od-0219-tested-on-tour-casio-pro-trek-prg-600yb-3er (jpg) Boris Gnielka

Dauertest: Casio Pro Trek PRG-600YB-3er

Testbericht: Casio Pro Trek PRG-600YB-3er

Über ein Jahr war die Casio Pro Trek PRG-600YB-3er Uhr bei uns im Dauereinsatz. Das Testergebnis hier ...

Bewertung:

Was uns gefällt:

 kein Batteriewechsel (Solarbetrieb)

 viele Funktionen

 gute Ablesbarkeit

 simples Handling

Was uns nicht gefällt:

 Glas nicht absolut kratzfest

Kompass, Höhenmesser, Thermo- und Barometer sowie Stoppuhr und Timer sind bei Outdoor-Uhren Standard. Die Casio Pro Trek PRG-600YB-3er Uhr lockt zudem mit einer Weltzeitanzeige (29 Zonen) und fünf Alarmzeiten. Dennoch verliert man nicht die Übersicht, nach kurzer Eingewöhnung sitzen die Funktionen. Klasse: Dank Ziffernblatt lässt sich die Uhrzeit selbst im Schneetreiben oder aus dem Augenwinkel erkennen, alle anderen Werte erscheinen hingegen im Display. Falls die Zeiger es verdecken, reicht ein Knopfdruck und sie fahren beiseite. Den Strom dazu (sowie für die ganze Uhr) fangen Solarzellen im Ziffernblatt ein, was selbst im Winter klappt. Nicht ganz ideal: Zumindest beim Klettern kann sich das Mineralglas der Casio-Uhr schnell ein paar (kleinere) Kratzer einfangen.

Tagesaktueller Preisvergleich:

Technische Daten

Preis 339 Euro
Gewicht 67 g
Testdauer 14 Monate
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite