Portugal - Azoren

Azoren: Wanderparadies im Atlantik

Foto: Colourbox.de Reise Travel Outdoorziele
Die Azoren liegen so weit draußen im Atlantik, dass sie den meisten Inselwanderfreunden nicht sofort in den Kopf kommen: etwa 1300 Kilometer entfernt von der Südküste Portugals.

Zahlen:
2333 km², 247.000 Einwohner (Stand 2013), Gipfel 2351 m (Pico), 9 Inseln

Neun Inseln gehören zu der Inselgruppe der Azoren, die größte ist São Miguel. Auch wandertechnisch am besten erschlossen, erfreut sie Besucher mit ihrer Vielfalt. Die Azoren sind vulkanischen Ursprungs, und auf den fruchtbaren Lavaböden gedeihen Feigen, Bananen und Blumen wie zum Beispiel riesige Hortensien. Blaue Kraterseen unterbrechen die Höhenzüge, auf grünen Weiden grasen Kühe, und schwarze Felsen liefern satten Kontrast zu all den Farben. Bis zu 20 Grad warm wird es auf der Azoreninsel São Miguel noch im November - perfektes Wanderwetter. Eine fordernde Runde ab Água de Alto (630 Hm, 4 h) führt hinauf zum smaragdgrünen Kratersee Lagoa do Fogo. Unterwegs blickt man in die Schlucht des Ribeira de Praia und auf den Atlantik. Dort tummeln sich vor allem im Herbst auch Blauwale.

Eine ausführliche Reportage über die Insel São Miguel gibt's hier

Besuchenswert ist auch die Insel Pico mit dem gleichnamigen Vulkanberg, den jeder trittsichere und einigermaßen fitte Wanderer meistert. Weniger steil geht es auf São Miguel bei den Touren zum Kratersee Lagoa do Fogo und den winzigen Siedlungen Fajã dos Vimes und Fajã de San João zu.

Tourentipps auf den Azoren:

1. Auf den Gipfel des Pico Alto, 1100 Hm, 5,5 h
2. São Miguel: zum Lagoa do Fogo, 460 Hm, 4 h
3. São Jorge: Fajã dos Vimes - Fajã de San João, 640 Hm, 6h.

Info:
Reiseführer Azoren
M. Bussmann
M. Müller Verlag
Preis: 22,90 Euro

Unterkunft: z.B. das Hotel Terra Nostra Garden, Furnas, über booking.com


Weitere schöne Wanderinseln im Video:

10.06.2014
© outdoor
Ausgabe 2/2013