Tour 5: Ein Berg wie ein Käse

Ganz so massiv, wie sie sich nach außen hin gibt, ist die Sulzfluh (2817 Meter) nicht: In ihrem Inneren gräbt das Wasser Höhlen.

Schweiz Schweiz

Mehr Infos zu:

Abwechslungsreiche Wanderung auf einen der höchsten Gipfel des Rätikon.

Anspruch

Technisch relativ einfach, etwas Trittsicherheit ist aber erforderlich – vor allem in den scharfkantigen Karrenfeldern auf dem Gipfelplateau. Gut ausgeschildert. Von der Gipfelbesteigung der Sulzfluh ist bei Gewitter dringend abzuraten. Das Gipfelplateau ist stark den Winden ausgesetzt. Schutz vor Schlechtwetter gibt es hier praktisch nicht.

Start und Ziel

Partnun am Ende der mit dem Pkw befahrbaren Straße (gebührenpflichtige Parkplätze).

Route

Partnun– Partnunsee–Tilisunafürggli– Tilisuna-Hütte–Sulzfluh– Gamstobel– Sulzhütte (unbewirtschaftete Alm)– Partnun.

Übernachtung

Tilisuna-Hütte, Tel. 0664/1107969, Berghaus Sulzfluh in Partnun, Tel. 081/3321213.

Karten

Wanderkarte Rätikon/Prattigau, 1: 40000, Hrsg.: Vereinigung Pro Prättigau/Verkehrsvereine Prättigau-Schanfigg.

16.02.2004
© outdoor
Ausgabe 02/2004