The Green Issue
Nachhaltigkeit in der Outdoor-Branche
Green Issue Heft 04/2021: Vaude Vaude
Green Issue Heft 04/2021: Vaude
Vaude Neuheiten 2021
Vaude Neuheiten 2021
Vaude Skarvan Biobased Pants 5 Bilder

Vaude steuert 100 Prozent Klimaneutralität an

Weg vom Erdöl Vaude steuert 100 Prozent Klimaneutralität an

Mit innovativen Bio-Kunststoffen beweist Vaude, dass Nachhaltigkeit und Outdoor-Funktionalität kein Gegensatz sind. Das Unternehmen steuert 100 Prozent Klimaneutralität an

"Wunderbaum" nennt man die Rizinuspflanze auch. Sie wächst rasant, übersteht längere Dürreperioden und schützt sich selbst mit Giftstoffen vor Schädlingen. Ihre Samen sind berüchtigt, denn sie enthalten das toxische Eiweiß Ricin. Ihr hochwertiges Öl schätzten jedoch schon die alten Ägypter für seine medizinische Wirkung – mancherorts nahmen sie die Samen sogar als Grabbeigabe. Hierzulande bewährt sich das zähflüssige Rizinusöl bis heute vor allem als Abführmittel und in der Hautpflege. Als Schmiermittel für Motoren hat es sich als Kastoröl einen Namen gemacht. Die behandelten Pressrückstände dienen als Dünger und Tierfutter. Doch der Wunderbaum kann noch viel mehr:

Rizinusöl eignet sich hervorragend zur Herstellung von Hightech-Kunststoff. Dieser erweist sich gegenüber konventionell produzierten Polyamiden aus Erdöl nicht nur als umweltund klimafreundlicher, sondern auch als leistungsstäker. Die daraus gefertigte Textilfaser ist leichter, elastischer, robuster und trocknet schneller. Das Outdoor-Unternehmen Vaude hat in seiner Frühjahrskollektion nun erstmals dieses biobasierte Polyamid namens Vestamid Terra in einer Trekkinghose verarbeitet, der Skarvan Biobased Pants. Für den Winter plant Vaude auch eine Daunenjacke mit Vestamid Terra.

VAUDE Skarvan Biobased Pants
Vaude
Trekkinghose Skarvan Biobased Pants von Vaude.

Umweltgerechtes Material im Fokus

"Nachhaltigkeit und Performance sind kein Widerspruch", sagt René Bethmann, Innovationsmanager bei Vaude. "Der neue Bio-Kunststoff, den wir gemeinsam mit dem Chemieunternehmen Evonik für Outdoor-Textilien entwickelt haben, widerlegt das weit verbreitete Paradigma, dass ökologische Alternativen eine geringere Leistung liefern."

Weg von begrenzten, fossilen Ressourcen, hin zu nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen – so lautet das erklärte Ziel von Vaude. Aktuell besteht ein Drittel der Produkte zu mehr als der Hälfte aus regenerativen oder wiederverwerteten Materialien. Ab dem kommenden Winter sollen es bereits 50 Prozent und ab dem Jahr 2024 mindestens 90 Prozent der Produkte sein. Mit solchen Zielen vor Augen tüftelt ein eigenes Forschungsteam unermüdlich am Einsatz von neuen biobasierten Kunststoffen. Polyurethan aus Kaffeesatz steckt etwa in der Ceplex-Green-Membran für Regenjacken. Auch bei Hartteilen wie Reißverschlüssen und Schnallen kommt Bio-Plastik zum Einsatz. Und aus Zuckerrohr wird seit Neuestem die Trinkflasche Vaude Bike Bottle Organic gefertigt: Bio-Polyethylen aus Saccharose-Saft. Für die Produktion nutzt der brasilianische Bio-Kunststoffspezialist Braskem die vierte und fünfte Ernte, deren geringer Zuckergehalt sie für die Nahrungsmittelindustrie unattraktiv macht.

Das Süßgras stammt aus fairem Öko-Anbau, und das daraus produzierte Plastik kann zu 100 Prozent recycelt werden – beides bei biobasierten Kunststoffen keine Selbstverständlichkeit. Für Vaude jedoch ist es die Voraussetzung für den Aufbau einer zirkulären Bio-Ökonomie, deren Kreislauf bei nachhaltig angebauten, erneuerbaren Ressourcen beginnt und sich mit der vollständigen Wiederverwertung schließt. Als Partner des Forschungskonsortiums Effective, eines branchenübergreifenden Projektes der Europäischen Union und zwölf Unternehmen, treibt das Team aus Tettnang daher die Entwicklung entsprechender biobasierter Polyamide und Polyester voran.

Vaudes ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele

Bereits seit 2012 arbeitet man am Firmensitz klimaneutral. Bis 2024 sollen auch weltweit alle Vaude-Produkte klimaneutral gefertigt werden. "Als Mitglied der internationalen Science Based Targets Initiative setzen wir uns ehrgeizige, wissenschaftsbasierte Ziele", sagt Geschäftsführerin Antje von Dewitz. "Schrittweise werden wir die CO₂-Emissionen in der globalen Lieferkette reduzieren und den unvermeidlichen Rest kompensieren."

Das klingt einfacher, als es ist. Denn global arbeiten über 45 Produzenten für das deutsche Familienunternehmen – und auch deren Zulieferer will Vaude einbeziehen. Im Fokus stehen daher zunächst der Umstieg auf erneuerbare Energien, die Verbesserung der Energie und Materialeffizienz sowie der Einsatz von klimaschonenderen Rohstoffen wie Naturfasern oder Bio-Polymeren. Eine Mammutaufgabe, aber René Bethmann ist optimistisch, dass der Innovationsgeist der Vaude-Forscher dabei einen wichtigen Beitrag leisten wird. "Biobasierte Materialien sind die Zukunft. Und wir haben noch einiges in der Pipeline."

Vestamid Terra – Hightech aus Rizinus

Zu 62 Prozent besteht der Bio-Kunststoff Vestamid Terra aus Rizinusöl. Er bildet die »Hauptzutat« der leichten Trekkinghose Skarvan Biobased Pants von Vaude. Im Vergleich zu einem rein aus Erdöl produzierten Polyamid ist der CO₂-Fußabdruck der innovativen Faser nur halb so groß.

Green Issue Heft 04/2021: Vaude
Vaude
Praktisch: die extragroßen Taschen der pflegeleichten Trekking-Hose.

Zudem erweist sie sich als 50 Prozent dehnbarer, besitzt eine 28 Prozent höhere Garnfestigkeit und besticht durch ihre 49 Prozent geringere Feuchtigkeitsaufnahme. Da die Hose sehr schnell trocknet, punktet sie auch bei Regenschauern oder wenn der Weg durch feuchtes Gras führt. Ein 15-prozentiger Elasthan-Anteil sorgt für lange Formbeständigkeit der Skarvan Biobased Pants. Preis: 130 Euro.

Noch mehr nachhaltige Vaude-Produkte:

Vaude Neuheiten 2020
Nachhaltigkeit
Zelte
od-0518-softshelljacken-test-vaude-mens-skarvan-jacket.jpg
Nachhaltigkeit
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen outdoor-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Green Issue
Backpacker an der Küste
Nachhaltigkeit
od-0518-softshelljacken-test-detail-armelbundchen-klettband.jpg
Nachhaltigkeit
Green Issue Heft 04/2021: Salewa
Nachhaltigkeit
Green Issue Heft 04/2021; Jack Wolfskin
Nachhaltigkeit
Mehr anzeigen