Nordschweden

Mit Zelt und Rucksack durch die Einsamkeit: der Nordkalottleden erschliesst die herbe Schönheit Lapplands – Eine Weitwanderung mit erheblicher Suchtgefahr.

Schweden Schweden

Karte

Foto: Boris Gnielka

Der komplette Nordkalottleden ist 800 Kilometer lang. Eines der schönsten Teilstücke dieses Treks führt 230 Kilometer entlang der schwedisch-norwegischen Grenze.

Anspruch

Recht anspruchsvolle Trekkingtour, die überwiegend gut erhaltenen Wegen folgt, zum Teil aber auch durch wildes, wegloses Fjäll. Flussdurchquerungen sind fast an der Tagesordnung. Die Tour setzt eine solide Kondition und ein sehr gutes Orientierungsvermögen voraus.

Anreise

http://Am schönsten mit der Bahn in rund zwei Tagen von Deutschland über Stockholm nach Abisko. Oder: Mit dem Auto nach Flensburg und mit der Fähre (www.stenaline.de) über Nacht nach Göteborg, von dort anderntags über Gävle, Lulea nach Abisko.

Beste Reisezeit

Juli bis September sowie als Wintertour zwischen Anfang März und Ende April.

Übernachtung

Im Zelt. Wer sich anmeldet (s.u.), kann streckenweise in unbewirtschafteten Hütten nächtigen.

Karten

Lantmäeriet Fjällkarta BD 6 und BD 7; 1 : 100 000; 12,50 Euro, bestellen unter: Tel. 04 31/9 10 02, www.geobuchhandlung.de

weitere Infos

VisitSweden;
Tel. 0 40/32 55 13 55;
www.visitsweden.com
Innovation Norway;
Tel. 0 18 05/00 15 48;
www.visitnorway.com
Hüttenanmeldung über:
Nach Norden
Tel. 02 51/32 46 08,
www.huettenwandern.de

Foto: Boris Gnielka

13.06.2007
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe 06/2007