Keen Terradora Sommer Themenspecial Trailfit Foto: KEEN

TrailFit-Special 2018 Trips ans andere Ende der Welt

Keen
KEEN-ambassador Chelsea Yamase lebt es vor. Sie geht neue Wege: immer draußen, immer neugierig, immer unterwegs. So auch bei ihrem letzten Trip, auf der wunderschönen Insel Iriomote in Japan ...

"Wir waren auf der Suche nach Wasserfällen, und fanden welche auf der Insel Iriomote in der Okinawa Präfektur in Japan", erzählt sie begeistert und die Bilder sprechen für sich:

Zahlreiche Hügelketten mit Anhöhen bis ca. 400 Meter Höhe, viel Grün und jede Menge Wasser! Der überwiegende Teil der Insel steht unter Naturschutz und ist Teil des Iriomote-Ishigaki-Nationalparks (125 km² Landfläche), der auch die Inseln Kuroshima, Kohama-jima und Taketomi-jima einschließt. Zwischen letzteren beiden befindet sich Japans größtes Korallenriff. An den Küsten wechseln steile Felswände mit Sandstränden. Etwa 21 km nordwestlich der Insel liegt ein unterseeischer aktiver Vulkan (letzter Ausbruch 1926). Mit 180 Kilometer Entfernung liegt Iriomote eigentlich näher an Taiwan als an der Hauptinsel der Präfektur Okinawa (ca. 430 km). Das tolle an der Insel (neben den vielen Wasserfällen): Es gibt überall Stellen zum raufklettern, inne halten und die fantastischen Aussichten über das tropische Eiland zu genießen.

Aus der Stadt in die Wildnis: der Hillary Trail bei Auckland

Kein Trek Neuseelands ist schneller erreichbar als der Hillary Trail vor den Toren Aucklands - Wildnisfeeling garantiert! outdoor ist den Trek über vier Etappen vom Arataki Visitor Centre bis nach Muriwai gegangen. Die letzte Etappe lässt sich auch abkürzen, indem man etwa 2,5 Kilometer hinter dem Anawhata Valley rechts über einen Kamm nach Swanson wandert. Von dort fahren Züge nach Auckland. Der 77 Kilometer lange Trail kann prinzipiell ganzjährig gegangen werden, in den Sommermonaten Dezember, Januar und Februar ist an den Stränden viel los, ruhiger wird es im März und April. Manche nutzen auch nur einzelne Abschnitte des Weges für ihre Trailrunning-Einheiten. Zeltplätze, private Lodges oder B&B‘s bucht man vor Ort im Arataki Visitor Centre - wer auf Nummer sicher gehen will, reserviert schon vorab auf der Homepage des Trails.

Outdoor-City Kapstadt

Wer in der Großstadt lebt, muss ein gutes Stück fahren, um zu einem Berg zu kommen - normalerweise. In der südafrikanischen Metropole Kapstadt dürfen Outdoorer andere Erfahrungen machen: Das Wahrzeichen Kapstadts, der Tafelberg, erhebt sich quasi mitten in der City. Auf 1087 Metern über dem Meer ist der höchste Punkt erreicht, ein altes Leuchtfeuer namens Maclear's Beacon. Und wo andere Berge eine mehr oder weniger ausgeprägte Spitze aufweisen, genießt man auf dem Tafelberg das Hochgefühl viel länger: Über drei Kilometer zieht sich das Gipfelplateau von Ost nach West. Weit unten liegt die Stadt, flankiert von Hügeln, tiefblau glitzert der Ozean, und im Süden zeichnet sich die Gebirgskette der Kap-Halbinsel ab. Der Tafelberg lässt sich von allen Seiten zu Fuß erreichen, angeblich existieren über 300 (!) Routen verschiedenster Schwierigkeitslevel. Das ideale Terrain um TrailFit auszuleben!

Equipment-Tipps:

Die warmen Klimazonen faszinieren durch ihre üppige Vegetation, die exotische Tierwelt, Traumstrände und viel Sonnenschein! Richtig wohl fühlt sich dort allerdings nur, wer in dem schwülen Klima die passenden Schuhe und Bekleidung trägt und sich die zahlreichen Moskitos vom Leib hält ...




TrailFit: das große Special!

Noch mehr Infos unter www.keenfootwear.com