Tour 3: Wilde Wasser in wilden Tälern

Das Val Bavona an sich ist schon einen Besuch wert. Im Seitental des Calnegia jedoch wird es landschaftlich noch schöner.

Schweiz Schweiz

Länge 7,97 Kilometer
Dauer 03:47 Std.
Schwierigkeitsgrad leicht
Höhenunterschied 622 Meter
Höhenmeter absteigend 608 Meter
Tiefster Punkt 690 m ü. M.
Höchster Punkt 1106 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Karte als PDF-Download

Abwechslungsreiche und bis auf wenige Abschnitte, recht einfache Wanderung. 5 h, 500 Hm, 9 km.



Anspruch

Schmaler und zunächst steiler, aber nicht ausgesetzter Wanderweg. Kinder sollte man auf diesem Abschnitt nicht aus den Augen lassen.



Start und Ziel

Foroglio



Route

Foroglio (684 m)–Fiume Calnegia–Calnegia (1108 m) und auf gleichem Weg zurück an den Ausganspunkt Foroglio.



Beste Reisezeit

Von Mai bis September. Der Wasserfall ist bei hohem Wasserstand am eindrucksvollsten. Das heißt entweder im Frühjahr zur Zeit der Schneeschmelze oder nach kräftigen Regenfällen.



Übernachtung

Uno Piu, 6672 Gordevio, Tel. 093/871012.



Karten

SBL 1:50000, Blatt 265T, Nufenenpass 18,50 SFR.



18.07.2002
© outdoor
Ausgabe 01/2001