Tour 4: Flower Power auf der Alp Sigel

Eine Wanderung zum spektakulärsten Gasthaus des Alpsteins, zu einer historischen Bergkirche und durch eine wunderschöne Alpenflora.

Schweiz Schweiz

Mehr Infos zu:

Das Gasthaus Äscher braucht nur drei künstliche Wände.
Foto: Iris Kürschner

Aussichtsreiche Wanderung zur schönsten Blütenpracht des Alpsteins (sofern die Jahreszeit stimmt). Per Seilbahn zum prähistorischen Wildkirchli und dem spektakulären Gasthaus Äscher.

Anspruch

Trotz der zwei geländegesicherten, kurzen Steilstücke Zahme Gocht und Hüttentobel ist die Wanderung doch als leicht einzustufen. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind aber Voraussetzung. ca. 4,5 h, 824 Hm.

Start und Ziel

Schwende, per Bahn erreichbar.

Route

Schwende–Leugangen– Zahme Gocht–Alp Sigel–Ober Mans–Wasserauen (4,5 h). Per Seilbahn zur Edenalp–Wildkirchli– Äscher (15 Min.) Zurück: Äscher– Seealpsee–Wasserauen (2h).

Übernachtung

Hotel Frohe Aussicht, oberhalb Schwende, Tel. 0041/71/7991174;
Gasthaus Äscher, Tel. 0041/71/7991142.

outdoor Tipp

Falls es jemand noch nicht weiß oder es vergessen hat: Das ganze Jahr über gilt ein Pflückverbot der Alpenflora.

Karten

Topographische Karte Nr. 2514 Obertoggenburg– Appenzell, 1:25 000 oder
Nr. 5014 St.Gallen–Appenzell, 1: 50 000, 21 DM.

14.09.2002
© outdoor
Ausgabe 08/2001