Ski im Test

Testbericht: Stöckli Stormrider 97 (Modelljahr 2018)

Foto: Hersteller
Nein, leicht ist der Stöckli Stormrider nicht. Er besitzt auch eindeutige Freeridegene, schneidet schnell und geschmeidig durchs Gelände und zeigt sogar auf der Piste Biss. Weniger ein Tourer als ein überzeugendes Crossover-Modell, das sportliche Variantenfahrer vollauf begeistert.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp

Er besitzt auch eindeutige Freeridegene, schneidet schnell und geschmeidig durchs Gelände und zeigt sogar auf der Piste Biss. Weniger ein Tourer als ein überzeugendes Crossover-Modell, das sportliche Variantenfahrer vollauf begeistert.



Einsatzbereich:


Aufstiegs-Tourer: 20%


Allround-Tourer: 50%


Abfahrts-Tourer: 100%



Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Tourenski-Test 2018 im Test: Stöckli Stormrider 97 (Modelljahr 2018)

Preis: 849 Euro
Länge: 168, 177, 184 cm
Taillierung: 128-97-118 mm
Gewicht: * 3550 g

* bei 177 Zentimeter Länge

Fazit

Nein, leicht ist der Stöckli Stormrider nicht. Er besitzt auch eindeutige Freeridegene, schneidet schnell und geschmeidig durchs Gelände und zeigt sogar auf der Piste Biss. Weniger ein Tourer als ein überzeugendes Crossover-Modell, das sportliche Variantenfahrer vollauf begeistert.

Stöckli Stormrider 97 (Modelljahr 2018) im Vergleich mit anderen Produkten

01.01.2018
Autor: Florian Schmidt
© outdoor