GettyImages/rdonar: Trekkingschuh und Beine auf felsigen Wanderweg in Bergen GettyImages/rdonar
Trekkinghosen
Trekkinghosen
Trekkinghosen
Trekkinghosen 32 Bilder

Die besten Outdoorhosen im Test

Wanderhosen-Test Die besten Outdoorhosen des Jahres

Update 2022

Wandern in Jeans? – Lieber nicht! Welche Hosen wir euch empfehlen können, lest ihr hier ...

Was waren das für Zeiten, als man noch in Jeans wochenlang auf Trekkingtour ging – oder sogar Berge bestieg! Es waren Zeiten, in denen man beim Wandern jeden noch so kurzen Schauer fürchtete, weil der grobe Stoff jeden Tropfen begierig aufsog – nur, um danach stundenlang schwer und kalt auf der Haut zu kleben. Zeiten, in denen es bei jeder höheren Felsstufe am Gesäß, im Schritt und auf den Knien spannte und die dicken Gürtelschlaufen unter der Last des Rucksacks die Steißbeingegend piesackten. Es gibt also viele Gründe, auf die alten Zeiten zu pfeifen und beim Wandern richtige Outdoor-Hosen zu tragen. Am besten solche aus Stretchmaterial. Denn das Stretchmaterial einer Wanderhose bietet deutlich mehr Bewegungsfreiheit als normale, feste Stoffe, womit sich die Hose nicht nur zum gemütlichen Schlendern eignet, sondern auch beste Voraussetzungen für wilde Trekkingtouren und Bergabenteuer mitbringt.

Zwölf solcher auch Softshell- oder Tourenhosen genannten Modelle haben wir in einem Vergleichstest (2022) gegeneinander antreten lassen: auf zahlreichen Rucksackwanderungen, beim Kraxeln sowie im outdoor-Labor. Dort ermittelten wir vor allem, wie lange die Hosen Nässe abperlen lassen und wie schnell sie – einmal durchnässt – wieder trocknen. Preislich liegen die Kandidaten zwischen günstigen 90 Euro und deftigen 220 Euro, wobei für die allermeisten Modelle 130 bis 160 Euro fällig werden. Nicht gerade wenig, doch dafür bieten die Hosen ausgeklügelte Features und können sich auch beim wichtigen Kriterium Trage- und Klimakomfort sehen lassen, wie unser Test zeigt.

Die Ergebnisse des Outdoorhosen-Test 2022 mit Kaufoptionen

Die Gewinner auf einen Blick

  • Testsieger 06/22: Norrøna Falketind Flex 1 Trekking- und alpintauglich ausgestattet, meistert die Falketind alle Arten von Outdoor-Touren und trägt sich sowohl bei warmem wie kühlem Wetter super. Unser Testsieger 2022!
    Hier in unserem Partnershop bestellbar Hier bei Amazon bestellen
  • Kauftipp 06/2022: Jack Wolfskin Overland Pants Superleichte, lässig geschnittene Hose, die vor allem beim Wandern punktet. Bei unter acht Grad zu kalt, darüber sehr angenehmes, nie klebriges Hautgefühl. Testurteil: Sehr gut.
    Hier in unserem Partnershop bestellbar

Outdoor-Hosen aus elastischem Softshellstoff sind für Wander- und Bergtouren meist eine gute Wahl. Welche Modelle aktuell überzeugen, zeigt der Test von zwölf Kandidaten. Hier die Testergebnisse:

Überragend (Testsieger)
Norrøna Falketind Flex 1
Fazit: Trekking- und alpintauglich ausgestattet, meistert die Falketind alle Arten von Outdoor-Touren und trägt sich sowohl bei warmem wie kühlem Wetter super.
  • Taschen: 2 RV-Schub, 1 RV-Gesäß, 1 RV-Bein
  • Saum/Bund: Elastikband, RV, Schuhhaken/Weitenverstellung
  • Preis: ca. 190 € (Made in Vietnam)

Gewicht: 420 g (Gr. 38)

Material: 69 % Polyamid, 19 % Polyester, 12 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking, Alpin

Ideale Witterung: trocken/warm aber auch nass/kalt

Tragekomfort: Trägt sich wie eine zweite Haut, wunderbar luftig, aber nicht kalt. Minimal raschelig, sonst top! (5 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Nur am Beintaschenzip kann es nass werden, der Rest hält sehr lange dicht. Trocknet blitzschnell. (4 von 5 Sternen)

Qualität: 3 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Recyclingstoff, Ökotex, PFC-frei, Bluesign

Mehr Details
Überragend
Fjällräven Keb Agile Trousers
Fazit: Klassische, voll trekkingtaugliche Hose mit bestem Trage- und Klimakomfort auch bei Wärme. Dank der top Materialien geht auch der Preis in Ordnung.
  • Taschen: 2 Schub-, 2 RV-Beintaschen
  • Saum/Bund: 2 Druckknöpfe/–
  • Preis: ca. 220 € (Made in Vietnam)

Gewicht: 385 g (Gr. 46)

Material: 89 % Polyamid, 11 % Elasthan; Besätze: 65 % Polyester, 35 % Baumwolle

Einsatzbereich: Wandern, Trekking

Ideale Witterung: trocken/warm

Tragekomfort: Die Hose mit dem besten Klimakomfort trägt sich dank dünnem Gewebe auch sonst bestens. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: An den Knien fix nass, der Rest bleibt trocken. Mit Wachs lässt sich die Kniepartie abdichten. (4 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Bio-Baumwolle, Recycle-Polyester, PFC-freie Durable Water Repellent (=Imprägnierung)

Mehr Details
Sehr gut (Kauftipp)
Jack Wolfskin Overland Pants
Fazit: Superleichte, lässig geschnittene Hose, die vor allem beim Wandern punktet. Bei unter acht Grad zu kalt, darüber sehr angenehmes, nie klebriges Hautgefühl.
  • Taschen: 2 RV-Schub, 1 RV-Gesäß, 1 RV-Bein​
  • Saum/Bund: –/Elastikeinsatz
  • Preis: ca. 90 € (Made in China)

Gewicht: 250 g (Gr. 46)

Material: 94 % Polyamid, 11 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking

Ideale Witterung: trocken/warm

Tragekomfort: Umspielt mit seidigem, leichtem Stoff die Beine, macht jede Bewegung mit, super Klima. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Niesel perlt dank der Imprägnierung ca. 10 Minuten lang ab. Die Hose trocknet sehr schnell. (3 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: PFC-frei, Mitglied bei der Fair Weat Foundation.

Mehr Details
Sehr gut
Maier Sports Kerid M
Fazit: Wer ein leichtes (klein packbares) Modell zum Reisen sowie für Wanderungen bei eher milden Temperaturen sucht, sollte sich die Maier Sports ansehen.
  • Taschen: 2 RV-Schub, 1 RV-Gesäß, 1 RV-Bein
  • Saum/Bund: –/Klettband-Weitenverstellung
  • Preis: ca. 130 € (Made in China)

Gewicht: 310 g (Gr. 46)

Material: 67 % Polyamid, 25 % Polyester, 8 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking

Ideale Witterung: trocken/warm

Tragekomfort: Festes, glattes und im Vergleich etwas dünneres Material, das auch bei Wärme nie klebrig wird. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Wehrt Niesel zirka 10 Minuten lang ab, trocknet von allen Hosen aber mit am schnellsten. (3 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: PFC-frei, Mitglied bei der Fair Weat Foundation.

Mehr Details
Sehr gut
Mammut Taiss SO Pants
Fazit: Die extrem abriebfeste Mammut wendet sich in erster Linie an Bergsportler. Zwar durchnässt sie schneller als andere, lässt sich aber gut nachimprägnieren.
  • Taschen: 2 RV-Schub-, 1 RV-Beintasche
  • Saum/Bund: Elastikband, Schuhhaken/Weitenverstellung​
  • Preis: ca. 175 € (Made in Vietnam)

Gewicht: 420 g (Gr. 46)

Material: 93 % Polyamid, 7 % Elasthan

Einsatzbereich: Trekking, Alpin

Ideale Witterung: Mehr trocken/warm aber auch nass/kalt

Tragekomfort: Trotz festem, rascheligem Material trägt sich die Mammut sehr gut, vor allem bei Kälte. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Durchnässt flott, trocknet aber schnell. Nur der hinten ziemlich dicke Bund bleibt lange klamm. (2 von 5 Sternen)

Qualität: 5 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Bluesign, PFC-frei, Mitglied bei der Fair Weat Foundation

Mehr Details
Sehr gut
Ortovox Brenta Pants
Fazit: Als einzige im Test mit Wollmixgewebe ausgerüstet, deckt die topkomfortable Brenta ein breites Klimaspektrum ab – ein starker Allrounder für Trek und Tour!
  • Taschen: 2 RV-Schub-, 1 RV-Beintasche
  • Saum/Bund: Elastikband/integrierter Gürtel​
  • Preis: ca. 160 € (Made in China)

Gewicht: 360 g (Gr. M)

Material: Innen: 72 % Polyester, 28 % Wolle, Außen: 91 % Polyamid, 9 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking, Alpin

Ideale Witterung: trocken/warm aber auch nass/kalt

Tragekomfort: Angenehm wollweiches Futter, top Klima- und Bewegungsfreiheit – bequemer geht es nicht. (5 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Hält im Niesel zirka 10 Minuten trocken und fühlt sich innen schnell wieder trocken an. (3 von 5 Sternen)

Qualität: 5 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: PFC-frei, Mitglied bei der Fair Weat Foundation

Mehr Details
Sehr gut
Salewa Agner Durastretch
Fazit: Sportlich orientierte Outdoor-Fans finden in der sehr schlank geschnittenen Salewa einen sehr guten Begleiter – auch fürs Klettern, Biken und Joggen.
  • Taschen: 2 Schub, 1 RV-Gesäß, 1 RV-Bein (klein)
  • Saum/Bund: Elastikband/–
  • Preis: ca. 130 € (Made in Bangladesch)

Gewicht: 320 g (Gr. 48)

Material: 1: 64 % Polyamid, 26 % Polyester, 10 % Elasthan; 2: 71 % Polyamid, 18 % Polyester, 11 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking, Alpin

Ideale Witterung: Mittig von trocken/warm und nass/kalt

Tragekomfort: Leicht und körpernah geschnitten, trägt sich sehr bequem. Bei Wärme minimal schwitzig. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Durchnässt binnen weniger Minuten, die Trockenzeit liegt dafür voll im grünen Bereich. (3 von 5 Sternen)

Qualität: (4 von 5 Sternen)

Nachhaltigkeit: PFC-frei, Mitglied bei der Fair Weat Foundation

Mehr Details
Sehr gut
Tatonka Mountain Recco
Fazit: Tatonkas Mountain Recco überzeugt mit dickem Stoff, abriebfesten Besätzen, Seitentaschen und Recco-Reflektor sowohl auf Trekking- wie auf Bergtouren.
  • Taschen: 2 RV-Schub-, 2 RV-Beintaschen
  • Saum/Bund: Kanal für Band vorhanden/Elastikeinsatz​
  • Preis: ca. 160 € (Made in Vietnam)

Gewicht: 450 g (Gr. 46)

Material: 91 % Polyamid, 9 % Elasthan; Besätze: 100 % Polyamid

Einsatzbereich: Trekking, Alpin

Ideale Witterung: bevorzugt nass/kalt aber auch trocken/warm

Tragekomfort: Kräftiges, aber sehr weiches, geschmeidiges Material, das auch bei Wärme angenehm aufliegt. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: In der Tatonka bleibt man im Niesel eine halbe Stunde lang trocken. Trocknet mittelschnell. (4 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: PFC-frei, Polyamidanteil (91 %) recycelt

Mehr Details
Sehr gut
Vaude Skarwan Biobased
Fazit: Die (dünne) Hose aus RizinusölNylon erntet nicht nur Ökopunkte, sondern hält auch Nässe sehr gut ab. Am wohlsten fühlt sie sich beim Wandern und Trekken.
  • Taschen: 2 Schub, 2 Gesäß (1 RV), 2 RV-Bein​
  • Saum/Bund: –/Elastikeinsatz
  • Preis: ca. 160 € (Made in Vietnam)

Gewicht: 285 g (Gr. 48)

Material: 85 % Polyamid (davon 53 % biobasiert), 15 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking

Ideale Witterung: bevorzugt trocken/warm aber auch nass/kalt

Tragekomfort: Dünner Elastikstoff, vorgeformte Knie, luftiges Klima: Die etwas bollerige Vaude trägt sich toll. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Wehrt Niesel mehr als eine halbe Stunde lang ab, fühlt sich innen schnell wieder trocken an. (5 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Biobasiertes Polyamid, Bluesign, PFC-frei

Mehr Details
Sehr gut
Black Diamond Swift Pants
Fazit: Der trekkingtauglich ausgestattete Black-Diamond-Klassiker beweist sich wie schon im Test von 2021 als wetterfester Allrounder für Touren von März bis Oktober.
  • Taschen: 2 RV-Schub, 1 RV-Gesäß, 1 RV-Bein
  • Saum/Bund: 3 Druckknöpfe & Schuhhaken/integr. Gürtel
  • Preis: ca. 160 € (Made in Vietnam)

Gewicht: 380 g (Gr. S)

Material: Oberstoff 1: 87 % Polyamid, 13 % Elasthan; Oberstoff 2: 90 % Polyamid, 10 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking, (Alpin)

Ideale Witterung: trocken/warm aber auch nass/kalt

Tragekomfort: Weiches, recht glattes Material trifft auf beste Bewegungsfreiheit und hohen Klimakomfort. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Die Imprägnierung hält Niesel rund 20 Minuten in Schach. Trockenzeit liegt im Durchschnitt. (4 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Wasser- und PFC-freie Durable Water Repellent (=Imprägnierung)

Mehr Details
Sehr gut
Cimalp Explore 2 H/F
Fazit: Gedoppelte Knie, verstärkte Beinabschluss-Innenseiten: Die nur via Direktvertrieb erhältliche, robuste Cimalp zielt vor allem auf Bergabenteurer.
  • Taschen: 2 RV-Schub, 1 RV-Gesäß, 1 RV-Bein
  • Saum/Bund: 3 Druckknöpfe & Schuhhaken/integr. Gürtel
  • Preis: ca. 130 € (Made in China)

Gewicht: 415 g (Gr. S)

Material: 92 % Polyamid, 8 % Spandex

Einsatzbereich: Trekking, Alpin

Ideale Witterung: bevorzugt nass/kalt aber auch trocken/warm

Tragekomfort: Super elastischer, innen leicht rauer Stoff, der sich bei hohem Puls ein wenig klebrig anfühlt. (3 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Zirka eine halbe Stunde lang wehrt die Cimalp Niesel ab – und trocknet danach schnell. (4 von 5 Sternen)

Qualität: 4 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Wasser- und PFC-freie Durable Water Repellent (=Imprägnierung)

Mehr Details
Sehr gut
Eddie Bauer Guide Pro
Fazit: Die Hose mit dem besten Wetterschutz ist auch die billigste. Weit geschnitten, punktet sie auf Genusstouren und Reisen. Die Verarbeitung fällt z. T. unsauber aus.
  • Taschen: 2 Schub, 2 Gesäß (1 RV), 2 RV-Bein
  • Saum/Bund: –/ –
  • Preis: ca. 90 € (Made in Sri Lanka)

Gewicht: 410 g (Gr. 32/32)

Material: 94 % Polyamid, 6 % Elasthan

Einsatzbereich: Wandern, Trekking

Ideale Witterung: bevorzugt nass/kalt aber auch trocken/warm

Tragekomfort: Auch durch das geschmeidige Material trägt sich die weit geschnittene Buxe sehr bequem. (4 von 5 Sternen)

Wetterschutz/Trocknung: Die extrem wirksame Imprägnierung weist Niesel dauerhaft ab. Sehr kurze Trockenzeit. (5 von 5 Sternen)

Qualität: 3 von 5 Sternen

Nachhaltigkeit: Bluesign

Mehr Details

Komfort auf höstem Niveau

»Unter den zwölf Modellen gibt es keines, die sich unbequem trägt«, sagt auch outdoor-Ausrüstungs-Redakteur Frank Wacker. Ob Bewegungsfreiheit, Hautgefühl, Atmungsaktivität oder Schnitt – bis auf die Cimalp, deren Stoff sich bei hohem Puls oder Wärme ein wenig klebrig anfühlen kann, liegen alle Kandidaten auf einem sehr hohen Niveau. Die besten Noten ernten die Modelle von Jack Wolfskin und Norrøna sowie die von Fjällräven und Ortovox – die letzten beiden sind die einzigen Hosen mit Naturfaseranteil: Bei Fjällräven bestehen die Knie- und Taschenbesätze aus G-1000 Eco, einem Polyester-Baumwoll-Mischgewebe, und bei der Ortovox kommt auf der gesamten Innenseite ein angenehm wollweicher Polyester-Merino-Mix zum Einsatz. Da Wolle viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, ohne klamm zu wirken, fühlt sich die Ortovox nach einem Regenguss auch besonders schnell wieder trocken an – wobei sie sich in guter Gesellschaft befindet.

»Alle zwölf Modelle trocknen beim Wandern binnen weniger Minuten, hier unterscheiden sich die Hosen nur minimal«, so Frank Wacker. Bei den Imprägnierungen, die kurze Schauer oder Niesel abwehren sollen, sind die Unterschiede größer. Viele Stoffe halten nur rund zehn Minuten trocken – dann durchnässt der Bereich um die Knie, oder die Feuchtigkeit dringt über Taschenzipper oder Hosennähte ein. Deutlich länger – zum Teil bis über eine halbe Stunde lang – halten die Modelle von Cimalp, Eddie Bauer, Tatonka und Vaude Sprühregen ab. Am längsten trocken bleibt man in der Hose von Eddie Bauer – die einzige im Test ohne umweltfreundliche, also PFC-freie Imprägnierung. Bei allen anderen Kandidaten empfiehlt es sich hingegen, den Schutz nach rund jeder zweiten Wäsche mit einem guten Spray (etwa Fibertec Textile Guard) aufzufrischen. »Am besten direkt nach der Wäsche, bevor die Hose in den Trockner kommt«, rät Frank Wacker.

Weil Hosen auf Tour nicht nur mit Nässe, sondern auch unsanft mit Felsen, Sträuchern oder dem Boden (beim Hinhocken) in Kontakt kommen, haben wir die Abriebfestigkeit des Materials ebenfalls untersucht. Wie schon beim Tragekomfort liegen die Kandidaten hier ziemlich gleichauf – und zeigen nach unseren Schleifpapierattacken nur leichte Spuren. Fjällräven, Mammut, Norrøna und Ortovox gaben sich sogar völlig unbeeindruckt von der unsanften Begegnung.

Praktische Details der Testhosen 2022

Benjamin Zöller: Trekkinghosen-Detailfotografie
Benjamin Zöller
Benjamin Zöller: Trekkinghosen-Detailfotografie Benjamin Zöller: Trekkinghosen-Detailfotografie Benjamin Zöller: Trekkinghosen-Detailfotografie Benjamin Zöller: Trekkinghosen-Detailfotografie 5 Bilder

Fazit: Alles voll im grünen Bereich

So groß die Preisunterschiede zwischen den Modellen auch sind – im Test überzeugen sie alle fast gleichermaßen. Selbst die beiden 90-Euro-Hosen von Eddie Bauer und Jack Wolfskin machen auf Tour eine super Figur: die dünne Wolfskin eher bei warmem, die nässefeste, dicke Eddie Bauer bei durchwachsenem Wetter. Durch den weiten Schnitt sind die beiden vor allem beim Genusswandern oder Campen gut aufgehoben. Wer hingegen ein Modell auch für ambitionierte Wander- oder gar mehrtägige Trekkingtouren sucht, wird bei Fjällräven fündig: Die – recht dünne – Keb Agile Trousers bietet mit den höchsten Trage- und Klimakomfort im Test, ein abriebfestes Material und eine auf Wildnisfans zugeschnittene Ausstattung. Ebenfalls zum Trekken, aber genauso gut auch zum Bergsteigen empfiehlt sich die Tatonka Mountain Recco. Bei ihr kommt ein etwas dickerer Stoff zum Einsatz, was sie vor allem für Nordlandtreks und Hochtouren qualifiziert. Clever: Als Sicherheits-Feature versteckt die Tatonka im Hosenbein einen Recco-Reflektor, der im Notfall die Ortung durch die Bergwacht ermöglicht. Doch der Test hält auch top Allrounder bereit – neben den Kandidaten von Black Diamond und Ortovox überzeugt hier vor allem die Norrøna Falketind Flex. Sie bietet mit den breitesten Einsatzbereich von allen Hosen, macht sowohl bei gemütlichen Sommerwanderungen wie grimmigen Bergtouren Spaß – und sichert sich so den Testsieg.

Kompletten Artikel kaufen
GettyImages/rdonar: Trekkingschuh und Beine auf felsigen Wanderweg in Bergen
Outdoorhosen im Test (aus Heft 06/2022) Auf die Beine kommen
Sie erhalten den kompletten Artikel (8 Seiten) als PDF

🏆 Die besten Wanderhosen aus unseren Tests 2021 und 2020

Maier Sports hat 2020 und 2021 im Bereich der Wanderhosen abgeräumt!

Sommer-Tipp:

  • Die Jack Wolfskin Overland Pants ist unser Kauftipp 2021. Sie umspielt leicht und luftig die Beine, der dünne Stretchstoff macht jede Bewegung mit. Selbst bei Hitze klebt die Hose nicht auf der Haut und sie trocknet flott.

Winter-Tipp:

  • Die Transalper Warm Pant für Herren von Dynafit – sie überzeugte uns als vielseitige und leichte, aber dennoch strapazierfähige Berghose in den kalten Monaten und ist multifunktional einsetzbar, auch auf dem Rad.

Robust und günstig:

  • Die Trekkinghose Strike von Deerhunter aus Polycotton-Stoff, die nur knapp 70 Euro kostet und mit gutem Wetterschutz punktet (Kauftipp 2021).

Kaufoptionen und Ergebnisse aus dem Hosentest 2021

Insgesamt wurden 17 neue Outdoorhosen für die Wandersaison 2021 getestet (siehe Tabelle unten): Von der leichten, schlichten Hose für Genusswanderer bis zum reichhaltig ausgestatteten Trekkinghose aus grobem Material, wie man es in felsigem Terrain und im Fjell benötigt. Besonders kernige Wanderhosen steuern die Hersteller Deerhunter, Fjällräven, Helly Hansen, Lundhags und Pinewood bei. Das üppig ausgestattete Wanderhosen-Quintett besteht nur zum Teil aus elastischem Softshellstoff, maßgeblich kommt ein grober Polyester-Baumwoll-Mix zum Einsatz. Bei den reinen Softshellhosen sind nur die von Black Diamond, Maier Sports und Tatonka ähnlich reichhaltig ausgestattet, alle anderen hingegen zurückhaltend.

Die getesteten Hosen 2021 im Überblick

Getestete Hose / Link zum Partnershop (falls verfügbar) Testurteil
Helly Hansen Verglas Tur Pants Überragend
Maier Sports Naturno (Herren) Überragend (Testsieger 06/21)
Maier Sports Lana Slim (Damen) Überragend (Testsieger 06/21)
Tatonka Mountain Recco Überragend (Testsieger 06/21)
Black Diamond Swift Pants Sehr gut
Deerhunter Strike Trousers Sehr gut (Kauftipp 06/21)
Fjällräven Abisko Lite Trekking Sehr gut
Jack Wolfskin Overland Pants Sehr gut (Kauftipp 06/21)
La Sportiva Ground Pant M (Herren) Sehr gut
La Sportiva Chain Pant W (Damen) Sehr gut
Lundhags Authentic II Pants Sehr gut
Ortovox Pelmo Pants Sehr gut
Vaude Skarvan Biobased Sehr gut
Schöffel Saarema Sehr gut
Pinewood Tiveden Anti-Insect Gut
Salewa Fanes Wool DST Gut
Mammut Runbold Light Pants Gut

Testfazit

So vielseitig das Testfeld, so üppig die Auswahl – zumal keine getestete Hose durchfiel. Am meisten überzeugten die Wanderhosen von Helly Hansen, Maier Sports und Tatonka: mit bestem Wetterschutz, top Ausstattung, hohem Komfort und robustem Material. Während die kräftige Mischgewebshose von Helly Hansen Nordland-Trekker im Blick hat, zielt die mit Recco-Reflektor und Kantenschutz ausgestattete Tatonka Mountain Recco auf Alpinisten, die Maier Sports Naturno auf Allrounder – sie kostet übrigens nur 110 Euro.

Sucht man aber luftige Sommerhosen, bieten sich eher die ultraleichte Jack Wolfskin Overland, die abzippbare La Sportiva Ground und die stark nässeabweisende Schöffel Saareema an.

Auch Sparfüchse finden etwas: die wirksam imprägnierte, robuste Trekkinghose Deerhunter Strike Trousers (70 Euro). Ebenso Nachhaltigkeitsfans – sie sollten sich mal die vielseitige Vaude Skarvan Biobased ansehen. Bei dieser tollen Auswahl muss niemand mehr in Jeans herumlaufen!

Hier könnt ihr euch den kompletten Vergleichstest als PDF kaufen

(weitere Details zu den Hosen in der Fotostrecke oben)

Outdoorhosen-Test 2020 mit erfreulicher Vielfalt

Jeweils acht Wander- und Trekkinghosen-Modelle für Damen und Herren hatten wir im Frühling 2020 getestet. Das Spektrum reicht von schlichten, leichten Stretchhosen für 100 Euro über schwedische Trekkinghosen aus Polyester-Baumwollmischgewebe (Polycotton) bis hin zur Gorewear H5 GWS Hybridhose, die vier Materialien kombiniert: winddichtes, nässefestes Gore Windstopper Softshell (Gesäß, Beine), zwei wasserdichte, atmungsaktive Laminate an den Oberschenkeln und Stretchfleece.

Doch auch die anderen Hersteller ließen sich für die Outdoorsaison 2020 einiges einfallen: Fjällräven verarbeitet bei der Abisko Midsummer Trousers eine neue, dünne und leicht elastische Variante des legendären G-1000-Polycottonstoffes und einfach recycelbares Stretchpolyester – statt dem sonst üblichen Mix aus Polyamid und Elastan. Das Jack-Wolfskin-Mischgewebe ist so dicht gewoben, dass Mücken nicht durchstechen können. Außerdem schützt es mit Lichtschutzfaktor LSF 40 bestens vor UV-Strahlung. Wollfreunde dürfen dagegen auf die Devold Heroy gespannt sein, eine Stretchhose mit knapp 60 Prozent Merinoanteil, während Klättermusen in Sachen Nachhaltigkeit Pionierarbeit leistet: »Das Polyamid im Stretchmaterial der Misty 2.0 wird aus ressourcenschonendem Pflanzenöl hergestellt und nicht – wie sonst üblich – aus Erdöl«, erklärt Ausrüstungsredakteur Boris Gnielka.

Outdoor-Hosen-Test 2020
Björn Hänssler
​Ausstattungs-Details ​

In Anbetracht der Materialvielfalt harrte die Testcrew gespannt auf die Ergebnisse: Wie groß sind die Unterschiede? Kann sich ein Material oder Designkonzept durchsetzen? Dutzende Wanderungen und Zelttreks bei Wind und Wetter zeigen, einen klaren Sieger gibt es nicht, vielmehr besitzt jedes Modell Stärken – die unter anderem witterungs abhängig sind. Bei sommerlichen Temperaturen begeistern die Kandidaten von Fjällräven und Maier Sports nicht nur Crew-Rookie Karsten Brehm, sondern auch die alten Hasen im Team: Dank dünner, leichter Stretchstoffe tragen sie sich sehr geschmeidig und luftig. Niesel stecken sie kurze Zeit weg, einmal nass geworden, trocknen sie schnell. »Perfekt zum Wandern im Sommer in unseren Breiten oder im warmen Süden«, sagt Boris Gnielka.

An kühlen Frühjahrs- und Herbsttagen oder auf Treks im hohen Norden schlägt hingegen die Stunde der wärmeren Modelle von Jack Wolfskin, Lundhags, Klättermusen und Devold. Welche der vier die richtige ist, hängt von persönlichen Vorlieben und dem Einsatzbereich ab. Susanne Wacker schwört auf die angenehm leichte Devold Heroy: Der Stretchstoff mit Merinowolle isoliert trotz des geringen Gewichts gut und bietet ein trockenwarmes Klima. »Trag ich auch gerne im Alltag«, so die Testerin. Katleen Richter wiederum bevorzugt die wind- und mückendichte Jack Wolfskin Lakeside, die trotz des hohen Biobaumwollanteils (67 Prozent) im Material recht nässefest ist.

Das Fazit unseres Hosentests 2020

Mit jeder getesteten Outdoorhose macht man einen guten Fang, wenn die Hose richtig sitzt und der Einsatzbereich passt. Vier Test-Hosen ragen aber heraus: Die Maier Sports Torid Slim überzeugt als sehr komfortable Sommerwanderhose zum Sparpreis, während die etwas wärmere genauso günstige Jack Wolfskin Lakeside durch ihr mückendichtes Material punktet. Lundhags und Klättermusen wiederum bieten vielseitige und sehr robuste Trekkinghosen. Erstere vereint dicken, angenehmen Polycottonstoff mit Stretcheinsätzen (Gesäß, Knie), die Klättermusen-Hose besteht ganz aus Stretchmaterial, das durch seine aufgeraute Innenseite wärmt und nicht auf der Haut klebt. Auch in Sachen Ausstattung stimmt bei beiden jedes Detail – vom regulierbaren Saum mit Haken bis zur geräumigen Beintasche, die ein kleines Innenfach hat. Die Gorewear Gore H5 GWS Hybrid schließlich bietet einen so guten Nässeschutz, dass man bei wechselhafter Witterung keine Regenhose braucht. Auch sie ist sehr bequem, bei milderer Witterung wird sie einem aber schnell zu warm.

Testhosen aus 2020 kaufen

Viele der getesteten Hosen-Modelle aus dem Test 2020 sind noch erhältlich und das zu teils deutlich niedrigeren Preisen! Wir haben die Verfügbarkeit geprüft:

Devold Heroy Pant

Heroy Pant
Devold
Wer schon länger von einer Softshellhose aus Merinowolle träumt, sollte die Devold Herøy anprobieren. Sie trägt sich klasse, ist aber nicht nässefest.
  • Preis: um 200 €
  • Gewicht: 325 g (Herren L)
  • Material: 58 % Merinowolle, 36 % Polyamid, 6 % Elastan
  • Tragekomfort: Normaler, nicht zu weiter Schnitt. Lässt Bewegungsfreiheit und bietet ein trockenwarmes Klima.
  • Praxis: Schlichte Ausstattung, windabweisender, aber nicht nässefester Stoff. Trocknet schnell
  • Testergebnis: Sehr gut
  • noch erhältlich hier

Fjällräven Abisko Midsummer

Abisko Midsummer
Fjällräven
Ob Wanderung oder Trekkingtour bei warmer Witterung, die neue Fjällräven Abisko Midsummer Trousers trägt sich bequem und hat die richtigen Features.
  • Preis: um 170 €
  • Gewicht: 310 g (Herren 50, Normallänge)
  • Material: G­1000 Air Stretch (65/35 % Pes/Biobaumwolle), 100 % Pes
  • Tragekomfort: Normaler Schnitt, bietet auch bei Hitze ein klasse Klima, die Bewegungsfreiheit ist gut.
  • Praxis: Sehr funktionelle Ausstattung, windabweisend, aber wenig nässefest, trocknet schnell
  • Testergebnis: Sehr gut
  • noch erhältlich hier

Jack Wolfskin Lakeside Pants (Kauftipp)

 Lakeside Pants
Jack Wolfskin
Möchte man eine mückenstichdichte Hose zum Wandern und Reisen, gibt es im Feld keine Alternative zur erfreulich preiswerten Jack Wolfskin Lakeside.
  • Preis: um 100 €
  • Gewicht: 310 g (Herren 50)
  • Material: 67/33 % Biobaumwolle/Polyester. Top UV­Schutz (UPF 40)
  • Tragekomfort: Normaler Schnitt, Stoff liegt angenehm auf der Haut. Nur beim Kraxeln spannt die Hose.
  • Praxis: Schlichte Hose aus wind­ und stichdichtem, recht nässefestem Material. Trocknet recht zügig.
  • Testergebnis: Sehr gut
  • noch erhältlich hier

Klättermusen Misty 2.0 (Testsieger)

Misty 2.0
Klättermusen
Die Klättermusen Misty deckt ein breites Witterungsspektrum ab, ist bequem, langlebig und nachhaltig. Das rechtfertigt den verhältnismäßig hohen Preis.
  • Preis: um 220 €
  • Gewicht: 440 g (Gr. L)
  • Material: 70/20/10 % Pa**/Pes/El – **aus Pflanzenöl, nicht Rohöl
  • Tragekomfort: Normaler, nicht zu weiter Schnitt, geschmeidig, engt nicht ein. Klima und Isolation: sehr gut.
  • Praxis: Vereint praxisgerechte Features mit solidem Wind- und Nässeschutz. Trocknet recht schnell.
  • Testergebnis: Überragend
  • noch erhältlich als Damenversion hier

Lundhags Authentic 2

Authentic 2
Lundhags
Bis ins Detail durchdacht, sehr vielseitig und umweltfreundlich: Die Authentic II von Lundhags begeistert nicht nur Nordland- und Polycotton-Fans.
  • Preis: 190 €
  • Gewicht: 575 g (Herren 50)
  • Material: 65/35 % Recycelpolyester/Biobaumwolle, 92/8 % Pa/El
  • Tragekomfort: Normaler, nicht zu weiter Schnitt, top Bewegungsfreiheit, fester, angenehmer Polycottonstoff.
  • Praxis: Hochfunktionelle Features, recht kurze Trockenzeit, sehr windabweisend, ordentlich nässefest.
  • Testergebnis: Sehr gut
  • noch erhältlich hier

Maier Sports Torid/Inara Slim (Kauftipp)

Torid/Inara Slim
Maier Sports
Mit der Torid Slim und dem entsprechenden Damenmodell Inara Slim bietet Maier Sports funktionelle Sommerwanderhosen zum Sparpreis.
  • Preis: 100 €
  • Gewicht: 350 g (Herren 50)
  • Material: 90/10 % Polyamid/Elastan
  • Tragekomfort: Schlanker Schnitt mit eher niedrigem Bund, sehr geschmeidig, engt nicht ein, top Klima.
  • Praxis: Schlicht, hat aber alles Wichtige. Trocknet schnell, windabweisend, doch wenig nässefest.
  • Testergebnis: Sehr gut
  • Herrenhose noch erhältlich in unserem Partnershop

Wie werden die Outdoorhosen getestet?

  • Komfortprüfung: Jede Testerin und jeder Tester trägt die Hosen mindestens drei Wochen lang und bewertet sie: im Alltag, beim Trailrunning sowie auf Wander- und Zelttouren. Im Fokus standen dabei das Materialgefühl auf der Haut, die Bewegungsfreiheit (spannt die Hose beim Bergaufgehen?), aber auch der Schnitt und damit der Sitz.
  • Klima-Check: Den Klimakomfort beurteilte die Testcrew ebenfalls in der Praxis: bei schnellen Aufstiegen mit schwerem Rucksack und beim Trailrunning. Geprüft wurde nicht nur, wie luftig sich die Hosen anfühlen, sondern auch, wie schnell und stark das Material auf den Beinen klebt.
  • Wetterschutz-Test: Wanderhosen schützen mit einer Imprägnierung die Beine vor Nässe – zumindest bei Nieselschauern kann so die Regenhose im Rucksack bleiben. Wie lange und effektiv die Testmodelle Nässe abwehren, ermitteln wir unter einer Sprühregendusche (siehe Foto oben). Wie gut die Hosen Wind abhalten und vor Auskühlung schützen, haben wir dagegen im Praxiseinsatz – beim Wandern – getestet.
  • Haltbarkeitsstudie: Die Abriebprüfung mit Sandpapier simuliert den Kontakt mit rauem Fels und spitzen Ästen oder Dornen. Je weniger das Material dabei ausfasert und je dicker es ausfällt, desto haltbarer – und besser – die Outdoorhose.

Weitere spannende Themen

Multifunktionsschuh-Test 05/2022
Sonstige Outdoor-Schuhe
outdoor Editors Choice 2022
Sonstiges
OUTDOOR-Praxistest 2020
Themen A-Z
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Ausrüstung Sonstiges Burley Coho XC Folgsamer Lastenträger Bikeanhänger Burley Coho XC im Dauertest

So behauptet sich der einrädrige Bike-Anhänger von Burley...

Mehr zum Thema Hosen
Black Diamond Highlights Sommer 2022
Nachhaltigkeit
Dynafit Transalper Warm Hose Herren
OD-0115-Tested-On-Tour-Hanwag-Fjaell-Extreme Winterschuhe Winter Schnee (jpg)
Wintersport
OD-0313-zwiebelprinzip-1 (jpg)
Jacken
Mehr anzeigen