Engadin – Schweizerischer Nationalpark

Weit im Osten der Schweiz, liegt mit dem »Schweizerischen Nationalpark« der einzige Nationalpark des Landes. Ein Outdoor-Revier der Extraklasse.

Schweiz Schweiz

Karte

Der 172 qkm große Nationalpark ist eine Hochgebirgslandschaft (1400–3200 m). Charakteristisch für das extrem niederschlagsarme Gebiet sind die Kalkfelsen und Geröllhalden der Unterengadiner Dolomiten und die außergewöhnlich
reiche Tier- und Pflanzenwelt.

Lage

Der 1914 gegründete Schweizerische Nationalpark liegt im Unterengadin (Kanton Graubünden) im Osten der Schweiz.

Beste Reisezeit

Anfang Juni bis Ende Oktober. Blumenfreunde kommen im Juni und Juli auf ihre Kosten, Hochtourengeher im Juli und August. Hirschbrunft und
verfärbte Lärchenwälder im September und Oktober.

Bücher

Unterengadin, Rudolf Weiss, Bergverlag Rother, 2000, 12 €.
Wanderkarte: Park Naziunal Svizzer, Kümmerly+Frey Verlag, 1:45000, 9 €.

weitere Infos

Informationszentrum im
Nationalparkhaus in Zernez,
Tel. 0041/81856/1378, Fax 1740; www.nationalpark.ch .

03.07.2003
© outdoor
Ausgabe 08/2002