Atemberaubend schön: die Färöer-Inseln

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Christoph Jorda Wandern auf den Färöer Inseln

Wandern auf den Färöer-Inseln

Die Färöer: eine eigene Welt mitten im Atlantik.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Dreißig Einwohner, Kirche, Friedhof: das Dorf Saksun auf Stremoy.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Ein Blick auf Klaksvík, Fisch-City.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Färöer-Inseln und Verkehr: Autos haben es schwer in Tjørnuvik.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Die Bucht von Tjørnuvík ist im Herbst Ziel wetterfester Surfer.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Auf dem Weg nach Kap Enniberg. Zurück geht es durchs Grün weiter unten.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Auf den Färöern kann man sogar Boote an-trampen.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Das Dorf mit dem Wasserfall: Gásadalur

Wandern auf den Färöer-Inseln

Archibald Black: Maler und Schaf-Farmer.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Der 841 Meter hohe Villingardalsfjall markiert das Nordende der Färöer.

Wandern auf den Färöer-Inseln

Gefährlicher Platz: Man will nie mehr aufstehen.
Weitere Reiseinfos zu den Färöern gibt es hier
Mehr zu dieser Fotostrecke: Färöer Inseln: Wandertipps & Reiseinfos