musste sie auf einer fünftägigen ­Runde durchs norwegische Jotunheimen ihr Wärmeversprechen einlösen. Was sie schaffte: Ob abends vorm Zelt bei –20 Grad oder während der Mittagsrast im Schneesturm bei –15 Grad: Die in Größe M nur 760 Gramm schwere Jacke hielt mollig warm! Den empfindlichen Kopf schützt sie mit ­einer kräftig gefüllten, jedoch etwas zu großen Kapuze, die schnell mal ins Gesicht rutschen kann. Kleines Manko: Die Schubtaschen sollten ­zusätzlich nach innen isoliert sein, um zu verhindern, dass im geöffneten Zustand Kälte hineinkriecht. Der Rest aber ist perfekt: Das weiche Material trägt sich sehr angenehm, die Ärmelabschlüsse und der prächtig abgedeckte Frontzipper lassen sich problemlos handhaben, und die Bewegungsfreiheit setzt allenfalls Akrobaten Grenzen. Klasse: die große Netzinnentasche. Darin lassen sich selbst ein Liter große Flaschen oder die Handschuhe warmhalten.

- superwarm und dabei leicht
- hoher Tragekomfort
- praxisgerechte Ausstattung
- Kapuzensitz nicht optimal

OD Daunenjacke - Marmot Greenland Baffled
Daunenjacke - Marmot Greenland Baffled

Die besten Funktionsjacken für den Herbst

OD Funktionsjacken-Test - Columbia Aravis Shell Men/Women
OD Funktionsjacken-Test - Columbia Aravis Shell Men/Women OD Funktionsjacken-Test - Jack Wolfskin Black Range Men OD Funktionsjacken-Test - Jack Wolfskin Purist Jacket Men/Women OD Funktionsjacken-Test - Vaude Cervin Men/Women 9 Bilder

Tested on Tour: Softshelljacke - Patagonia Speed Ascent Jacket

Eine kuschelige Softshelljacke mit Plüschfutter präsentiert Patagonia mit der Speed Ascent. Ihr Schein trügt nicht: Die Jacke hält mächtig warm – und trocken, denn am naht­­­verschweißten Oberstoff perlen Nieselregen und kurze Schauer einfach ab, auch Wind hat keine Chance. Die Kapuze gefällt mit perfektem Sitz und kräftigem Schild, die zwei Schubtaschen könnten allerdings etwas höher sitzen – dann könnte man sie auch mit angelegtem Rucksackhüftgurt nutzen. So bleibt auf Tour nur die Brusttasche als Stauraum.
Klasse: die unbeschränkte Bewegungsfreiheit, der tolle Sitz und sehr geschmeidige Griff des Oberstoffs. Der Preis liegt – wie auch die Verarbeitungsqualität – auf sehr hohem Niveau: 350 Euro.

- für eine Softshelljacke perfekter Wetterschutz
- sehr hoher Tragekomfort
- top Bewegungsfreiheit
- mit angelegtem Hüftgurt kaum Taschenstauraum

OD Softshelljacke - Patagonia Speed Ascent Jacket
Softshelljacke - Patagonia Speed Ascent Jacket

12 Winter-Softshelljacken im Test

OD-1209-Winter-Softshell-Jacken_adidas (jpg)
OD-1209-Winter-Softshell-Jacken_adidas (jpg) OD-1209-Winter-Softshell-Jacken_arcetryx (jpg) OD-1209-Winter-Softshell-Jacken_bergans (jpg) OD-1209-Winter-Softshell-Jacken_hellyhansen (jpg) 12 Bilder

Tested on Tour: Stirnlampe - Black Diamond Sprinter

Black Diamond hat mit der Sprinter eine feine Lampe für häufige Ausflüge ins ­Dunkle geschaffen. Der eingebaute Akku senkt die Betriebskosten und lässt sich per Dockingstation binnen vier Stunden aufladen. Seine Energie reicht 5 bis 80 Stunden lang, je nach Helligkeit, die sich stufenlos regeln lässt. Maximal strahlt die Sprinter zwar nur 35 Meter weit, doch dafür wirft sie das Licht großflächig und homogen vor die Füße – ideal zum Wandern oder Joggen. Top: Das zuschaltbare Rücklicht; auch das Handling und der Sitz überzeugen. Die Lampe wiegt nur 100 Gramm und kostet 90 Euro.

- hervorragende Ausleuchtung
- problemloses Handling
- umweltfreundlich dank Lithium-Akku
- bei Maximallicht geringe Ausdauer

OD Stirnlampe - Black Diamond Sprinter
Hersteller
Stirnlampe - Black Diamond Sprinter

Stirnlampen im Test 2009

Stirnlampe Black Diamond Icon
Stirnlampe Black Diamond Icon Led-Lenser H7 Litexpress Liberty 113 Stirnlampe Mammut X-Zoom 7 Bilder

Tested on Tour: Kunstfaserhose - RAB Photon Pants

Eine mit Kunstfasern gefüllte Hose muss leicht und klein verpackbar sein, denn sie kommt meist nur im Camp zum Einsatz, die übrige Zeit steckt sie im Rucksack. Gut, dass die Photon Hoody Pants von Rab nur 460 Gramm wiegt und ein Packvolumen von nur 1,8 Litern hat. Trotzdem lässt sie sich dank ihrer recht dicken Primaloft-Füllung (Stärke: 100 g/m²) bis etwa –20 Grad einsetzen. Die Ausstattung ist top: Mit Hilfe der durchgängigen, sauber abgedeckten Beinzipper lässt sich die Hose überstreifen, ohne dass man die Schuhe ausziehen muss, es gibt zwei gefütterte Taschen, um die Hände aufzuwärmen, und Gürtelschlaufen. Außerdem glänzt die Hose mit einer sehr großen ­Bewegungsfreiheit – ideal für Verfrorene: Sie können die Hose gut als Zwi­schenschicht tragen. Preis: 180 Euro.

- geringes Gewicht und Packmaß
- gute Isolation
- üppige, funktionelle Ausstattung
- macht jede Bewegung mit

OD Kunstfaserhose - RAB Photon Pants
Kunstfaserhose - RAB Photon Pants

16 Hosen für Wander- und Bergtouren im Test

OD Arc'teryx Palisade Pants
OD Arc'teryx Palisade Pants OD Craghoppers Nosi Lite Trousers OD Jack Wolfskin Havanna Zip Off Pant OD Mammut Tec Pant 16 Bilder

Tested on Tour: Fruchtriegel, Regenhülle & Co. - kleine, praktische Helfer

Viba Fruit Snack
Wer auf Tour noch fix ein paar Kalorien einwerfen möchte, sollte die superleckere Fruchtschnitte
von Viba ausprobieren. Sie wiegt schnell­ verspeiste 25 Gramm und kostet gerade einmal 55 Cent.

OD Viba Fruit Snack
Viba Fruit Snack

Trek‘n Eat Waldpilz Sojaragout

OD Trek‘n Eat Waldpilz Sojaragout
Trek‘n Eat Waldpilz Sojaragout

Schmackhaftes Nudelgericht mit Pilzrahmsauce, das auch Nichtvegetariern mundet. Die 1-Personen-Portion kostet 4,45 €, die Doppelpackung 7,25 €.

Exped Crush Drybag 3XS

OD Exped Crush Drybag 3XS
Exped Crush Drybag 3XS

Die gepolsterten Pack­säcke von Exped schützen vor Nässe, Staub und Stößen. Ideal für Handy und iPod: die kleinste Größe, der Crush Drybag 3XS (13 €, 40 g). Für schnellen Zugriff lässt er sich am Rucksackschultergurt befestigen.

Integral Designs Silcoat Packcover

OD Integral Designs Silcoat Packcover
Integral Designs Silcoat Packcover

Geizen Sie mit jedem Gramm? Dann ist als Rucksackregenhülle die Silcoat Packcover von Integral Designs für Sie ideal. Größe S (72 g, 30 €) passt für Rucksäcke bis 50 l, L (94 g, 35 €) bis 90 l.

Tested on Tour: Rucksack - Exped Mountain Pro 30

Der wasserdichte Mountain Pro 30 von Exped (34 l, 1390 g, Minimalgewicht: 980 g) kommt dem Ideal des perfekten Alpinrucksacks sehr nah. Beim Klettern begeistert er durch sicheren, körpernahen Sitz, Flexibilität und Bewegungsfreiheit. Gleichzeitig trägt er sich auch beim Zustieg bequem, wenn die Kletteraus­rüstung (Karabiner, Gurt, Seil, Steigeisen) im Rucksack steckt – ein Kunststück, das nur wenige Modelle schaffen. Der Rucksack lässt sich bestens komprimieren; der gepolsterte Boden verbessert den Stand und schützt den Außenstoff vor Karabinern, Keilen und Friends. Nur der Zugriff zum Deckelfach könnte größer sein. Optisches Manko: Die Ösenfixierung des Schnürzugs franst mit der Zeit aus. Preis: 120 €.

- top Trageverhalten
- pfiffige Ausstattung
- wasserdicht
- kurzer RV am Deckel

OD Rucksack - Exped Mountain Pro 30
Exped
Rucksack - Exped Mountain Pro 30

16 Hosen für Wander- und Bergtouren im Test

OD Arc'teryx Palisade Pants
OD Arc'teryx Palisade Pants OD Craghoppers Nosi Lite Trousers OD Jack Wolfskin Havanna Zip Off Pant OD Mammut Tec Pant 16 Bilder

Zur Startseite
Weitere Ausrüstung Wintersport OD Service Kontrollauftrag Lawinenairbags Mammut Airbag 3.0 News Kontrollaufruf für Mammut Airbag 3.0

Safety first: Mammut bittet Kunden den korrekten Einbau der Airbag-Systeme...

Mehr zum Thema Mützen
OD 2013 OutDoor Messe Neuheiten Sherpa Adventure Gear
Sonstiges
PS 0312 DSV aktiv Skiunterwaesche Loeffler Aufmacher
Wintersport
OD Schneestapfen
Touren & Planung
OD-ISPO-2012-Messe-Neuheiten-Ausruestung-Icebreaker-Softshell-Kenai-Zip-Bekleidung (jpg)
Fitness & Ernährung