ps-freeride-test-2017-line-sick-day-110-line (jpg) Line

Testbericht: Line Sick Day 110 (Modelljahr 2017)

Testbericht: Line Sick Day 110 (Modelljahr 2017)

Der Line Sick Day 110 präsentiert sich als guter Allrounder.

Ein unverspurter Powderhang ist der perfekte Spielplatz für diesen Freeride-Ski. Hier schwimmt die Schaufel schon bei geringem Tempo sehr harmonisch auf, und man cruist, ohne viel Kraft investieren zu müssen dahin. Härterer Untergrund und verspurtes Gelände fordern eine aktivere Fahrweise.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

Technische Daten

Preis 579,95 Euro
Länge 172, 179, 186 cm
Taillierung 142-110-125 mm
Radius 19,9 m *

* bei 186 Zentimeter Länge

Line Sick Day 110 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

ps-freeride-ski-test-2017-titelbild (jpg)
Wintersport

Fazit

Ein unverspurter Powderhang ist der perfekte Spielplatz für diesen Freeride-Ski. Hier schwimmt die Schaufel schon bei geringem Tempo sehr harmonisch auf, und man cruist, ohne viel Kraft investieren zu müssen dahin. Härterer Untergrund und verspurtes Gelände fordern eine aktivere Fahrweise. Der Line Sick Day 110 präsentiert sich als guter Allrounder.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Skitest
Mit Schöffel-Bekleidung auf Skitour - Lesertest 2020
Wintersport
OD_0411_Alpecin Alpencross_Team_30 (jpg)
Wintersport
OD-2012-Alpecin-Skitouren-Team-Südtirol-Sarntaler-Alpen-Alpencross
Wintersport
DSV aktiv Safety Days
Touren