Sportklettersteige - das müssen Sie vorher wissen

Sportklettersteig Tipp 1: Klettersteig Aletsch/Wallis

An Seilrutschen hinabrasen, über schwankende Brücken schaukeln, die eigene Kraft erkunden: Klettersteig-Tipps der ungewöhnlichen Art

Start: Staumauer in Blatten
Dauer: 4 Stunden

Über Stahltritte und Holzbalken führt der drei Kilometer lange Aletsch-Klettersteig in teils luftiger Höhe einmal um den Stausee Gibidium. Nach der Passage an der westlichen Seeseite überquert man die mit 80 Metern wohl längste Ferrata-Hänge­brücke der Alpen und schaukelt dabei hoch über dem Zufluss des Aletschgletschers zum See. Am Ostufer wollen anschließend noch einige etwas ausgesetzte Partien gequert werden, bevor das zweite Highlight ansteht:
Eine 25 Meter lange Seilrutsche, eine sogenannte Tyrolienne (die man aber auch umgehen kann).

16.09.2009
Autor: Kerstin Rotard
© outdoor
Ausgabe 08/2009