Azoren

Wie grüne Perlen an einer Schnur reihen sich die Azoren im Atlantik aneinander. Faial, das westlichste Eiland, vereint Vulkanlandschaften, Steilküsten, Traumstrände und unentdeckte Wege zu einem spannenden Wanderparadies für den Herbst.

Portugal Portugal

Hoch über dem Meer wandert man auf der Azoreninsel Faial durch grüne Paradiese.

Beste Reisezeit
Von Mitte April bis Mitte Oktober. Trotzdem ist das ganze Jahr über mit Regen zu rechnen. Im Sommer sind komplett verregnete Tage jedoch etwas seltener. Im Juli und August ist es am heißesten und es herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Empfehlenswert September bis Mitte Oktober – angenehme Wander- und Badetemperaturen.

Karte

Die schwarzen Lavastrände der Vulkaninsel Faial .

Übernachtung
Einziger offizieller Campingplatz in Praia do Almoxarife direkt beim Strand. Wildzelten möglich. Auf Privatgrund vorher um Erlaubnis fragen. Wegen Wassermangels allerdings häufig schwierig. In Horta großes Angebot an Zimmern. Verzeichnis der offiziellen Unterkünfte »Guia Oficial de Alojamento« und Liste der Privatzimmmer bei den Touristenbüros erhältlich. Rechtzeitiges Vorausbuchen empfiehlt sich nur für Juli/August.

Mehr Infos: www.visit-azoren.de

Anreise

http://Täglich mit Tap Air Portugal nach Faial von jedem größeren Flughafen in Deutschland, Zwischenstop in Lissabon. Direktflüge nur von Frankfurt und München. Ab 750 DM Tap Air Portugal, Baseler Str. 48, 60329 Frankfurt/Main, Tel. 0180/3000341, Fax 069/99999280, www.tap-airportugal.de

Beste Reisezeit

Von Mitte April bis Mitte Oktober. Trotzdem ist das ganze Jahr über mit Regen zu rechnen. Im Sommer sind komplett verregnete Tage jedoch etwas seltener. Im Juli und August ist es am heißesten und es herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Empfehlenswert September bis Mitte Oktober – angenehme Wander- und Badetemperaturen.

Ausrüstung

Unentbehrlich: Stabile Wanderstiefel, Regenzeug, Sonnenbrille, -hut und -creme (mindestens Faktor 15), Karte, Pflaster und Desinfektionsmittel für eventuelle Verletzungen an der scharfkantigen Lava. Trillerpfeife oder Handy für den Notfall, einige Routen liegen sehr einsam.

Geld/Telefon

Landesvorwahl 00351, danach Inselvorwahl 292 für Faial, dann Teilnehmernummer. Telefonieren kann man beim Postamt (Horta) oder an (seltenen) Kartentelefonen.

Sprache

Landessprache Portugiesisch. Spanisch auch verständlich, durchschlagen mit Englisch oft möglich.

Verpflegung

Unterwegs kaum Proviantnachschub möglich. Gute Einkaufsmöglichkeiten in Horta. Kleinere Läden in Castelo Branco, Praia da Norte, Norte Pequeno und Pedro Miguel. Trinkflüssigkeit immer ausreichend mitnehmen. Von der Benutzung des Wassers der fließenden Gewässer oder Brunnen als Trinkwasser ist abzuraten.

Übernachtung

Einziger offizieller Campingplatz in Praia do Almoxarife direkt beim Strand. 700 Esc/Tag.
Wildzelten möglich. Auf Privatgrund vorher um Erlaubnis fragen. Wegen Wassermangels allerdings häufig schwierig. In Horta großes Angebot an Zimmern. Verzeichnis der offiziellen Unterkünfte »Guia Oficial de Alojamento« und Liste der Privatzimmmer bei den Touristenbüros erhältlich. Rechtzeitiges Vorausbuchen empfiehlt sich nur für Juli/August.

Transport vor Ort

Bus: Preisgünstig aber sämtliche Busrouten verlaufen nur entlang der Küste und starten bzw. enden in Horta. Info und Fahrpläne beim Touristenbüro.

Mietwagen: Teuere aber einfache und schnellste Variante die Insel zu erkunden. Auto Tourística Faialense, Rua Conselheiro Medeiros 12, 9900-144 Horta, Tel. 292308, E-Mail: autofaialense@mail.telepac.pt, www.ciberacores.pt/atf/. Hertz, Rua Vasco da Gama 22, 9900-017 Horta, Tel. 200031, Fax 200033.

Trampen: Gut möglich. In der Regel wird man sofort mitgenommen. Das heißt natürlich: Sofern ein Auto vorbeikommt. Und das kann manchmal dauern.

Taxi: In den meisten Fällen sind sie sogar billiger als die Mietwagen. Einige Taxis sind extra als englischsprachig gekennzeichnet.

Karten

Azoren: Reisen und Wandern, P. Freier, Goldstadt-Reiseführer, 1995, 29,80 DM.

Landschaften der Azoren, Andreas Stieglitz, Sunflower Führer, 1995, 19,80 DM.

Ilhas do Faial e Pico (W), Topographische Karte Serie M 7811, Maßstab 1:50 000, 1969, Instituto Geografico e Cadastral Portugal. Auf den Azoren nicht erhältlich. Durch ihr Alter ist die Karte zum Teil etwas überholt.

weitere Infos

Portugiesisches Touristik- und Handelsbüro, Schäfergasse 17, 60313 Frankfurt, Tel. 069/290549, Fax 231433.
Direcção Regional de Turismo, Rua Ernesto Rebelo 14, 9900 Horta, Tel. 292200500, Fax 200501, E-Mail: acoresturismo@mail.telepac.pt, www.drtacores.pt.

Touren:

1. Salão-Lomba Grande-Praia do Almoxarife: 18 km, 5 1/2 h.
2. Caldeira-Flamengos-Horta, 16 km, 3 3/4 h.
3. Rundtour Castelo Branco: 12,5 km, 3 1/2 h.
4. Praia do Norte-Capelinhos-Fajã: 18 km, 6 h.

06.12.2001
© outdoor
Ausgabe 10/2000