Tour 4: Von Modrava nach Srni

Abwechslungsreiche Streckenwanderung

Tschechien

Größtenteils problemlos, nur der Abstieg über die Dorfwüstung Grünberg (Zelena Hora) ist bei hohem Schnee anstrengend, 15 km.

Route

Start am Parkplatz nahe der Brücke über den Modravsky potok in Modrava. Über die nächste Brücke, vorbei am Fachwerkgebäude, dann links abbiegen (rote Markierung) und dem windungsreichen Bachlauf des Roklansky potok folgen. Vor dem Bach verlief früher der Eiserne Vorhang. An der Gabelung Rybárna links, weiter dem Flüsschen folgen. Nach kurzem Anstieg auf gleicher Höhe bleiben. Am Rastpatz Javorí Pila gabelt sich der Weg, hier links der roten Markierung folgen. Bei der Schranke an der Brücke über den Bach Javorí potok den Weg rechts wählen (blau markiert): 2,5 km steil empor am Westhang des Berges Oblik. Dann verläuft der breite Weg über längere Zeit fast eben. An der Weggabelung Vankova cesta die Loipe verlassen und nach rechts in den Fichtenwald. Meist haben andere Läufer hier bereits eine Spur gezogen. Bald öffnet sich der Wald. Am Wege-T Zelenohorske chalupy endet der schwierigste Teil des Abstiegs. Hier nach rechts wenden und der gelben Markierung folgen. An der Gabelung Plavební kanál bei Gelb bleiben und geradeaus halten. Nun entlang der Straße von Prásily ins Ortszentrum von Srní laufen und zur Bushaltestelle.

Übernachtung

Übernachten: Hotel Vydra in Srní, Tel. 00420/376599230; Pension Arnika in Modrava, Tel. 00420/376599349; Pension Zlatá stezka,ebenfalls in Modrava, Tel. 00420/376599335.
Busfahrplan www.vlak-bus.cz (deutsch).

Einkehren:
Mehrere Hotels in Srní.

07.03.2004
© outdoor
Ausgabe 03/2004