Kraxeln, Staunen, Lachen: Tirols Top Ten Abenteuer für Familien

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Tirol Werbung Familienurlaub in Tirol

1 - Natur Eis Palast Tux

Der Gletscherfloh ist ein lustiger Geselle. Im ewigen Eis, um das jedes andere Lebewesen lieber einen weiten Bogen schlägt, fühlt sich der zwei Millimeter kleine Sprungschwänzler (so sein zweiter Vorname) erst richtig wohl. Und droht Gefahr, dann hüpft der Gletscherfloh in hohem Bogen davon. Schlecht für den Floh: Über 12 Grad plus sind tödlich für ihn. Wer ihn also besuchen will, muss hinauf in sein eiskaltes Gletscherreich. Am besten an den Hintertuxer Gletscher. Hier oben, auf 3250 Metern, gibt’s nämlich einen echten Gletscherflohpark. Und wenn die kleinen und großen Flohbändiger schon mal so weit oben sind, dürfen sie eines nicht versäumen: den "Natur Eis Palast". Hinter der mystisch-gletscherblauen Eingangshalle wandelt man durch ein natürliches, ohne menschliche Einwirkung geschaffenes Höhlensystem zum eigentlichen Eispalast: eine eisblaue Halle von 15 Metern Höhe - 25 Meter unterhalb der Skipiste. Und wer ganz genau hinschaut, sieht ihn vielleicht, den Gletscherfloh!
Mehr Infos: www.tux.at

2 - Kletterwald Bichlbach

Was sind unsere elementaren Fortbewegungsarten? Gehen, Laufen, Springen, Balancieren, Hangeln, Klettern! Für die drei letzten gibt's den "Kletterwald" in Bichlbach. Hier in der Tiroler Zugspitz Arena - auf der Sonnenseite der Zugspitze - können sich Kinder von 6 bis 99 Jahren an über 60 abenteuerlichen Kletterelementen austoben. Ein großer kann dabei mit maximal vier kleinen Klettermaxis (bis 14 Jahren) durch die Baumwelt des Außerfern turnen. Und danach kühlen sich die Vertikalhelden im künstlichen Wildwasserbach des angeschlossenen Freizeitparks ab.
Mehr Infos: www.zugspitzarena.com

3 - Lauserland Alpbachtal

Laut Duden ist ein "Lauser" ein frecher, kleiner, zu Streichen aufgelegter Junge. Die richtige Adresse für alle Lauser - und natürlich alle Lauserinnen: das "Lauserland" im Alpbachtal - ein Erlebnisspielplatz direkt oben an der Wiedersbergerhorn-Bergstation. Einige der vielen Highlights: Lauser-Mini-Hochseilgarten, Steckenpferdparcours und Riesen-Hüpfkissen. Und unten verspricht Esel "Juppi", das Alpbachtal-Maskottchen: "Fad wird es mit mir bestimmt nie, so viel ist fix!"
Mehr Infos: www.alpbachtal.at

4 - Hohe Salve Hexenwasser

Die Hohe Salve zwischen Kufstein, Wörgl und Kitzbühel ist ein seltsam kegelförmiger Berg, der seit Urzeiten die Fantasie der Menschen angeregt hat – genau wie in der Jetztzeit das "Hexenwasser" auf halber Höhe zwischen dem Talort Söll und dem Gipfel. Hier werden kleine und große Entdecker zum Lauschen, Fühlen, Schauen, Staunen und zum "Barfuß-Denken" verführt. "Hexenschirme" zeigen, wie sich in einem Tropfen die ganze Welt spiegelt. Und im Bienentanzpalast entdeckt man die "Tanzsprache" der Bienen.
Mehr Infos: www.wilderkaiser.info

5 - Abenteuerpark Achensee

Warum heißt der "Pamper Pole" eigentlich "Pamper Pole"? Ganz einfach, weil mancher, der in zehn Metern Höhe auf einer tellergroßen Plattform steht, sich insgeheim eine Windel wünscht. Einer der spannendsten Hochseilgärten in Tirol liegt am Achensee. Der Abenteuerpark sorgt mit über 40 Baumpodesten, wilden Seilrutschen, 1700 Meter Stahlseil und zwei Sportkletterrouten auf Bäumen - "Monkey Climbing" genannt - für atemlose Spannung. Hier gibt es weder Größen- noch Altersbeschränkungen. Eltern können mit ihren Kindern die Parcours frei wählen, eigenverantwortlich und selbständig begehen und sie so oft wiederholen, wie sie möchten. Und wenn das Adrenalin dann waagrecht zu den Ohren hin abgeflossen ist, chillen Groß und Klein am Feuerplatz oder an der Energietankstelle.
Mehr Infos: www.familien.achensee.info

6 - Wasserspaß am Thiersee

Eine Stadt, acht Dörfer, tausend Abenteuer! Zwischen den idyllischen Seenlandschaften und der Felsbastion des Wilden Kaiser bietet das Ferienland Kufstein alles, was das Familienherz begehrt. Die Kids erhalten bei der Ankunft den "Ferienland Kinderpass" für die Teilnahme beim Kinderwochenprogramm. Als da wären: ein Floß bauen und damit in die Fluten des Thiersee stechen oder auf den Spuren der Goldwäscher wandeln und entdecken, was der Thiersee alles an Goldschätzen birgt.
Mehr Infos: www.kufstein.com

7 - Gipfelerlebnisse im Tannheimer Tal

Wer vom Tannheimer Tal, dem "wohl schönsten Hochtal der Alpen", mit der Bergbahn auf das Neunerköpfle gondelt und auf dem "9er-Erlebnisweg" weiter zum Gipfel wandert, traut - oben auf 1862 Metern Höhe angekommen - seinen Augen kaum. Das Gipfelbuch auf dem Neunerköpfle ist nämlich satte drei Meter hoch und hat zwei Seiten mit je 2,30 Meter Breite - Alpenrekord! Wer statt auf Rekorde mehr auf "Quality Time" mit der Familie in unberührter Natur steht, der verbringt am besten einen Sommertag am Vilsalpsee.
Mehr Infos: www.tannheimertal.com

8 - Strandurlaub im Pillerseetal

Im "Triassic Park" an der Steinplatte, dem höchstgelegenen Sandstrand der Alpen, können die Kinder nach versteinerten Urzeitschätzen buddeln.
Mehr Infos: www.pillerseetal.at

9 - Sommerrodeln im Zillertal

Achterbahnfeeling mitten in der Natur: Der "Arena Coaster" in Zell sorgt auf 1500 Metern Fahrstrecke für Speed und Spaß - Wellen, Steilkurven und Jumps inklusive.
Mehr Infos: www.zillertalarena.at

10 - Bergwerk-Spielplatz in Ötz

Abenteuer Bergwerk: am Eingang des Ötztals können ab Frühjahr 2013 kleine und große Bergmänner nach Herzenslust klettern, balancieren und rutschen. Der Spielplatz ist im Moment noch im Bau, wird aber in Kürze geöffnet.
Mehr Infos: www.oetz.com
Mehr zu dieser Fotostrecke:

Themen-Special

Bergsommer in Tirol - mit der ganzen Familie (Anzeige)